Rezept: Knusprige Karottenchips

Diese knusprigen Chips aus frischen Karotten sind extrem gesund und vollkommen ohne Zuckerzusätze und künstliche Aromen aus. Da sie im Ofen gebacken werden, bleiben sie frisch sowie fettarm und werden gleichzeitig dennoch schön knackig! Wer auf der Suche nach einem gesunden Snack für Zwischendurch ist, sollte diese selbstgemachten Karottenchips auf jeden Fall probieren!Es gibt heutzutage so viele leckere Verlockungen, dass es auch den standhaftesten Menschen unter uns oft schwer fällt, stark zu bleiben und sich strikt an ihre Diät zu halten. Während ich Schokolade relativ leicht widerstehen kann, sieht es da bei knackigem Knabberzeug schon anders aus. Salzbrezeln, Kartoffelchips, Tortillas … da kann ich schon mal schwach werden.

Wie gut, dass man sich aber auch ganz einfach eine Alternative zubereiten kann, die mehr als nur eine einfache Ablenkung von salzigem Junk Food darstellt. Und genau an dieser Stelle kommen meine knusprigen Karottenchips ins Spiel …

01-Karrottenchips

Mit den Jahren habe ich bereits sehr viel mit Rezepten und Zutaten experimentiert. Dabei ist auch die ein oder andere Sorte Gemüsechips herausgekommen, wie zum Beispiel meine gebackenen Süßkartoffel Chips. Mittlerweile weiß ich, dass nicht jede Gemüsesorte gleich reagiert, wenn man sie in dünne Scheiben schneidet und im Ofen backen lässt. Für knusprige Chips benötigt man bei einigen Sorten höhere Temperaturen, während andere besser schmecken wenn man sie über einen langen Zeitraum bei niedrigen Temperaturen trocknet. Wieder andere schmecken nur mit eine Marinade wirklich gut.

03-Karrottenchips

Gebackene Karottenchips zählen zu den besten und beliebtesten Gemüsechips, da sie natürlich süß sind und im Ofen sehr knusprig werden. Ihr könnt Sie bei hoher oder bei niedriger Temperatur backen und werdet immer ein hervorragendes Ergebnis mit knuspriger Textur und leckerem Geschmack bekommen. Was das Aussehen angeht, werden die Karottenchips jedoch ein wenig schöner, wenn Ihr sie für kurze Zeit bei hoher Temperatur backt.

05-Karrottenchips

Karotten bieten eine wunderbare Plattform für süße und salzige Gewürze. In diesem Rezept habe ich die Karotten mit Zimt und Kreuzkümmel gewürzt – für einen zusätzlichen Wow-Faktor. Gesunde gebackene Karotten Chips schmecken natürlich auch einfach nur mit Salz (und Pfeffer), aber erst verschiedene Gewürze machen sie besonders lecker!

Knusprige Karottenchips

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 Gramm Karotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Kreuzkümmel

Zubereitung:

Den Backofen auf 230° Celsius (Umluft) vorheizen und ein großes Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Karotten mit einer Raspel, einem Sparschäler oder einem Messer in papierdünne Scheiben schneiden und mit Küchenpapier abtupfen, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Anschließend die Karotten in eine große Schüssel geben und mit dem Olivenöl sowie den Gewürzen vermengen.

02-Karrottenchips

Nun die Chips in einer Schicht auf das vorbereiteten Backpapier legen und auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen lassen, bis sie schön knusprig geworden sind. Wenn die Karotten nicht gleichmäßig geschnitten wurden und einige dickere Scheiben noch nicht knusprig geworden sind, diese zurück in den Ofen geben und für weitere 5 – 15 Minuten backen. Achtet aber gut darauf, dass euch die Chips nicht verbrennen!

In einer Schüssel servieren und pur oder zusammen mit etwas Sour Creme genießen!

04-Karrottenchips

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 226 kcal
Fett: 14,2 Gramm
Kohlenhydrate: 17 Gramm
-> davon Zucker: 5,3 Gramm
Ballaststoffe: 7,7 Gramm
Proteine: 2,1 Gramm

 

 

 

 

2 Kommentare zu „Rezept: Knusprige Karottenchips

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s