Rezept: Protein-Weihnachtskekse

Diese gesunden Weihnachtskekse kommen bereits mit wenigen Zutaten aus und überzeugen geschmacklich dennoch auf ganzer Linie. Zudem müssen sie nicht einmal im Ofen gebacken werden! Bereits ein Kekse enthält ganze 3 Gramm Protein – und das bei gerade einmal 93 kcal und 4 Gramm Fett. Es gibt wohl kaum ein besseres Rezept für gesunde Weihnachtsplätzchen! 🙂Ich habe bereits viele Rezept für ungebackene Kekse oder rohe Proteinriegel mit euch geteilt, warum also nicht auch mal ein paar ungebackene Weihnachtsplätzchen?

Ehrlich gesagt backe ich in der Regel nicht allzu häufig irgendwelche Weihnachtskekse, da ich sonst innerhalb weniger Stunden immer die gesamte Ladung direkt in mich heineinstopfen würde (was  wie Ihr wisst nicht gerade figur-freundlich wäre). Was ich also brauche sind ein paar leckere Kekse, die gleichzeitig auch noch kalorienarm und gesund sind.

04-Protein-Weihnachtskekse

Aber wisst Ihr was? Genau das ist bei den Weihnachtskeksen aus diesem Rezept der Fall! Sie enthalten weder Butter noch Industriezucker und sind sowohl vegan als auch glutenfrei. Im Gegensatz zu regulären Weihnachtsplätzchen, die in der Regel pro Keks etwa 18 Gramm Zucker enthalten, kommen diese Weihnachtskekse auf gerade einmal 3 Gramm Zucker pro Stück. Ich kann mir also ganz ohne schlechtes Gewissen auch einen zweiten oder dritten Keks können und unterstütze dabei ganz nebenbei auch noch meine sportlichen Ziele (Muskelaufbau), denn die Plätzchen strotzen nur so von Proteinen. Die benötigten Zutaten für das Rezept sollte eigentlich jeder von euch ohnehin zu Hause haben, denn neben ein paar Haferflocken benötigt man nur noch etwas Proteinpulver, Erdnussbutter, Mandelmilch, Ahornsirup, Kakaopulver und Salz. Wer keinen Ahornsirup im Haus hat kann diesen auch ganz einfach durch Honig oder Agavendicksaft ersetzen. Und wer will kann die Kekse zudem noch mit ein wenig Aroma aufpeppen, dazu jedoch später mehr!

Nachdem Ihr den Teig zubereitet habt, müsst Ihr die Kekse nur noch in die gewünschte Form bringen. Dabei sind eurer Fantasie allerdings keine Grenzen gesetzt! Ob Ihr die Weihnachtsplätzchen nun mit den Händen zu Kugel oder flachen Talern formt oder mit Hilfe von Ausstechförmchen Tannenbäume oder Engel daraus macht bleibt vollkommen euch überlassen.

01-Protein-Weihnachtskekse

Das Tolle an diesen gesunden No-Bake-Protein-Keksen ist, dass sie gleichzeitig ein Dessert und ein gesunder Snack sind! Ich bin mir nicht sicher, ob das bedeutet, dass Ihr euch deshalb immer mindestens zwei pro Tag davon gönnen könnt, aber zumindest rede ich mir das immer selbst ein. 🙂

Weitere leckere Rezeptideen für den Winter:

Protein-Weihnachtskekse

Zutaten für 20 Kekse:

  • 200 Gramm Haferflocken
  • 25 Gramm Proteinpulver mit Vanillegeschmack
  • 125 Gramm cremige Erdnussbutter
  • 120 Milliliter Mandelmilch mit Vanillegeschmack
  • 90 Gramm Ahornsirup (Alternativ: Honig, Agavendicksaft)
  • 2 EL Backkakao
  • 1/8 TL Salz
  • Optional: 1/2 TL Vanillearoma
  • Optional: 1 TL Lebkuchen- oder Spekulatiusgewürz

Zubereitung:

Haferflocken und Proteinpulver in einer Schüssel vermengen, bis die Haferflocken gleichmäßig mit einer feinen Schicht aus Proteinpulver bedeckt sind. Mandelmilch, Erdnussbutter, Ahornsirup, Kakaopulver und Meersalz in einen Topf geben und abgedeckt auf niedriger Stufe unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis das Kakaopulver sich komplett aufgelöst hat und die Masse insgesamt ein wenig eingedickt ist. Dann den Topf vom Herd nehmen und, wenn gewünscht, Vanillearoma sowie Weihnachtsgewürz einrühren.

02-Protein-Weihnachtskekse

Nun die Erdnussbutter-Schokoladenmischung über die Haferflocken geben und zu einer gleichmäßigen, homogenen Masse vermengen. Den fertigen Teig für etwa 10 Minuten in den Kühlschrank geben, damit dieser ein wenig fester wird und Ihr ihn anschließend wesentlich einfacher formen könnt. Abschließend jeweils einen Klecks des Keksteiges mit einem Löffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren und mit den Händen in die gewünschte Form bringen. Danach die Weihnachtskekse entweder sofort genießen oder bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Lasst es euch schmecken!

Nährwerte pro Keks:

Brennwert: 93 kcal
Fett: 3,9 Gramm
Kohlenhydrate: 12,1 Gramm
-> davon Zucker: 2,8 Gramm
Ballaststoffe: 2,3 Gramm
Proteine: 3,3 Gramm