Fitness: Fokussiert durch den Winter

Befolgt die folgenden Tipps und Ratschläge, um auch im Winter ein produktives (und spaßiges) Workout zu absolvieren. Wenn man sich nicht aktiv vor dem so genannten „Winterblues“ schützt, können schnell die Ziele einer ganzen Saison in weite Ferne rutschen. Also, wie überwindet man die Trainingseinschränkungen im Winter, behält seinen Fokus und bleibt auch für das kommende Jahr super motiviert? Im Folgenden findet Ihr einige meiner Lieblingsideen, um das innerliche Gefühl der Verzweiflung zu überwinden, das mit dem Wintertraining einhergehen kann.

Intelligente Trainingsunterstützung

Ohne Zweifel hat das Aufkommen diverser Trainingsplattformen die Langeweile beim Indoortraining von Outdoorsportarten (z.B. Radfahren) in geschlossenen Räumen erheblich gemildert. Neben der Möglichkeit, praktisch jede Straße der Welt zu befahren, könnt Ihr auch mit euren Freunden, Fremden (die möglicherweise eure Freunde werden) und sogar Profis fahren. Das Fahren in der virtuellen Welt kann so unterhaltsam und einfach sein, dass es fast zu einfach ist, auf das Fahren im Freien zu verzichten und drinnen zu bleiben. Vergesst daher nicht, draußen zu fahren macht Spaß! Und selbiges gilt natürlich auch für andere Sportarten wie Joggen etc.!

iStock-623666288

Die richtige Kleidung

Es lohnt sich, im Winter die richtige Kleidung zu tragen, um die kälteren Temperaturen zu ertragen. So könnt Ihr euch von dem ständigen Indoortraining lösen und mit der Außenwelt in Kontakt bleiben. Beginnt mit einer guten Unterwäsche, vorzugsweise aus Wolle, die auch dann warm bleibt, wenn sie durch Schweiß feucht wird. Wenn es kalt genug ist, könnt Ihr zusätzlich etwas Isolierendes (wie eine Weste oder ein leichtes Fleece) und eine gute, winddichte Hülle zum Schutz eures Körpers tragen. Eine Mütze, schweißdurchlässige und winddichte  Handschuhe sowie Stiefeletten, die eure Füße warm halten, sind ebenfalls essentielles Zubehör. Zur Not könnt Ihr Sandwich-Beutel über euren Socken und unter euren Schuhen verwenden, um einen billigen und effektiven Windschutz zu erhalten.

Effektives Krafttraining

Öffnet eurem Wintertrainingsprogramm neue Türen und stärkt euch in einem Fitnessstudio. Das Befolgen eines detaillierten Programms zum Kraftaufbau hat viele Vorteile. Ihr steigert die Muskelkraft und baut zusätzlich Muskelausdauer auf. Das bedeutet, dass Ihr auch bei Outdoorsportarten schneller und stärker seid. Wenn ein Fitnessstudio nicht verfügbar ist, könnt Ihr selbst durch ein strukturiertes Training zu Hause signifikante Kraftzuwächse erzielen. Bereits einfache Geräte wie ein Gymnastikball und ein paar freie Gewichte reichen vollkommen aus. Stellt jedoch in jedem Fall sicher, dass Ihr die richtigen Übungen für euren Sport machen. Dann zahlen sich bereits zwei Krafttrainingseinheiten pro Woche in wenigen Monaten aus.

Cross-Training

Wenn Ihr in einem schneereichen Gebiet wohnt, zieht das Langlaufen in Betracht. Es bietet ein fantastisches Beintraining und eignet sich zudem exzellent als Cardiotraining. Viele Ausdauer- und Kraftsportler laufen auch in der Nebensaison – für das Langlaufen sind spezielle Ausrüstungsgegenstände erforderlich, die möglicherweise nicht bei jedem zu Hause rumliegen, für das Laufen jedoch benötigt man kein zusätzliches Equipment. Solange Ihr dem Wetter angemessen gekleidet seid, könnt Ihr durch Cross-Training eure aerobe Ausdauer aufrechterhalten und gleichzeitig eurem Geist und Körper die Abwechslung geben, die er benötigt.

Happy Girl Running On Snow In Winter Mountains. Sport, Fitness I

Die richtigen Ziele

Die Saison 2019 ist fast abgeschlossen und die Saison 2020 steht somit vor der Tür. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Ziele für das kommende Jahr festzulegen. Werft einen ehrlichen Blick auf die vergangene Saison und fragt euch, welche Änderungen Ihr an eurem aktuellen Training vornehmen könntet, um es auf die nächste Stufe zu bringen. Habt keine Angst davor, ein wenig zu träumen und über den Tellerrand hinauszuschauen, um eine Vision zu bekommen, wo Ihr in drei, fünf oder sogar zehn Jahren sein möchtet.

Der Winter ist die Jahreszeit der extremen Temperaturen, in der es allzu leicht ist, sich vom Wetter des Tages überraschen zu lassen oder ein geplantes Training kurzfristig abzusagen. Aber es muss jedoch nicht die Zeit des langweiligen Indoortrainings und der verpassten Gelegenheiten sein. Macht es euch in diesem Winter zur Aufgabe, hart zu arbeiten, motiviert zu bleiben und eure Fitness in eine positive Richtung zu lenken. Dies könnte den Unterschied zu euren bisherigen Bestleistungen ausmachen!