Fitness: Sport im Urlaub

Wer von euch kennt das nicht: Man arbeitet das ganze Jahr hart um seine Ziele zu erreichen – sowohl im Büro als auch im Fitnessstudio. Klar, dass man dann irgendwann auch mal eine kleine Pause benötigt und in den wohlverdienten Urlaub geht. Doch kaum angekommen plagt einen das schlechte Gewissen. „Soll ich mich jetzt einfach die ganze Zeit auf die faule Haut legen? Ich kann doch nicht die ganze Zeit auf Sport verzichten!“ 

Bei mir persönlich sieht es nicht anders aus. Einerseits freue ich mich immer ein wenig auf Erholung und Entspannung im Urlaub, andererseits kann ich auch in dieser Zeit nicht komplett auf den Sport verzichten – schließlich sind körperliche Aktivitäten für mich genauso entspannend wie ein Nachmittag auf der Liege am Pool. Wenn Ihr also so wie ich zwischen aktiver Erholung und einer entspannenden Spa-Pause hin- und her gerissen seid, warum nicht beides in einem einzigen Urlaub kombinieren?!

Erholung steht an erster Stelle

Wenn Ihr euren Urlaub plant solltet Ihr zu immer an eines denken: Entspannung. Schließlich arbeitet Ihr den Rest des Jahres schon hart genug und habt euch zwischendurch wirklich mal eine Pause verdient. Euer Körper benötigt auch mal etwas Zeit und Erholung um sich zu regenerieren und neue Kraft zu tanken. Ihr werdet sehen, im Anschluss fühlt Ihr euch revitalisiert und habt wieder neue Energie um eure beruflichen und sportlichen Ziele erfolgreich zu verfolgen.

20170826_115347
Viele Hotels bieten Erholung pur!

Wer in den Urlaub fährt und dort seiner standesgemäßen Fitnessroutine folgt (professionelle Bodybuilder vielleicht ausgenommen), der macht meiner Meinung nach definitiv etwas falsch. Selbst professionelle Fussballer und andere Profisportler lassen sich im Urlaub gehen und arbeiten nicht den ganzen Tag weiter an ihrer Fitness. Wichtig ist einfach nur, dass Ihr euren Urlaub genießt und Spaß habt! Das heißt nicht, dass Ihr komplett auf körperliche Ertüchtigung verzichten müsst oder sollt. Ein richtig guter Urlaub sollte immer aus Erholung und Sport bestehen. Denn gerade durch diese beiden Komponenten könnt Ihr einerseits für Entspannung sorgen und andererseits verhindern, dass Ihr eure Fitnessziele aus den Augen verliert. Es kommt halt nur auf die richtige Mischung an!

Bringt Abwechslung in euer Training

Wie gesagt, im Urlaub sollten Entspannung und Spaß oberste Priorität haben. Wenn Ihr also Tag ein Tag aus ins hoteleigene Fitnessstudio rennt und dort euren normalen Trainingsplan abspult, so ist dass alles andere als spaßig. Viel wichtiger ist es, Abwechslung in euer Training zu bringen, neue Sportarten auszuprobieren und den Sport zu nutzen, um die freie Zeit noch mehr zu genießen.

20170827_162752
Auf zu neuen Ufern: Erkundet die Gegend und geht unter die Leute – besonders im Urlaub!

Wie das gehen soll? Nun probiert es doch mal mit Joggen, Kayaking, Klettern, Schwimmen oder Radfahren aus! Auf dieser Weise seht Ihr zusätzlich etwas von der Landschaft, lernt neue Leute kennen und profitiert von einmaligen Erlebnissen! Oder aber Ihr entscheidet euch für ein luxuriöses Sporthotel mit Spa, in dem Ihr dann nicht nur die Seele baumeln lassen könnt, sondern nach einer aufreibenden Partie Tennis, Squash, Fussball oder Beachvolleyball direkt noch eine Runde Schwimmen gehen und anschließend in der Sauna entspannen könnt. Ich garantiere euch, mehr Entspannung und Spaß geht nicht!

20170831_082536 Kopie
Es gibt nichts Schöneres als einen morgendlichen Lauf am Strand!

Warum Ihr im Urlaub nicht auf Sport verzichten solltet

Wenn Ihr euch den perfekten Urlaub so vorstellt, am Strand zu sitzen, einen trashigen Roman zu lesen und darauf zu warten, dass das nächste übergroße Essen oder Getränk mit einem Regenschirm serviert wird, dann seid Ihr damit keineswegs allein. Ich persönlich denke allerdings, dass Ihr auf diese Weise einiges verpasst.

Körperliches Training macht nämlich nicht nur Spaß, es hilft euch auch dabei, besser zu entspannen. Sport regt nämlich die Produktion von Glückshormonen in unserem Gehirn an. Und gibt es eine bessere Zeit diese zu nutzen als im Urlaub? Bewegung kann das gesamte Urlaubserlebnis um ein Vielfaches verbessern: Ihr schlaft tiefer, das Essen schmeckt besser und Ihr fühlt euch allgemein einfach wohler in eurer Haut.

Zudem bieten viele Fitness- und Sporthotels individuelle Kurse und Trainingsangebote an, bei denen man zum Beispiel eine neue Sportart erlernen oder die bisherige Fitness noch weiter verbessern kann. So kann euch der Urlaub dabei helfen, euch noch besser auf eure sportlichen Ziele zu fokussieren, unerwünschte Defizite zu beseitigen oder ungeahnte Talente in neuen Sportarten zu entdecken.

20170829_094545
Die meisten Sporthotels sind extrem gut ausgestattet und bieten zahlreiche Sportmöglichkeiten!

Darüber hinaus bieten solche Hotels noch einen weiteren großen Vorteil: Ihr findet euch dort nämlich in mitten zahlreicher Gleichgesellter. Seid Ihr schon einmal im Urlaub eine schnelle Runde laufen gewesen, nur um dabei angestarrt zu werden als sei man verrückt? Also ich war schon in einigen Hotels, in denen ich sehr komisch angeschaut wurde, wenn ich morgens aus einem anderen Grund früh aufgestanden bin als die Liegen mit einem Handtuch zu reservieren. Anfangs stört das vielleicht nur geringfügig, nach einer Weile jedoch wird es extrem lästig und unangenehm – besonders, wenn einem dann noch ständig gesagt wird, dass es total unnötig wäre im Urlaub Sport zu treiben. In einem Sport- oder Fitnesshotel hingegen seid Ihr umgeben von Menschen, die eure Interessen teilen und mit denen Ihr mehr teilt als nur einen Sonnenschirm am Strand. Genau das richtige also für ein paar wunderschöne, erholsame Tage mit einer perfekten Mischung aus Erholung und Sport!

 

 

 

4 Kommentare zu „Fitness: Sport im Urlaub

  1. Habe mich in meinem letzten Urlaub zwar viel bewegt, aber nicht meinen üblichen (Kraft-) Trainingsplan ausgeführt. Dabei sind nach 14 Tagen Trainings-Pause keine Muskeln verloren gegangen. Es ist doch beruhigend zu wissen, dass auch und gerade im Krafttraining mal eine Trainingspause gut tut.

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s