Der Weg zum Sixpack: Was Ihr wissen solltet (sponsored)

Für immer mehr (speziell junge Leute) spielt das Thema Körper, Aussehen und Fitness eine wichtige Rolle. Ziel ist dabei oftmals einen tollen, strammen und gut-aussehenden Sixpack zu bekommen.

Bei einem Sixpack handelt es sich um die Muskulatur im Bauchbereich. Diese wird durch regelmäßiges Training und gesunder, ausgewogener Ernährung in mehrfach gewölbter Ausführung sichtbar. Diese Wölbung gilt in der heutigen Jugend als trainierter, muskulöser, gesunder und sportlicher Körper, was viele als Statussymbol sehen, und dadurch mit starken Willen daran arbeiten und viel versuchen einen schönen Sixpack zu erreichen.

body1111

Leider ist es aber nicht so einfach, sondern erfordert viel Training, Ausdauer und Disziplin. Bei manchen, (speziell bei schlanken Personen mit wenig Körperfettanteil) klappt es schneller; manche benötigen lange und bei einigen klappt es gar nicht.

Grundsätzlich hängt ein Sixpack von den Faktoren Ernährung, Einstellung und Training ab, die optimal aufeinander abgestimmt sein wollen. Auf dem Portal www.sixpack.at gibt es viele wichtige und interessante Tipps zu diesem Thema, kombiniert mit Rezepten, Trainingsplänen und viel Hintergrundwissen rund um die Themen Fitness, Sport und Ernährung.

Gerne geben wir vorab ein paar Tipps zum richtigen Training um das Ziel möglichst optimal zu erreichen:

  • in der Regel reichen 15-20 Minuten effektives Bauchmuskeltraining
  • optimal ist der Trainingsrhythmus von 3 bis 4 mal pro Woche, da der Körper auch Erholungsphasen benötigt.
  • alle Übungen sollen langsam, ohne Schwung und kontrolliert ausgeführt werden.
  • auch die richtige Atmung ist beim Sixpack-Training wichtig. Dazu einfach bei der Belastung ausatmen und bei der Entlastung einatmen.

3 Kommentare zu „Der Weg zum Sixpack: Was Ihr wissen solltet (sponsored)

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s