Rezept: Vegane Sellerie-Schnitzel

Veganes Schnitzel – schmeckt so etwas? Auf jeden Fall! Bei diesem Rezept handelt es sich quasi um eine veganisierte Version des klassischen Wiener Schnitzels. Die Sellerieknolle bildet dabei die perfekte Grundlage für unser Schnitzel, weil es eine hervorragende fleischähnliche Textur und einen milden Eigengeschmack hat. Egal ob warm oder kalt, pur oder als Sandwich, diese veganen Sellerie-Schnitzel kommen sehr nah an das Original und sind dabei um ein Vielfaches gesünder!

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich für meinen Teil liebe Schnitzel! Ich hatte sogar Phasen, in denen ich praktisch von diesem Zeug gelebt habe. Doch nachdem ich mich immer mehr mit gesunder Ernährung beschäftigt habe, ist das klassische Schnitzel immer öfter von meinem Speiseplan gestrichen worden … bis ich auf die Idee für dieses vegane Schnitzelrezept gekommen bin!

Normalerweise mache ich direkt eine große Portion dieser Schnitzel und verwende die Hälfte davon sofort, nur um die andere Hälft dann später kalt auf einem Sandwich oder in einem Burger zu genieße. Während die Schnitzel im warmen Zustand eher an die Konsistenz von Hähnchenfleisch erinnern, bekommen sie im abgekühlten Zustand eine schweinefleischähnliche Textur.

Die Zutaten für diese veganen Sellerie-Schnitzel

  • Sellerie – Was auch sonst, bei einem Sellerieschnitzel?! Verwendet nach Möglichkeit eine dicke und reife Knolle, da sich daraus schönere “Schnitzel” schneiden lassen.
  • Vollkornmehl und Paniermehl – Statt Weizenvollkornmehl könnt Ihr auch Dinkel-, Dinkelvollkorn oder klassisches Weizenmehl verwenden. Für eine paleofreundliche Variante lassen sich Mehl und Paniermehl auch durch Mandelmehl ersetzen.
  • Pflanzliche Milch – Für dieses Rezept eignen sich verschiedene pflanzliche Milchsorten wie Mandel-, Cashew-, Kokos- oder Sojamilch.
  • Kichererbsenmehl – Stellt den Hauptbestandteil für den veganen Ei-Ersatz dar. Falls Ihr keinen Wert auf vegane Ernährung legt, könnt Ihr das Kicherbsenmehl, Wasser, Salz und die Sriracha-Soße auch durch ein Hühnerei ersetzen.
  • Sriracha-Soße – Verleiht dem veganen Ei-Ersatz eine leichte Schärfe und sorgt somit für ein würzigeres Schnitzelaroma.
  • Pflanzenöl – Wird zum ausbacken der Schnitzel benötigt. Ihr solltet nur so viel Öl verwenden, dass der Boden der Pfanne damit vollständig bedeckt ist. Am besten eignen sich geschmacksneutrale Sorten wie Sonnenblumen- oder Rapsöl.
  • Salz und Pfeffer – Sorgen dafür, dass die anderen Zutaten ihre Aromen voll entfalten können

Wichtig Tipps für dieses Rezept

  • Für eine knusprigere Variante, könnt ihr statt Paniermehl auch Panko verwenden oder dem Paniermehl noch ein paar zerkleinerte Cornflakes beimischen. Außerdem könnt Ihr der Mehl-Milch-Mischung je nach Wunsch noch zahlreiche Gewürze wie Knoblauch- und Paprikapulver, Kümmel oder Chili beifügen, um den Schnitzeln einen würzigeren Geschmack zu verleihen.
  • Je dünner Ihr die Schnitzel schneidet, desto besser und aromatischer schmecken sie.
  • Für eine fettarme Variante könnt Ihr die Sellerieschnitzel auch bei 180° C (Umluft) im Backofen zubereiten. In diesem Fall werden sie allerdings nicht so knusprig und saftig, sodass Ihr geschmacklich definitiv ein paar Abstriche machen müsst.

Weitere leckere und vegane Rezeptideen

Vegane Sellerie-Schnitzel

Zutaten für 2 Portionen:

  • 30 Gramm Kichererbsenmehl
  • 80 Milliliter Wasser
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Sriracha-Soße
  • 240 Milliliter pflanzliche Milch
  • 60 Gramm Weizenvollkornmehl
  • 50 Gramm Paniermehl
  • 1 Knolle Sellerie
  • 100 Milliliter Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst eine vegane Ei-Alternative herstellen. Dazu das Kichererbsenmehl zusammen mit dem Wasser, 1/4 TL Salz und 1/4 TL Sriracha-Soße in eine mittelgroße Schüssel geben und gründlich miteinander vermengen. Anschließend die pflanzliche Milch sowie das Vollkornmehl hinzugeben, alles gründlich mit Salz und Pfeffer würzen und die Mischung noch einmal sorgfältig verrühren. Das Paniermehl in einer dicken Schickt auf einen flachen Teller streuen und den Knollensellerie schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Nun, jede Selleriescheibe in die Milch-Mehl-Mischung tauchen und anschließend im Paniermehl wälzen bzw. sorgfältig damit bestreuen. Das Pflanzenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Knollensellerieschnitzel darin von beiden Seiten goldbraun braten. Die fertigen Schnitzel zum Abtropfen und auf einen Teller mit Küchenpapier legen und servieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 493 kcal
Fett: 35,4 Gramm
Kohlenhydrate: 28,7 Gramm
-> davon Zucker: 3,1 Gramm
Ballaststoffe: 12,3 Gramm
Proteine: 9,4 Gramm