Allgemein: Typische Sprüche aus dem Fitnessstudio und was sie eigentlich bedeuten

Das Fitnessstudio kann ein einschüchternder Ort sein. Naja, zumindest ein bisschen. Nicht so einschüchternd jedoch neben einem Einmachglas zu liegen, das den abgetrennten Kopf eures ermordeten Liebhabers enthält – als Strafe für Untreue. Um allerdings Peter dem Großen gegenüber fair zu bleiben, war dies für die Verhältnisse und russischen Zaren damals noch eine milde Strafe.

So oder so, gerade für Neulinge ist das Fitnessstudio dennoch oft ein eher unangenehme Umgebung. Wenn man das erste Mal aus den Umkleideräumen kommt, fühlt man sich fast wie ein neuer Rekrut aus einem dieser Polizeifilme, der in eine Abteilung in einem korrupten Viertel verlegt wurde.

Man erntet abschätzige Blicke von den harten Jungs aus dem Bereich mit den freien Gewichten, ein Möchtegern Mel Gybson schleudert einem am Trinkbrunnen unaufgefordert Fitness-Tipps um die Ohren und irgendwo gibt es auch noch einen Personal Trainer wie er im Buche steht, der krampfhaft versucht, die Erinnerung an seinen Vater in Ehren zu halten, der unter Ausübung seiner Pflichten ermordet wurde. 😉

Sobald Ihr euch allerdings ein bisschen mit der Situation vertraut gemacht habt, werdet Ihr viele Kleinigkeiten lernen, die euch den Aufenthalt um ein Vielfaches verschönern. Ihr werdet zum Beispiel lernen, diesem Kerl mit dem aufreizend weiten Muscle-Shit, den Flip-Flops und dem omnipräsenten Demiboner in der Hose aus dem Weg zu gehen. Ihr werdet lernen, Spitzenzeiten zu vermeiden, an denen der Boden des Studios einer Herde Möwen ähnelt, die sich auf heruntergefallene Kugel Eis stürzen. Und vor allem werdet Ihr merken, dass es im Fitnessstudio eine  großen Unterschied gibt zwischen dem, was die Leute sagen und dem, was dies eigentlich bedeuten soll. Ein falsches Wort und schon befindet Ihr euch in einer Zwangslage, die schneller eskaliert als eine nächtliche Konfrontation mit Mike Tyson an einer Tankstelle. Wenn Ihr also erst einmal so richtig mit dem Krafttraining begonnnen habt und in Zukunft jeglichen Faupax vermeiden möchtet, schaut euch die folgenden Sprüche in Ruhe an, die ich freundlicherweise für euch übersetzt habe … 😉

Fitnessstudiosprache – Übersetzt

Benutzt du das gerade?

Offensichtlich verwendet du es gerade nicht, ich wollte höflicherweise nur trotzdem mal nachfragen. Also mach jetzt bitte dein Smartphone aus und setze dich in Bewegung bevor ich diesen Energydrink nehme und ihn dir so weit in dein Rektum schiebe, dass du in den nächsten 6 Wochen nur noch Elektrolyte ausscheidest.

Wie viele Sätze machst du noch?

Ich will dieses Gerät schon seit 15 Minuten benutzen und wenn ich jetzt sehe, dass du noch einen weiteren Satz machst, dann platzt mir ein Blutgefäß in den Eiern.

Brauchst du diese 20kg?

Nachdem ich mir deinen erbärmlichen Körper, der nur aus Haut und Knochen besteht, angeschaut habe, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass du diese Gewichte nicht gebrauchen kannst. Daher nehme ich sie jetzt und zeige dir wie man anständig damit trainiert.

Können wir uns an diesem Gerät abwechseln?

Obwohl das Studio komplett leer ist, werde ich dir jetzt auf die Nerven gehen, indem ich ständig das Gewicht verändere, über Ergänzungsmittel spreche und alles vollschwitze, obwohl ich für 10 Minuten auch eine andere Übung hätte machen können.

Kannst du mir kurz helfen?

Du bist die einzige Person hier, die aussieht als wüsste sie so halbwegs was sie tut, also kannst du mich bei dieser Übung bitte kurz spotten.

