Fitness: 10 Tipps um während des Sommerurlaubs fit zu bleiben

Um fit zu bleiben und gut auszusehen muss man hart arbeiten! Doch was, wenn man einen längeren Urlaub macht oder für ein Wochenende wegfährt? Schließlich möchte man dann die freie Zeit genießen, ohne sich Sorgen über die Ernährung oder das Training machen zu müssen. Mit den folgenden 10 Tipps könnt Ihr auch im Urlaub fit bleiben, ohne große Kompromisse bei der Erholung einzugehen. 

#1 – Seit kreativ

Im Urlaub könnt Ihr ruhig mal Querdenken und eure normale Trainingsroutine über den Haufen werfen. Macht stattdessen Übungen, die man ohne viel Ausstattung oder Zubehör mit dem eigenen Körpergewicht ausführen kann – zum Beispiel am Strand oder direkt im Hotelzimmer. Achtet auf viel Abwechslung, sodass das Training nicht langweilig wird und Ihr auch im Urlaub Spaß am Sport habt. Ein paar Tipps zum richtigen Training im Urlaub findet Ihr hier: Fit bleiben: Training im Urlaub.

#2 – Leichtes Gepäck

Es gibt keinen Grund viel Sportausrüstung mit den Urlaub zu nehmen. Für ein langes Wochenende reichen ein paar Sportschuhe und ein bis zwei Outfits, je nachdem wo Ihr hin fahrt. Wenn es in einen längeren Urlaub geht, dann sind ein Springseil und ein paar TRX-Bänder sinnvoll. Mit diesen könnt Ihr zahlreiche Übungen machen, ohne dabei viel extra Gepäck mitnehmen zu müssen. Zudem müsst Ihr nicht ständig trainieren – schließlich habt Ihr Urlaub. Es reicht auch oft schon, sich auf den Weg zu machen und die Stadt oder Umgebung zu erkunden. Wer mag, kann sich zudem Sportausrüstung vor Ort leihen und surfen, radfahren oder paddeln gehen. So wird euch das Workout gar nicht erst wie ein Workout vorkommen!

C7t8Z2fXgAQ_Vvt

#3 – Erkundet die Umgebung

Selbst wenn Ihr auf einem Shopping-Wochenende seit, könnt Ihr etwas früher aufstehen oder euch am Nachmittag etwas Zeit nehmen um einfach nur die Stadt zu erkunden – egal ob zu Fuß oder per Rad.

#4 – Viel Kern-Training

Im Urlaub dürfen es gerne auch mal ein paar Express-Trainingssessions sein, Hauptsache Ihr vernachlässigt den Sport nicht vollständig. 90% meiner jährlichen Reisen sind geschäftsbedingt und daher habe ich generell nur sehr wenig Zeit. Deshalb muss ich gezwungenermaßen oft auch einfach Express-Trainings zurückgreifen, um überhaupt etwas für meinen Körper zu tun. Diese sind besonders auch im Urlaub sinnvoll, da sie wenig Zeit benötigen, gute Resultate bringen und man sich anschließend wieder auf den Urlaub und die Erholung konzentrieren kann. Nachfolgend findet Ihr drei Beispiele, für eine effektive Express-Session, mit der Ihr euch auch im Urlaub fit halten könnt:

  • 15-Minuten Express-Session: Ein kurzer Spaziergang oder Lauf gefolgt von Supersätzen mit 25 Liegestützen, 25 Sit-Ups, 25 Trizeps-Dips und 25 Prisoner Squats (Kniebeugen mit hinter dem Kopf verschränkten Armen). Zum Abschluss beendet Ihr die Übung dann mit drei Yoga-Dehnübungen.
  • Island-Fit Express Session: 10-Minuten Joggen mit hoher Intensität, im Ozean schwimmen, am Strand stretchen, Wassersport und eine kleine Kern-Session bestehend aus Sit-Ups, Planks (Unterarmstütz) und Hüftbrücke.
  • Ski Express Session: Verbindet einige Kernübungen mit ausgiebigem Stretching um ein vollständiges Workout zu kreieren, das Verletzungen verhindert und euch auf effektive Art und Weise fit hält.

#5 – Achtet auf die Ernährung

Da es unterwegs, im Urlaub, im Hotel oder auf Reisen manchmal wirklich schwierig sein kann, auf gesunde Ernährung zu achten, solltet Ihr euch überlegen, ein paar gesunde Snack mit in den Urlaub zu nehmen. Doch was eignet sich da am besten? Frisches Obst und Gemüse sind weniger geeignet, da sie auf Flugreisen gar nicht erst mitgenommen werden dürfen und auch sonst zu schnell verderben. Mein Tipp: Energy Cakes.

