Fitness: 3 einfache Wege um 2019 fit zu werden

Das neue Jahr hat gerade begonnen und ich frage mich mal wieder, wo all die Zeit abgeblieben ist! Das letzte Jahr war definitiv sehr erfolgreich für mich und deshalb bin ich nun umso gespannter, was das Jahr 2019 so für mich bereit hält. Mit jedem neuen Jahr kommen schließlich auch neue Erfahrungen, neue Emotionen … und neue Möglichkeiten einen gesunden Lebensstil zu verfolgen.Wenn Ihr also auf der Suche nach ein paar einfachen und interessanten Tricks seid, um eure Fitnessroutine ein wenig aufzufrischen, dann solltet Ihr euch die folgenden drei Tipps ganz genau durchlesen. 🙂

1. Macht eine Diätwette

Bei einer Diätwette kann man abnehmen und gleichzeitig Spaß dabei haben! 😉 Man setzt dazu einen Geldbetrag seiner Wahl (15 €, 30 €, 50 € etc.) – entweder über einen kommerziellen Anbieter wie Dietbet oder aber einfach in einer entspannten Runde mit Freunden bzw, der Familie – und setzt sich dann mehrere Diätziele die es in bestimmten Etappen zu erreichen gilt. Danach muss dann lediglich seine Fortschritte dokumentieren (z.B. mit Fotos und regelmäßigem Wiegen). Schafft man die Etappenziele, hat man die Wette gewonnen, schafft man sie nicht, hat man einen Teilbetrag seines Einsatzes verloren. Aber selbst dann kann man sich ja noch mehr anstrengende um weitere Etappenziele doch noch zu schaffen und seinen Einsatz wieder reinzuholen. 😉

Letztendlich liefert eine Diätwette einen zusätzlichen Motivationsanreiz. Jedoch sollte man das ganze nicht zu ernst verstehen, denn 1. ist Geld in der Regel nicht einer der besten Motivationsanreize und 2. soll eine Diätwette in erster Linie Spaß machen und die Lust aufs Abnehmen anregen und nicht für Frustration sorgen, weil die Ziele vielleicht zu ambitioniert gewählt wurden oder man aufgrund unvorhergesehener Umstände doch nicht wie geplant abgenommen hat.

2. Fangt mit (schwerem) Krafttraining an

Falls noch nicht bereits geschehen, solltet Ihr auf jeden Fall regelmäßig ins Fitnessstudio gehen und Krafttraining betreiben um eure Fitness zu verbessern. Davon profitiert nicht nur eurer Gesundheit, sondern auch eure mentale Einstellung zum Sport und zum Leben.

image29

Doch auch diejenigen, die regelmäßig Kraftsport betreiben, machen häufig einen großen Fehler: sie verzichten auf schwere Gewichte bei ihrem Training. Besonders Frauen haben oft Angst, dass sie durch schweres Krafttraining zu muskulös werden oder sich schnell verletzen. Okay zugegeben, wenn Ihr wirklich noch absolute Anfänger seid solltet Ihr auf schweres Gewichttraining anfangs verzichten, bis Ihr eine gewisse Routine und Vertrautheit mit dem Training aufgebaut habt. Doch wenn Ihr bereits regelmäßig trainiert und Ihr euch so fühlt, als ob Ihr keine großen Fortschritte mehr machen würdet, dann bitte bitte fangt an mit schwereren Gewichten zu trainieren.

A) Es hilft beim Abnehmen und führt nicht zu riesigen Muskeln. Ich verspreche euch, Ihr werdet durch schweres Krafttraining nicht zu einem riesigen Muskelberg. Das kann nur funktionieren, wenn Ihr gleichzeitig auch eure Ernährung umstellt und einen großen Kalorienüberschuss habt. Schweres Krafttraining während einer Diätphase hingegen regt den Stoffwechsel an, verbrennt zahlreiche Kalorien und führt somit dazu, dass Ihr effektiver abnehmen könnt.

B) Ihr werdet euch stark und energiegeladen fühlen. Wann immer ich den Kraftraum betrete und Kreuzheben, Squats oder was auch immer mit schweren Gewichten mache, fühle ich mich im Anschluss einfach nur großartig. Ich fühle mich stark, motiviert und fit, was mir dann auch hilft den Rest meines Tages erfolgreich zu absolvieren.

3. Kauft euch ein neues Kochbuch und kocht jedes Rezept daraus nach

Vorzugsweise besorgt Ihr euch natürlich ein Kochbuch mit gesunden Rezepten. 🙂 Ich denke dies ist ein guter Weg, um sich selbst aus seiner Komfortzone zu zwingen, mehr Gemüse zu essen und die allgemeine Routine ein wenig durcheinander zu bringen. Es kann wirklich verlockend für uns sein, Tag für Tag an denselben alten Dingen festzuhalten. Aber beantwortet mir dies: Wie sollt Ihr lernen, wie euer Körper auf bestimmte Nahrungsmittel reagiert, wenn Ihr nicht experimentiert?

Ich würde euch empfehlen, in eurem Lieblingslebensmittelgeschäft nach ein paar Lebensmittelzeitschriften ausschau zu halten oder im Buchladen um die Ecke nach einem interessanten Kochbuch zu suchen, sodass Ihr einen neuen Fundus an gesunden Rezepten bekommt, mit denen Ihr eurer Fitness und Gesundheit etwas Gutes tun könnt (und natürlich dürft Ihr nicht vergessen, regelmäßig hier auf meinem Blog nach neuen, gesunden Rezepten zu stöbern 😉 ).

Für mich war 2018 auf jeden Fall ein Jahr, in dem ich zahlreiche neue Dinge ausprobiert habe, die mir letztendlich viel Gutes beschert haben. Auch wenn ich schon seit vielen Jahren Sport treibe, lerne auch ich nie aus welche Workouts am besten für meinen Körper geeignet sind, welche Lebensmittel mir gut tun und welche Makro-Kombinationen für mich am effektivsten beim Abnehmen sind. Nun seid auch Ihr an der Reihe ein paar neue Sachen auszuprobieren.

De2VEOJX0AEFh08.jpg large

Das Stichwort sollte für euch in jedem Fall immer lauten: „Herausforderung“. Fordert euch selbst heraus. Ohne Herausforderung, gibt es keinen Kampf und ohne Kampf kann man niemals erfolgreich sein. Das ist nur die harte Wahrheit – nichts auf dieser Welt, das sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß! Man muss sich also den Arsch abarbeiten, um dorthin zu gelangen, wo man hin will – beim Sport, beim Abnehmen und auch in allen anderen Lebensbereichen! Wenn Ihr das für das Jahr 2019 beherzigt, verspreche ich euch, das all eure Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen werden.

2 Kommentare zu „Fitness: 3 einfache Wege um 2019 fit zu werden

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s