Motivation: „Haters gonna hate“

Manche Leute werden euch lieben, andere wiederum werden euch hassen … und nichts davon hat eigentlich mit euch zu tun. Schlicht und einfach: „Haters gonna hate“! Und es gibt absolut gar nichts, was Ihr dagegen tun könnt, denn die gründe für den Hass und Neid liegen nicht bei euch – ganz im Gegenteil, sie liegen zu 100 % bei denjenigen, die euch euren Erfolg nicht gönnen.Es handelt sich dabei um die Sorte von Menschen, die bereits nach einem Satz, einer Aussage, einem Eindruck von euch denken, sie hätten euch durchschaut und wüssten genau wie Ihr tickt. Als ob sie euch schon seit Jahren kennen würden. Wenn man jedoch mal darüber nachdenkt, dann ist das absolut lächerlich. Menschen, die nur für 5 Skeunden etwas von euch gehört oder gelesen haben und sich dann direkt gegen euch wenden und hasserfüllte Dinge über euch sagen …

Solche „Hater“ sind in der Regel irgendwelche Tastaturgeneräle, die sich hinter einem Computerbildschirm verstecken und niemals Ihr Gesicht zeigen. Sie würden sich niemals trauen, euch die gleichen Dinge auch persönlich an den Kopf zu werfen, doch zu Hause vor dem Computer ist das natürlich alles viel einfacher. So wird es viel leichter, hasserfüllte oder despektierliche Kommentare abzulassen, schließlich steht man ja niemandem direkt gegenüber.

Viele solcher Menschen, die immer nur negativ eingestellt sind und alles und jeden kritisieren, sind selbstgefällig und haben keine wirklichen Ziele oder Visionen für ihr eigenes Leben. Manche witzeln darüber, dass es sich dabei in der Regel um Leute handelt, die seit vielen Jahren im Keller ihrer Eltern leben – doch tatsächlich ist das leider oft sogar die traurige Wahrheit. Im Folgenden möchte ich nun auf die (meiner Meinung nach) Hauptgründe dafür eingehen, warum diese Menschen euch so viel Hass entgegenschleudern. Wenn Ihr sie versteht, könnt Ihr die Kritik viel leichter abschütteln und somit verhindern, dass die Hater euren Fortschritt und Erfolg negativ beeinflussen.

1. Sie möchten so sein wie Ihr

Die sozialen Medien sind einer der hasserfülltesten Orte auf unserem Planeten. Warum? Weil sie die Tür für Kritik und Hass öffnen, ohne dass man dem Gegenüber dabei tatsächlich begegnen muss. Es gibt vielfältige Gründe dafür, warum Hater euch hasse, wobei keiner davon wirklich Sinn macht. Oft reicht schon ein Foto von euch und sie bilden sich bereits eine Meinung über euch …

Ihr könntet euch zum Beispiel ein neues Auto gekauft haben und ein Hater sagt dann wie schlecht dieses Auto doch wäre und dass Ihr euch lieber ein anderes Modell hättet holen sollen … und dabei handelt es sich bei diesem Auto doch genau um sein Traumauto und er kann es einfach nicht ertragen, dass Ihr so erfolgreich seid und euch das Auto leisten könnt während er nur weiterhin davon träumen kann. Wenn Ihr so wollt erinnert Ihr ihn letztendlich daran, was für ein Versager er doch ist.

20012203_1261217_51b2edfb8c8982415f13791438ed7887_wm

Der Hauptgrund dafür, warum Hater euch hassen ist, dass sie so sein möchten wie Ihr. Sie beneiden euch. Sie würden am liebsten in euren Schuhen stecken und euer Leben führen. Doch da dies in der Regel harte Arbeit, Disziplin und Hingabe erfordert, verstecken sie sich stattdessen hinter einer Fassade aus Neid, Hass und Kritik.

2. Ihr seid eine Bedrohung für sie

Ein beliebter Grund, warum Hater euch hassen, ist, dass Ihr eine Bedrohung für sie darstellt. Ihr seid die Konkurrenz, die es im Privatleben und/oder Beruf zu bekämpfen gilt. Sie könnten zum Beispiel ein Auge auf eure Freundin oder andere wichtige Personen in eurem Leben geworfen haben und ärgern sich, dass Ihr ihnen so nahe steht und sie nicht. Sie könnten Kunden oder Klienten haben, die sich von ihrem Unternehmen abwenden um stattdessen mit euch zusammenzuarbeiten, was natürlich einen negativen Einfluss auf ihr Geschäft hat.

Sie versuchen euch klein zu machen, um selbst einen größeren persönlichen oder finanziellen Gewinn erzielen zu können. Aber am Ende des Tages ist das ihr Problem, nicht eures! Wenn sie alles richtig machen würden, dass wärt Ihr erst gar keine Bedrohung für sie. Sie hätten so viel Marktanteil, dass Ihr nicht mal ein Krümmel auf ihrem Radar wärt. Doch hier seid Ihr. Und darum zielen die Hater auf euch ab und versuchen, euch euren Erfolg abspenstig zu machen. Deshalb lasst euch davon nicht beeindrucken, bleibt auf dem Kurs und macht einfach weiter euer Ding! Schließlich schreibt jeder seine eigene Geschichte über Erfolg!

3. Sie hassen sich selbst

Weil Ihr Dinge vollbracht habt, die ihnen bisher weder im Berufs- noch im Privatleben gelungen sind, scheint es so als ob der Hass sich gegen euch richtet, dabei hassen sich die Hater doch eigentlich nur selbst. Ich habe es oben schon mal geschrieben, Ihr seid quasi ein Spiegelbild von dem, was die Hater gerne sein würden.

t0PhnMrTgXUhUspc1FLH

Es ist wie bei einem Kollegen, der etwas falsch  gemacht hat, dann jedoch zahlreiche andere Personen beschuldigt um sein Gesicht zu wahren. Es ist nur eine Fassade. Eine Möglichkeit, sich besser zu fühlen, indem man versucht andere auf das eigene Level zu bringen. Die Kunst zu scheitern haben Hater niemals gelernt. Aber Ihr seid schlauer als das und wisst es besser – deshalb beschäftigt Ihr euch gar nicht erst mit ihren Versuchen, euch klein zu machen. Sie werden sich auf dieses Weise schon früh genug selbst in den Ruin treiben. Ihr müsst euch lediglich darauf fokussieren, euch durch all den Hass und die Kritik nicht von eurem Kurs abbringen zu lassen. Ihr könnt nicht zulassen, dass andere Personen, die euch nicht mal kennen, euren Fortschritt behindern!

Habt Ihr es persönlich schon erlebt, dass Hater gegen euch geschossen haben? Wie habt Ihr darauf reagiert – und viel wichtiger, wie sind dann die Hater mit eurer Reaktion umgegangen? Lasst mich gerne an euren Erfahrungen in den Kommentaren teilhaben. 🙂

Werbeanzeigen