Abnehmen: 3 Gründe warum eure Diät nicht funktioniert

Wenn Ihr schon seit langer Zeit auf Diät seid und bisher nicht die gewünschten Erfolge erzielen konntet, dann ist dies keinesfalls ein Grund zu verzweifeln, den Kopf in den Sand zu stecken oder gar zu jammern und aufzugeben. Tatsächlich kann die Erklärung für euren ausbleibenden Erfolg wesentlich einfacher sein als Ihr bisher dachtet. Und die Lösung ebenfalls!

Nichts, aber auch wirklich gar nichts ist frustrierender als sich im Fitnessstudio den Ar*** aufzureißen und gleichzeitig penibel auf gesunde Ernährung zu achten, ohne dass man nachhaltige Erfolge auf der Waage feststellen kann. Glaubt mir, dies ist die mit Abstand häufigste Beschwerde, die ich von meinen neuen Klienten bekomme. Viele sehnen sich nach Erfolgen und haben schon so ziemlich jede Diät, jeden Trainingsplan und jedes low-calorie Lebensmittel auf dem Markt probiert.

Man kann diese Leute generell in zwei Kategorien unterscheiden: Menschen bei denen es scheint als wenn sie einfach nicht abnehmen könnten und Menschen die zwar abnehmen, dann jedoch nach kurzer Zeit auch schnell wieder zunehmen. Egal zu welcher Kategorie Ihr gehört, kein Grund zu verzweifeln! Es gibt eine Lösung für das Problem. Ihr mögt vielleicht denken, eure Genetik oder eine Art komplexer Hormonstörung seien Schuld daran dass Ihr nicht abnehmen könnt, doch in 99 % aller Fälle ist einer der unten aufgeführten Gründe Schuld am ausbleibenden Diäterfolg.

Denkt daran, dass Ihr nur nachhaltig abnehmen könnt, wenn Ihr eure Diät mit regelmäßigem Training und Sport verbindet – egal wie effektiv die eigentliche Diät auch sein mag. Vertraut auf eine ausgewogene Mischung aus Sport sowie gesunder Ernährung und Ihr werdet sehen, dass Ihr eure Abnehmziele schon schnell erreichen werdet!

shutterstock-543917185_large

1. Ihr haltet eure Diät nicht lange genug ein

Ihr versucht es mit „Diät X“ für ein paar Wochen und verliert anfangs ein paar Kilo. In der folgenden Woche jedoch bemerkt Ihr keinen Gewichtsverlust mehr – trotz all der Opfer die Ihr gebracht habt. Also entscheidet Ihr euch dazu, dass „Diät X“ vielleicht nicht das Richtige für euch ist und macht euch stattdessen auf die Suche nach einem neuen Plan. Und so geht es dann immer weiter und weiter. Euer Gewicht bleibt dabei die ganze Zeit über mehr oder weniger gleich.

Zeit die ganze Sache mal nüchtern zu betrachten. Das Problem sind nicht die Diätpläne, die Ihr euch ausgesucht habt. Das Problem seid Ihr selbst! Es mag zwar hart klingen, aber Tatsache ist, dass es da draußen keine magische Diät gibt, mit der Ihr plötzlich innerhalb kürzester Zeit dauerhaft euren Traumkörper erreichen könnt. Abnehmen ist oft ein langwieriger und anstrengender Prozess. Für dauerhafte Resultate müsst Ihr euch eurem Ziel verschreiben und länger als ein paar Wochen durchhalten. Schließlich hat sich auch all das überschüssige Fett nicht über Nacht angesammelt – erwartet also nicht es innerhalb weniger Tage wieder loszuwerden.

Lösung: Versucht einen Ernährungsplan für euch zu finden, der realistisch zu eurem Lebensstil passt und haltet euch danach diszipliniert daran. So einfach kann es sein. Hört auf euch zu fragen ob es da draußen noch einen besseren Plan gebe und haltet euch lieber an eure jetzige Diät. Durchhaltevermögen ist beim Abnehmen der Schlüssel zum Erfolg. Das mag jetzt zwar vielleicht nicht die Antwort sein, die Ihr euch erhofft habt, aber es ist die Wahrheit!

2. Ihr nehmt nicht genug Kalorien zu euch

Der nächste Grund für den ausbleibenden Erfolg bei einer Diät erscheint etwas kontrovers. Viele Menschen denken, dass Sie nicht abnehmen weil Sie zu viel essen und Ihre Kalorienzufuhr zu hoch ist. Also essen sie weniger. Und prinzipiell ist diese Denkweise ja auch richtig, doch sie hilft nicht zwangsläufig beim Abnehmen – vor allem man die Kalorienmenge zu drastisch und langfristig reduziert.

Wenn Ihr weniger Energie in Form von Kalorien zu euch nehmt kann dies sowohl Einfluss auf die Muskelmasse als auch auf den Körperfettgehalt nehmen. Zudem kann es dazu führen, dass euer Körper in eine Art „Überlebensmodus“ übergeht und sich auf die reduzierte Kalorienzufuhr einstellt, indem er den Stoffwechsel runterfährt. Ziele sollte sein: Muskelmasse erhalten und Körperfett abbauen.

