Kategorien
Frühjahr Glutenfrei Herbst High Protein Low Carb Paleo Rezepte Snacks Sommer Vegan Winter

Rezept: Schokoladen-Erdnussbutter Bruchschokolade

0
(0)

Schokolade ist schon ein Phänomen für sich: Die meisten Menschen lieben sie, einigen schmeckt sie überhaupt nicht und wieder andere haben ganz gemischte Gefühle über das “braune Gold”. Ich gehöre eher zur letzteren Sorte, da ich den Geschmack zwar gerne mag, mir der Gesundheitsfaktor jedoch so wichtig ist, dass ich mir diesen Genuss nur sehr selten gönne. 

Für alle von euch, denen es da genauso geht wie mir, habe ich nun die perfekte Lösung: Meine Schokoladen-Erdnussbutter Bruchschokolade!

Das Rezept ist nicht nur ein wahrer Hingucker, sondern auch eine echte Geschmacksoffenbarung. Man fühlt sich sofort in den 7. Schokoladen- und Erdnussbutter-Himmel versetzt. Wenn Ihr also die Kombination aus Erdnüssen und Schokolade mögt, dann ist dieses Rezept genau richtig für euch (oder meine selbstgemachten Protein-Snickers). Und keine Angst, die Zubereitung ist super einfach und geht schneller von der Hand als Ihr vielleicht denken mögt – wenige Minuten reichen um Bruchschokolade für die ganze Woche zuzubereiten!

Der einzige Nachteil ist vielleicht, dass nicht nur die Zubereitung wenige Minuten dauert … auch die Schokolade hat man innerhalb kürzester Zeit verputzt wenn man nicht aufpasst. Also macht lieber gleich eine größere Portion. Und anschließend noch eine. Vertraut mir, eines Tages werdet Ihr mir für diesen Tipp dankbar sein!

Wer sich jetzt noch Sorgen um die Nährwerte macht, den kann ich ebenfalls beruhigen. Zwar hat meine Bruchschokolade, genau wie normale Schokolade, relativ viele Kalorien, dafür jedoch kaum Zucker, viele Proteine und zahlreiche Ballaststoffe. Durch dunkle Schokolade und Erdnussbutter ist dieser Bruch also viel ausgewogener, natürlicher gleichzeitig geschmacksintensiver als herkömmliche Süßigkeiten aus dem Supermarkt.

Egal ob Ihr euch am Wochenende mit Freunden trefft und mit eine kleinen Überraschung aufwarten möchtet, ob Ihr einen gemütlichen Abend auf dem Sofa verbringen und dabei etwas leckeres zum Naschen haben wollt, oder ob Ihr euch einfach nach Schokolade sehnt und euch nicht einfach mit ungesunder Milchschokolade zufrieden gebt, dieses Rezept solltet Ihr unbedingt ausprobieren und zusammen mit euren Liebsten genießen! Durch die Erdnussbutter erhält die Bruchschokolade sogar noch eine etwas cremigere Textur, sodass sie euch im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge vergehen wird.

Zutaten für 12 Portionen:

  • 400 Gramm dunkle Schokolade (Ich habe 80% Kakaoanteil verwendet. Je dunkler die Schokolade, desto bitterer schmeckt die Schokolade am Ende und desto weniger Zucker ist enthalten)
  • 125 Gramm organische Erdnussbutter ohne Stücke
  • 20 Gramm Erdnüsse

Zubereitung:

Die Schokolade in einer Schüssel über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. Achtet darauf, dass das Wasser nicht kocht, da die Schokolade sonst schnell zu heiß wird und Klumpen bildet. Ein Backblech oder eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen und die geschmolzene Schokolade darauf verteilen.

Die Erdnussbutter in der Mikrowelle für etwa 45 Sekunden erhitzen, sodass diese schön weich und etwas flüssiger wird. Gut umrühren und im Anschluss auf der Schokolade verteilen. Mit einem Zahnstocher oder einer Gabel feine Linien durch die Schokolade ziehen und ein Muster eurer Wahl formen. Nun die Erdnüsse grob hacken und auf der Schoko-Erdnussmasse verteilen. Im Kühlschrank für mindestens 60 Minuten (oder 30 in der Gefriertruhe) abkühlen und hart werden lassen. In Stücke schneiden oder brechen und sofort genießen oder für bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 262 kcal
Fett: 22,5
Kohlenhydrate: 7,9
-> davon Zucker: 1,5
Ballaststoffe: 5,8
Protein: 6,5

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

7 Antworten auf „Rezept: Schokoladen-Erdnussbutter Bruchschokolade“

Hallo,
habe das Rezept heute ausprobiert, da unser Schwiegersohn Erdnussbutter sehr mag und Samstag Geburtstag hat. Nur ist bei mir die Erdnussbutter (Von Rapunzel) immer noch flüssig. Wollte alles verschicken. Auf deinen Fotos sieht aber alles sehr fest aus??

Hallo Margarete,
das kann durchaus an der verwendeten Erdnussbutter liegen. Bei mir die Erdnussbutter relativ schnell fest geworden. Wie lange hast du die Schokolade denn hart werden lassen?
Eventuell hilft es, die Bruchschokolade für einige Stunden in den Gefrierschrank zu geben, damit sie vollkommen aushärten kann. In Alufolie (oder ein anderes isolierendes Material) eingepackt müsste es dann auch mit dem Verschicken klappen.
LG,
Marvin

Kommentar verfassen Antwort abbrechen