Rezept: Granatapfel-Birnen-Salat im Glas

Ist es euch schon mal passiert, dass man euch an eurem Arbeitsplatz als den „Diätfreak“ bezeichnet hat? Oder vielleicht als „Gesundheitsjunkie“? Ich dachte immer, Sticheleien wären etwas, das mit der Schule enden würden – aber ich habe es auch schon an diversen Arbeitsplätzen und bei verschiedenen Kollegen erlebt. Ich arbeite bei einer großen Marke im Sportbereich, deshalb gibt es hier zahlreiche Menschen die auf Ihre Ernährung achten. Ich selbst zähle auch zu den Menschen, die extrem auf Ihre Ernährung achten. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, zu jeder Jahreszeit achte ich auf Kalorien, Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Aber natürlich gibt es auch andere Menschen bei uns im Büro. Diejenigen, die dann ihre Reste vom Vortag als Mittagessen mit zur Arbeit bringen – meist Pizza, Pasta, chinesische Wokgerichte oder andere, eher ungesunde, Take-Away-Gerichte.

05-salatimglas

Wenn ich meinen Kollegen dann erzähle, wie schädlich und ungesund so eine Ernährung auf Dauer sein kann, bekomme ich oft zu hören, dass es so am schnellsten und einfachsten ist. Schließlich hätte man nicht jeden Abend Zeit und Lust, sich ein gesundes, frisches Gericht zuzubereiten. Dabei muss es ein leckeres, gesundes Mittagessen gar nicht aufwendig sein. Es muss noch nicht einmal gekocht werden, wie dieser Granatapfel-Birnen-Salat im Glas beweist. Und was ist besser geeignet um sein Essen zu transportieren als ein Mason Jar?

03-salatimglas

Da nun ja der Herbst gekommen ist, wollte ich einen neuen Salat kreieren, der nicht nur aus bunten Sommersalaten und leichtem Gemüse besteht, wie man ihn in der Regel zur wärmeren Jahreszeiten essen würde. Stattdessen glänzt diese herbstliche Variante mit der subtilen Süße frischer Birnen, dem herzhaften Geschmack von jungem Spinat, der erfrischenden Note der Granatapfelkerne, dem knackigen Nussgeschmack der Pekannüsse, dem würzigen Aroma des Blaukäses sowie der leicht süßlichen Würze der Sherry-Vinaigrette.

01-salatimglas

Alle Zutaten geschichtet ergeben nicht nur einen absoluten Hingucker für die Augen, sondern auch einen leckeren, herbstlichen Salat, den man problemlos als Mittagessen mit zur Arbeit nehmen kann. Die Zubereitung dauert dabei nicht mehr als 15 Minuten – Ausreden wegen Zeitmangel lasse ich also in diesem Fall nicht gelten! 😉 Natürlich könnt Ihr mit den Zutaten auch ein wenig experimentieren, wenn Ihr zum Beispiel keine Birnen mögt, könnte ich mir auch super Äpfel als Alternative vorstellen. Die Pekannüsse könnt Ihr mit beliebigen Nüssen austauschen (außer Erdnüsse), statt Sherry-Vinaigrette würde auch eine Kirsch- oder Apfelvinaigrette passen und statt Blaukäse wäre auch fester Camembert oder Ziegenkäse eine Option. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Ich habe das Rezept bisher nur so gemacht, wie ich es euch hier beschrieben habe, da mir das Ergebnis bisher immer zu gut geschmeckt hat, um etwas daran zu verändern. 😉

04-salatimglas

Granatapfel-Birnen-Salat im Glas

Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Birne
  • 300 Gramm Spinat
  • 90 Gramm Granatapfelkerne
  • 20 Gramm Pekannüsse
  • 40 Gramm Blaukäse
  • 2,5 El Sherry-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für die Vinaigrette, den Essig und etwas Salz sowie Pfeffer  gut miteinander vermengen. Anschließen, unter Rühren, langsam das Olivenöl hinzufügen und so lange weiter rühren, bis ein relativ dickflüssiges Dressing entstanden ist. Das Dressing danach beiseite stellen.

06-salatimglas

Die Birne entkernen und in feine Streifen schneiden. Den Spinat waschen und die Pekannüsse hacken sowie den Blaukäse in kleine Stücke schneiden. Nun zuerst die Birne in das Mason Jar/ Glas geben und anschließend etwa 200 Gramm des Spinats darüber verteilen. Die Granatapfelkerne darauf verteilen und weitere 50 Gramm Spinat darauf verteilen. Die gehackten Pekannüsse auf die Spinatschicht geben und alles mit dem restlichen Spinat überdecken. Zum Abschluss, den kleingeschnittenen Blaukäse auf der obersten Spinatschicht verteilen und das Dressing über den fertig geschichteten Salat geben. Entweder sofort genießen oder das Glas verschließen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Nährwerte pro Glas:

Brennwert: 517 kcal
Fett: 31,43 Gramm
Kohlenhydrate: 35,33 Gramm
-> davon Zucker: 16,35 Gramm
Ballaststoffe: 12,44 Gramm
Proteine: 18,52 Gramm

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s