Lösung: Anstatt euch zu Tode zu hungern solltet Ihr lieber für 1 – 2 Wochen ein genaues und detailliertes Ernährungstagebuch führen. Dadurch erhaltet Ihr eine klare Übersicht über eure tägliche Ernährung und die tatsächliche Kalorienzufuhr.Anschließend solltet Ihr kleine Veränderungen an eurer Ernährung vornehmen und mehr und mehr ungesunde Lebensmittel durch gesunde Lebensmittel ersetzen. Achtet darauf, dass Ihr zwar Fett abbaut aber keine Muskelmasse. Setzt euch zudem realistische Ziele. Versucht etwa 0.5 % – 1 % eures derzeitigen Körpergewichts pro Woche zu verlieren um Muskelmasse möglichst zu erhalten und ausschließlich Fett abzubauen.Wenn Ihr also 80 kg wiegt solltet Ihr pro Woche einen Gewichtsverlust von maximal 0.4 – 0.8 kg anstreben.

3. Ihr seit schon zu lange auf Diät

Erinnert Ihr euch noch an das letzte Mal an dem Ihr keine Diät gemacht habt oder nicht abnehmen wolltet? Wenn Ihr nun erst überlegen müsst, dann seid Ihr schon viel zu lange auf Diät. Die meisten Menschen die beim Abnehmen scheitern versuchen das ganze Jahr lang abzunehmen – immer und immer wieder. In der Regel gibt es Phasen in denen es gut läuft und wo sich ein paar Resultate bemerkbar machen, doch diesen folgen meist Einbrüche oder Misserfolge.

esto-es-lo-que-ocurre-en-tu-cuerpo-y-tu-cabeza-cuando-haces-una-dieta-detox

Dieser endlose Kreislauf aus Disziplin/Abnehmen und Ausrutscher/Zunehmen entwickelt sich schnell zu einer Angewohnheit die sich nur schwer wieder ablegen lässt. Aus diesem Grund hat euer Körper einen natürlichen „Basispunkt“ – also ein bestimmtes Gewichts- bzw. Körperfettlevel dass er immer wieder versucht zu erreichen und zu erhalten.

Stell es euch vor wie das Thermostat in eurem Haus. Wenn Ihr über einen langen Zeitraum nicht die benötigten Kalorien bekommt, reguliert sich der Körper selber indem er den Stoffwechsel herunterregelt – genauso wie es das Thermostat tun würde wenn euer Haus zu warm wird. Es handelt sich hierbei um ein reguliertes System, um euren Stoffwechsel in Einklang mit der täglich zugeführten Kalorienmenge zu halten.

Lösung: Gönnt eurem Körper mal eine Pause! Wenn Ihr schon seit mehr als drei Monaten konstant auf Diät wart oder nur noch eure Zeit damit verbringt, vom Süßigkeitenladen um die Ecke zu träumen,   dann nehmt euch mal eine Auszeit von der ständigen Diät. Ironischerweise kann das Ende einer Diät das Abnehmen viel einfacher machen. Esst für eine Weile einfach ganz normal, so werdet Ihr nicht nur die Heißhungerattacken los, sondern bringt auch euren Stoffwechsel wieder auf Vordermann. So fällt es euch bei der nächsten Diät viel einfacher, euch gesünder zu ernähren, die Portionsgrößen zu limitieren und schlussendlich abzunehmen!

5 Kommentare zu „Abnehmen: 3 Gründe warum eure Diät nicht funktioniert

  1. „Versucht einen Ernährungsplan für euch zu finden, der realistisch zu eurem Lebensstil passt und haltet euch danach diszipliniert daran.“
    Bingo! Viele halten nicht lange genug durch, weil sie eine Diät machen, die gar nicht lange durchzuhalten ist…
    Danke für deinen Beitrag 🙂

    Gefällt mir

    1. Ja, das ist leider genau das Problem! Es gibt heutzutage aber leider auch viel zu viele Crashdiäten, die langfristig gar keinen Erfolg haben können. Deshalb sollte man sich im Vorfeld schon genau überlegen, welche Diät für einen persönlich am sinnvollsten wäre.

      Viele Grüße,
      Marvin

      Gefällt mir

  2. Was würdest du denn sagen, ab wann ist man zu lange auf Diät? Würde mich mal interessieren. Ich mache aktuell 3 Monate (im Mai bin ich dann fertig), dann gehts in den Urlaub und danach starte ich wieder eine Phase mit Defizit.

    Bei vielen Menschen ist es auch so, dass Sie nicht richtig tracken. Also z.B. Öl zum anbraten, Milch im Kaffee usw nicht mit einberechnen. da kommen auch ganz schnell mal 100-200 kcal mehr dazu und zack ist das Defizit gar nicht mehr so hoch.

    LG
    Steffi

    Gefällt mir

    1. Hey Steffi,

      ich denke man sollte nicht länger als 3-4 Monate am Stück auf Diät sein. Wenn man länger als 4 Monate fortwährend eine Diät macht, dann fährt der Stoffwechsel zu stark runter und es wird immer schwieriger abzunehmen. Deshalb sollte man auch trotz Diät immer wieder Phasen einbauen (spätestens alle 3 – 4 Monate) in denen man ganz normal ist und in denen der Körper den Stoffwechsel dann wieder ankurbeln kann.

      Viele Grüße,
      Marvin

      Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s