Allgemein: Anfängertipps fürs Bogenschießen – Der richtige Bogen, Zubehör & wichtige Informationen


Heute möchte ich mich an dieser Stelle mal mit einem etwas anderem Thema als üblich beschäftigen (und einem großen Hobby von mir): Dem Bogenschießen. Was vor vielen Hundert Jahren der Nahrungsbeschaffung und dem Überleben diente, ist heute für viele zu einem Ausgleich für den Alltag geworden. Das Bogenschießen ist die perfekte Sportart, um Konzentration, Stärke und Ausdauer gleichzeitig zu trainieren.

In diesem Beitrag werde ich euch wichtige Tipps zum Bogenschießen mit auf den Weg geben. Die Anfänger unter euch, die den Sport nun als Ausgleich zum Alltag für sich entdeckt haben, werden erfahren, was man bei der Auswahl des Zubehörs beachten sollten und welcher Bogen für den Anfang der Richtige ist.

Dieser Bogen passt zu mir

Das Wichtigste beim Bogenschießen ist zunächst die Auswahl des Equipments. Dabei sollte es nicht auf den Preis, sondern auf die Funktionen und persönliche Präferenzen, ankommen. Erst mit einem Bogen, der einem optisch und in der Handhabung gut gefällt, macht das Bogenschießen so richtig Spaß. Passendes Equipment zum Bogenschießen findet Ihr bei bogensportwelt.de.

Das passende Zuggewicht für Anfänger

Bei der Auswahl des richtigen Bogens gibt es so einiges zu beachten. Gerade Anfänger sollten zunächst einen Bogen mit einem geringeren Zuggewicht wählen. Das Zuggewicht stellt die Stärke der Sehne dar und wird durch die aufzubringende Kraft gemessen, die man benötigt, um die Sehne ein bestimmtes Stück zu ziehen.

Frauen, die am Anfang schon Einiges an Kraft mitbringen, sollten die 25 lb (ca. 12 kg) Zuggewicht nicht überschreiten und ansonsten eher einen Bogen ab 15 lb (ca. 7,5 kg) Zuggewicht wählen.

Für Männer wird für den Anfang meist ein Bogen zwischen 20 lb und 30 lb empfohlen. Um herauszufinden, welches Zuggewicht das Passende ist, hilft meist nur austesten. Dabei sollte man den Bogen für mindestens 10 Sekunden gespannt halten können.

Das richtige Bogen-Modell wählen

Da der Bogen in seiner Geschichte für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt wurde, wurden im Laufe der Jahre mindestens genauso viele unterschiedliche Bogen-Modelle mit besonderen Funktionen entwickelt.

Aus Actionfilmen kennt man meist die Armbrust – ein weiterentwickeltes Modell des Bogens – um das es heute aber nicht gehen soll. Die typischen Modelle, die beim klassischen Bogenschießen eingesetzt werden, heißen Recurvebogen, Compoundbogen, Langbogen und Hybridbogen.

Außerdem wurden speziell für den anspruchsvollen Reitsport Reitbögen sowie Bögen für Rechts- und Linkshänder entwickelt. Generell kann man das Schießen mit jedem dieser Bögen erlernen. Auch hier geht Probieren über Studieren.

Für Anfänger wird oft der dreiteilige Recurvebogen empfohlen, da dieser vom Gewicht weder zu schwer noch zu leicht und relativ unkompliziert zu handeln ist.

Wichtiges Zubehör für das Bogenschießen

Ist der richtige Bogen erst einmal gefunden, sind die restlichen Anschaffungen relativ schnell zu tätigen. Auch hier sollte die Qualität nicht vernachlässigt werden, da es sich beim Zubehör für das Bogenschießen, um Equipment handelt, welches lang im Einsatz ist.

Folgendes Zubehör braucht man als Anfänger für das Bogenschießen:

  • Handschuhe
  • Armschützer
  • Brustschützer
  • Fingertabs bzw. Handschuhe mit Fingerkuppen
  • Köcher für freie Hände beim Schießen (Aufbewahrung für Pfeile)
  • Koffer/Transporttasche für Pfeile & Bogen
  • Ggf. Zielscheibe für Zuhause
  • Ggf. Pfeilstopp (z.B. Pfeilfangnetze)

Wo man das Bogenschießen lernen kann

Da das Bogenschießen in Deutschland nicht mehr als Jagdsport definiert wird, darf man sich ohne Genehmigung, Mindestalter oder Waffenschein Pfeil und Bogen zulegen. So ist es möglich, das Bogenschießen mit dem richtigen Zubehör von zuhause aus zu erlernen.

Da es sich bei den Pfeilen jedoch trotzdem um gefährliche Gegenstände handelt und das Bogenschießen nicht gerade einfach ist, empfiehlt es sich, Ausschau nach einem entsprechenden Verein zu halten.

Hier kann man das Schießen professionell und sicherlich schneller lernen als im privaten Umfeld. Außerdem werden Übungsplätze angeboten, auf denen unterschiedliche Zielscheiben zur Verfügung stehen. Um das Bogenschießen zu erlernen, und alle Ziele zu treffen, bedarf es viel Geduld und oftmals jahrelanger Übung.