Fitness: Worauf es bei der richtigen Sportbekleidung ankommt

Der Markt für Sportbekleidung boomt wie nie zuvor. Nicht nur ist sie mittlerweile bereits auf Laufstegen angekommen und hat den „Streetstyle“ neu definiert, sie wird auch technologisch auch immer fortgeschrittener. Kein Wunder, kann die richtige Sportbekleidung doch einen erheblichen Unterschied ausmachen! Doch worauf muss man achten, wenn man neue Sportbekleidung kauft? Egal für welche Sportart, nur mit passender Sportbekleidung kann man zu Höchstleistungen auflaufen. Das gilt auch für Fitness- oder Krafttraining. Da ich allerdings schon oft erlebt habe, dass viele Leute die Wahl der Sportbekleidung vernachlässigen, da sie nicht wissen worauf es dabei ankommt, möchte ich euch nun an dieser Stelle ein paar Tipps geben, worauf man beim Kauf von Sportbekleidung achten sollte. So könnt Ihr in Zukunft besser entscheiden, welches Kit Ihr kaufen und nutzen möchtet – Ihr werdet sehen, euer Workout kann davon nur profitieren!

Schöne und funktionale Sportkleidung findet Ihr bei Planet Sports.

Immer in Bewegung bleiben

Mein erster und wichtigster Tipp bei der Wahl der richtigen Sportbekleidung lautet Bewegung. Geht nicht einfach in die Umkleidekabine und starrt minutenlang in den Spiegel! Bewegt euch! Geht, macht ein paar Ausfallschritte, springt, macht einen Squat … Ihr werdet dabei schnell merken wie sich das Kit anfühlt und welche Funktionen es hat. Nur so könnt Ihr wirklich entscheiden, in wie weit die Sportbekleidung zu euch und eurem individuellen Fitnessprogramm passt. Kneift die Hose wenn Ihr euch vorbeugt? Sitzt das Shirt am Oberkörper zu eng wenn Ihr die Arme über den Kopf streckt? Dann solltet Ihr es vielleicht mit einem anderen Kleidungsstück versuchen.

mulher-corrida-exercicio

Euer Körper muss atmen

Ein fundamentaler Aspekt bei der Wahl der richtigen Sportbekleidung ist die Atmungsaktivität. Ihr solltet auf jeden Fall ein Kleidungsstück wählen, dass speziell dafür entwickelt wurde, um Schweiß abzuleiten und Schwitzen zu verhindern. Nur so könnt Ihr in Ruhe trainieren ohne abgelenkt zu werden. Mit dem richtigen Kit könnt Ihr euch wieder voll und ganz auf euer Workout konzentrieren. Die technischen Details in der Sportbekleidung, wie beispielsweise schweißableitende Stoffe, tragen somit letztendlich zu eurer Leistungsfähigkeit bei.

Zusätzlich sollte das Bekleidungsstück eurer Wahl den Körper an den richtigen Stellen unterstützen. Durch Kompressionen und Verstärkungen wird die Muskulatur verstärkt, sodass die Verletzungsgefahr drastisch sinkt. Denkt also das nächste mal vor dem Schlafengehen daran, welches Workout Ihr am nächsten Tag machen werdet und an welchen Stellen eure Muskeln Unterstützung gebrauchen könnten. Egal ob Leggings mit hohem Bund, kurze Radlershorts, weite Muskel-Shirts oder enge Kompressionsshirts, achtet darauf, dass die Sportbekleidung eure Muskulatur beim Training unterstützt und Ihr euch gleichzeitig darin wohl fühlt!

Die Kleidung sollte unsichtbar sein

Was, die Kleidung sollte unsichtbar sein? Nein keine Sorge, Ihr müsst von nun an nicht mit durchsichtigen Shirts oder Sporthosen trainieren. Was ich meine ist, dass sich eure Sportbekleidung unsichtbar anfühlen sollte. Die Wahl, was man im Fitnessstudio trägt, unterscheidet sich von klassischer Mode, weil man nicht fühlen möchte, was man trägt. Wir arbeiten quasi immer auf einen „feel-naked“ Effekt hin. Wenn Ihr eure Sportbekleidung anzieht, solltet sie daher weder eure Bewegungen einschränken, noch sonst irgendwie stören. Sie sollte perfekt zu eurem Körper passen, ihn sanft umhüllen und euch nicht das Gefühl geben, dass Ihr euch anpassen oder zappeln müsstet. Ich selbst zum Beispiel trage am liebsten die Sportbekleidung von Nike Pro, da sie sich am Körper extrem angenehm anfühlt und zudem noch gut aussieht.

Passt die Bekleidung an euren Sport an

Jeder weiß, man sollte keine Yoga-Hose für ein HIIT-Workout verwenden und das sich unterschiedliche Sportschuhe besser für verschiedene Trainingseinheiten eignen. Die Wahl des gesamten Sportoutfits geht jedoch weit darüber hinaus. Es ist etwas, das wir als Amateure für selbstverständlich halten und doch ist es ein Werkzeug, das die Grundlage dafür bildet, wie professionelle Athleten ihre volle Leistungsfähigkeit abrufen.

unnamed

Wenn Ihr hervorragende Ergebnisse erzielen möchtet, müsst Ihr ein Kit tragen, das euch niemals einen Rückschlag verpasst. Achtet also darauf, dass Sportbekleidung und -schuhe perfekt zu eurem Workout passen. Laufschuhe eignen sich nun mal nicht für ein Kraftworkout im Fitnessstudio und erhöhen bei falscher Anwendung lediglich das Verletzungsrisiko. Und genauso verhält es sich auch mit anderen Kleidungsstücken, die nicht zweckgebunden eingesetzt werden. Zum Glück geben die meisten Sportbekleidungshersteller heutzutage schon an, für welche Art von Training die individuellen Produkte geeignet sind, sodass man sich wesentlich leichter orientieren kann. 

Ihr solltet euch darin unaufhaltsam fühlen

Eure Sportbekleidung sollte euch das gleiche Gefühl geben wie eurer Workout – Stärke, Kraft und Unaufhaltsamkeit! Heutzutage muss man in Sportbekleidung ja mindestens gut aussehen, doch Ihr solltet auch immer an die Funktionalität denken. Die richtige Kleidung vereint diese beide Eigenschaften – ein ansprechendes Design, hoher Tragekomfort und eine effektive Unterstützung wichtiger Muskelgruppen. Fashion und Fitness gehen mittlerweile Hand in Hand, sodass es kein Problem darstellen sollte, Sportbekleidung zu finden, die sich sowohl gut anfühlt, als auch ansprechend aussieht wenn Ihr trainiert. 🙂

Ein Kommentar zu „Fitness: Worauf es bei der richtigen Sportbekleidung ankommt

  1. Seit Jahren kämpfe ich mit dem Kauf von Sporthosen. Besonders wichtig sind mir zwei seitliche Reissverschlusstaschen, um mind. Handy und Fitnesskarte zu deponieren, beim Joggen den Schlüssel/etwas Geld. Aber, die Wenigsten, wirklich die Wenigsten (!) verfügen über solche Taschen, gerade im Damenbereich. Warte immer noch auf den Start-Up, der dies einmal entdeckt 🙂 Viele Grüße

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s