Website-Icon MARVINSFITNESSBLOG

Rezept: Kalorienarme Protein-Schokoladensuppe

Werbeanzeigen



An einem kalten Wintertag gibt es oft nichts besseres als eine leckere Suppe. Mit viel Gemüse und Wasser sind Suppenrezepte meist sehr kalorienarm, gesund und trotzdem aromatisch lecker. Doch was, wenn einem der Sinn nach etwas Süßes steht? Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit bekommt man ja bekanntlich häufiger Lust auf süßes Gebäck und Schokolade – da ist eine herzhafte Suppe nicht wirklich zufriedenstellend.Eine Alternative muss also her? Kalorienarme Protein-Kekse vielleicht? Keine schlechte Idee! Oder gebackenes Cookie-Dough Oatmeal? Auch lecker! Doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit einr süßen Schokoladensuppe? So kann man sich im Winter mit einer heißen Nachspeise wärmen ohne dabei sein Kalorienkonto unnötig in die Höhe zu schrauben. Zumal meine Schokoladensuppe im Gegensatz zu den meisten Desserts noch viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Bevor ich das Rezept das erste mal ausprobiert habe, hatte ich eigentlich keinen Plan wie ich an die Sache rangehen sollte. Ich wusste nur, dass ich eine schokoladige Suppe machen wollte, die von den Nährwerten auch für mich als Sportler geeignet ist. Um den Proteingehalt zu erhöhen war für mich schnell klar, dass Proteinpulver nicht fehlen durfte. Auch Kakao darf für vollen Schokogeschmack natürlich nicht fehlen. Um das Ganze dann noch etwas süßer zu machen, boten sich Stevia oder Flavdrops an – schließlich ist Zucker keine Option.

Fehlte noch etwas, was die Suppe cremiegr werden lässt. Butter, Sahne oder sonstige Hauptbestandteile vieler Desserts sind viel zu fettig und kalorienhaltig und sollten in meinem Rezept auf keinen Fall einen Platz finden. Also habe ich stattdessen versucht, die Suppe mit etwas organischer Maisstärke anzudicken und siehe da, das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Schließlich noch etwas Milch (natürlich keine ungesunde Kuhmilch sonder die viele gesündere Kokos- und Mandelmilch), etwas Vanillearoma und ein paar Gewürze und schon war die perfekte Schokoladensuppe geboren. Um das Rezept etwas weihnachtlicher zu machen habe ich es zum Beispiel mit Zimt abgeschmackt, diesen könnt Ihr aber je nach Geschmack natürlich auch gerne weglassen.

Alles in allem steckt diese simple Dessert voller Proteine und Nährstoffe – bei minimalen Kalorien. Also, worauf wartet Ihr noch? Ran an den Herd und los geht’s!

Zutaten für 4 Portionen:

Zubereitung:

Kokos- und Mandelmilch auf mittlerer Stufe in einem Topf zusammen erhitzen. Während die Milch erwärmt wird, die Maisstärke, das Kakaopulver und das Proteinpulver vermengen und anschließend in die erhitzte Milch geben. Sorgfältig umrühren bis sich alles gut miteinander verbunden hat und Ihr eine homogene Masse habt. Das Vanillearoma hinzugeben und unter Rühren für weitere 3 – 4 Minuten köcheln lassen, bis die Suppe eingedickt ist und die gewünschte Konsistenz hat. Abschließend mit Stevia bzw. Flavdrops, Zimt und etwas Meersalz abschmecken und servieren.

Ihr könnt die Suppe entweder heiß als Suppe genießen, oder abkühlen lassen und dann kalt als Pudding verzehren. Im Kühlschrank hält sich Schokoladensuppe für bis zu zwei Tage, doch normalerweise sollte Sie ohnehin schon nach wenigen Minuten aufgegessen sein. 😉

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 97 kcal
Fett: 3,95 Gramm
Kohlenhydrate: 6,1 Gramm
-> davon Zucker: 1,29 Gramm
Ballaststoffe: 3,82 Gramm
Proteine: 7,33 Gramm

 

Die mobile Version verlassen