Ich trainiere auf Maximalkraft

Ich habe viel zu viel Gewicht auf diese Stange geladen und schaffe garantiert nicht die geplante Anzahl an Wiederholungen, aber das will ich natürlich nicht zugeben indem ich das Gewicht reduziere.

Noch … eine … Wiederholung

Ich werde eine Kartoffel schei*** bevor ich dieses Gewicht gestemmt bekomme, also mach dich bereit mir zu helfen.

Ich habe kaum geholfen!

Das war mindestens zu 50 % ich und du verschwendest im Grunde unserer beider Zeit. Der Gedanke dieses Gewicht auf dein dummes Gesicht fallen zu lassen fühlt sich gerade richtig gut an.

Du schafft das!

Wenn ich dich nicht bei dieser Übung unterstütze, würdest du bald in einem Krankenwagen nach Haus fahren, mit einer Wirbelsäule die aussieht wie ein zermatschter Burrito.

Du siehst krass aus!

Welche Stereoide hast du genommen?

Ich will nicht zu muskulös werden

Ich weiß absolut gar nichts über Krafttraining oder die menschliche Psyche

Es verbessert deine Stabilität

Ich habe alles, was ich über Gewichtheben weiß, aus einem Artikel der Bild am Sonntag mit dem Titel „knackige Bauchmuskeln für den Sommer“ gelernt und glaube daher, dass Sit-Ups effektiver zur Verbesserung der Körperstabilität sind als schwere Kniebeugen.

Kniebeuge sind sehr schlecht für die Knie

Meine Qualifikation zum Personal Trainer habe ich aus einer Kellog’s Packung.

Es ist wirklich gut für den Muskelaufbau

Selbst wenn ich es versuchen würde, könnte ich kein größeres Ar*** mehr sein.

Du musst deine Muskeln „verwirren“

Ich werde alles glauben, was ich lese – selbst wenn es von einem blinden Kleinkind mit menschlichem Kot auf die Wand einer öffentlichen Toilette gekritzelt wurde.

Diese Maschine hilft dir, dein Bauchfett loszuwerden

Wenn mir jemand erzählt, dass Masturbieren Kalorien verbrennt, wäre ich der Erste, der es versucht.

Kniebeugen / Kreuzheben / Bankdrücken macht wirklich meinen Rücken, meine Knie und meine Schulter kaputt

Ich will mir nicht die Mühe machen, hart zu arbeiten oder die korrekte Form beim Training anzuwenden, also mache ich stattdessen einfach nur ein paar Isolationsübungen.

Bei der Beinpresse schaffe ich 400kg

Ich will keine Squats oder Kreuzheben machen, also lenke ich mich von der eigentlichen Aufgabe ab – mit einer Übung, die so sinnlos ist wie eine Lehmskulptur eines Hundedarms.

Ich stemme momentan keine schweren Gewichte

Ich habe in meinem ganzen Leben noch kein schweres Gewicht gestemmt.

Kein Problem Baby!

Schaut mich alle an, schaut mich an! Ich habe ein paar Fitnessvideos auf YouTube gesehen, schaut mich an.

Ich gehe nicht mehr so oft ins Fitnessstudio

Ich habe in den letzten Jahren immer mindestens 4 Mal pro Woche trainiert.

Mhh interessant, das werde ich auch mal ausprobieren

Was für ein Bullshit soll das denn bitte sein?

Trainierst du immer noch so viel?

Oh mein Gott siehst du schmal aus.

Was trainierst du heute?

Ich habe dir nichts anderes zu sagen, aber wir haben jetzt Augenkontakt hergestellt.

Fazit

Hoffentlich wird diese Übersetzung einigen Neulingen helfen, sich Peinlichkeiten zu ersparen wenn es das nächste Mal zu einer Konversation im Fitnessstudio kommt. Alternativ könnt Ihr einfach jede menschliche Interaktion vermeiden, indem ihr einen massiven Kopfhörer aufsetzt und jeglichen Augenkontakt vermeiden – das funktioniert bei vielen Menschen.

Wenn Ihr weitere Übersetzungen von gebräuchlichen Fitness-Phrasen habt,dann freue ich mich darauf diese in den Kommentaren zu lesen! 🙂

2 Kommentare zu „Allgemein: Typische Sprüche aus dem Fitnessstudio und was sie eigentlich bedeuten

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s