01-Energy-Cake

Dabei handelt es sich nämlich um ausgewogene Haferriegel, die dem Körper viele komplexe Kohlenhydrate liefern und somit viel Energie spenden und lange satt halten. Da sie nur langsam verdaut werden und viele Ballaststoffe enthalten, beugen sie zudem Heißhungerattacken vor. Wenn also im Urlaub mal der Hunger an euch nagt, könnt Ihr einfach einen der Riegel essen anstatt gleich das Buffet zu plündern oder euch mit ungesunden Süßigkeiten vollzustopfen. Da die Riegel praktisch verpackt und sehr klein sowie handlich sind, sollten Ihr kein Problem haben, Sie in eurem Gepäck unterzubringen.

 

 

#6 – Springt euch fit

Klein, handlich und doch unglaublich effektiv: Ein Springseil passt nahezu in jeden Koffer und hilft euch dabei, im Urlaub fit und aktiv zu bleiben. Ihr könnt euch durch ein paar Minuten Seilspringen perfekt aufwärmen oder nach dem Training abkühlen und sogar euer normales Workout mit ein paar intensiven Einheiten Seilspringen ergänzen. Ihr werdet überrascht sein, wie effektiv Seilspringen für die Agilität und die Kondition ist.

#7 – Nutzt die Natur als Fitnessstudio

Nutzt eure Umgebung zum Trainieren. Wenn Ihr auf einer Insel oder am Strand seit, macht eure Workouts am Wasser. Auf dem Land oder in der Stadt könnt Ihr auf Erkundungstour gehen und die Umgebung per Rad, zu Fuß oder sogar per Pferd erkunden und so gleich ein kleines Abenteuer erleben. Zudem könnt Ihr auch ruhig mal neue Sportarten wie Surfen, Stand-Up Paddling, Schnorcheln oder Kite-Surfen ausprobieren, um noch mehr frische Luft zu bekommen und einige Muskeln aufzuwecken, die Ihr zuvor vielleicht noch nie in eurem Leben gespürt habt.

#8 – Nutzt das Fitnessstudio oder den Pool des Hotel

Macht euch vor dem Urlaub Gedanken welche Möglichkeiten Ihr dort zum Sport machen haben werdet. Packt die Schwimmbrille ein und schwimmt zwischen den Mahlzeiten ein paar Bahnen. Schwimmen ist nicht nur erfrischend, es verbrennt auch viele Kalorien, hält die Muskeln aktiv und ist zudem sehr gelenkschonend und hat ein geringes Verletzungsrisiko. Falls euer Hotel ein eigenes Fitnessstudio hat (was heutzutage ja keine Seltenheit mehr ist), solltet Ihr euch darüber hinaus vornehmen, dort ein paar einfache Workouts während eures Urlaubs zu machen.

swimming-sportkit_1

#9 – Nur für Fitnesstudio-Junkies

Wenn Ihr selbst im Urlaub nicht ohne ein Fitnessstudio könnt, solltet Ihr euch ein lokales Studio suchen und einen 10er Pass holen. So lernt Ihr schnell neue Leute kennen und könnt euch von verschiedenen Trainern inspirieren lassen. Am besten sucht Ihr euch im Vorfeld schon mal ein paar Informationen raus damit Ihr im Urlaub selbst nicht zu viel Zeit mit der Suche nach einem geeigneten Fitnessstudio verschwenden müsst.

#10 – Speichert euch Beiträge und Workouts

Alle Artikel über Übungen mit dem eigenen Körpergewicht sind im Urlaub wahres Gold wert. Ladet euch einfach ein paar interessante Artikel runter oder druckt euch diese aus, damit im Urlaub genau wisst welche Übungen Ihr machen könnt und worauf Ihr bei der Ausführung achten müsst. Ihr könnt euch zudem diverse Videos auf euer Mobilgerät laden oder ein paar Fotos von den gewünschten Übungen machen.

Wichtig ist im Endeffekt nur, dass Ihr nicht vergesst auf euren Körper zu hören. Wenn Ihr müde seit solltet Ihr euch erholen und einfach auf das Workout verzichten – besonders im Urlaub. Findet Übungen und Sporteinheiten die euch Spaß machen und Abwechslung zu eurem normalen Trainingsplan bieten, damit euch der Urlaub nach wie vor wie ein Urlaub vorkommt.  Denkt daran, auch regelmäßige kurze Einheiten bringen Veränderung und halten den Körper fit, sodass auch 15 Minuten Training besser sind als gar kein Sport. Versucht zudem auf eure Ernährung zu achten und nicht alles wahllos in euch hineinzustopfen. Leckere und gleichzeitig gesunde Snacks wie die Energy Cakes können euch dabei helfen, indem sie Heißhungerattacken vermeiden und euch langfristig satt machen

4 Kommentare zu „Fitness: 10 Tipps um während des Sommerurlaubs fit zu bleiben

  1. Danke für die super Tipps! Ein paar davon befolge ich auch immer im Urlaub und das Fitnessstudio im Hotel nutze ich grundsätzlich – ebenso natürlich die Pools. Das gehört für mich zum Wohlfühlen im Urlaub einfach dazu! Die letzte Woche habe ich beim Wandern in Südtirol verbracht und habs da im Hotel genauso gehandhabt. 😉

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s