Bodybuilding: Wenn Politiker ins Fitnessstudio gehen würden …


Nie war die Welt politisch so angepsaant: Massenmigration, nukleare Aufrüstung vieler Staaten und das tagelange Tauziehen um Donald Trump als (bald nicht mehr) Präsident der Vereinigten Staaten. Doch wie würden sich die berüchtigsten Politiker unserer Zeit im Fitnessstudio schlagen? Wer ist der Stärkste? Wer hat die fortschrittlichsten Trainingsmethoden? Und wer wird euch lynchen lassen wenn Ihr zwischen euren Sätzen ewig am Handy hängt? Können wir es herausfinden? Ja wir können!

Boris Johnson

Position

Premierminister von Großbritannien

Sportkleidung

Das beste vom besten. Wir sprechen hier von einem 60-Pfund T-Shirt von Lululemon (ja, das gibt es wirklich), Wilson-Tennisshorts, eisweißen Turnschuhen und Roger Federer for Men Eau de Toilette.

Fitness-Etikette

Uneingeschränktes, ja fast schon naives Vertrauen zu jeder Zeit. Johnson wird nicht zweimal darüber nachdenken, zusätzliche 10 Kilogramm zu stemmen, wenn er der Meinung ist, dass dies gut für sich selb … ähm ich meine natürlich sein Land ist. Er bewegt sich lässig von Maschine zu Maschine, schüttelt viele Hände und fragt, wie es allen geht, obwohl er nicht wirklich daran interessiert ist, was Sie zu sagen haben. Er weiß halt was er tut.

Fitness-Abneigungen

Kurse – im Wesentlichen große Gruppen von Menschen, die kostenlos etwas bekommen, unabhängig davon, ob sie es verdient haben oder nicht. Und der öffentliche Sektor.

Einschätzung seiner Kraft

4/5 – Stärker als die Europäische Union

Donald Trump

Position

(Noch) Präsident der Vereinigten Staaten

Sportkleidung

Ein Trainingsanzug aus dem Kleiderschlussverkauf mit blauer Jacke, blauer Hose, weißem T-Shirt und einem knallroten Umhängebeutel für diverse Fitnesssnacks. Selbstverständlich ist der Anzug dabei zwei Nummern zu groß, schließlich könnte er sich sonst darin beim Training ja auch nicht anständig bewegen …

Fitness-Etikette

Trump ist der Neue im Fitnessstudio, ein Unbekannter. Er meidet schwere Grundübungen wie Kreuzheben oder Kniebeuge und wählt stattdessen Gruppenkurse. Es ist sogar die Rede davon, dass er das Squat-Rack wieder verstaatlicht. Trump stellt die Dynamik im Fitnessstudio auf den Kopf, und viele alteingesessene Kursteilnehmer versuchen nun, die Geräte und vielleicht sogar die freien Gewichte auseinander zu nehmen, um sie wieder zu alter Größe führen zu können. Trump bevorzugt Workouts, die zwar in den 70er Jahren beliebt waren, inzwischen aber vollkommen aus der Mode gekommen sind und bei denen wissenschaftlich mittlerweile bewiesen wurde, dass deren Wirkung im Vergleich zu modernen Trainingsmethoden vollkommen unzulänglich ist.

Fitness-Abneigungen

Teures Proteinpulver aus Europa und fortschrittliche Außenpolitik.

Einschätzung seiner Kraft

1/5 – Die alten Methoden funktionieren in der neuen Fitness-Welt einfach nicht mehr

Vladimir Putin

Position

Präsident von Russland und Geißel der westlichen Welt.

Sportkleidung

Kampfhose, große Stiefel, kein Hemd und optional noch ein Schlachtross. Nun ja, eigentlich ist das Pferd obligatorisch.

Fitness-Etikette

Wie vor den den meisten Osteuropäern sollte man sich vor Putin im Fitnessstudio fürchten. Er ist vielleicht nicht der größte Bastard, aber dieser stählerne Blick und die Bereitschaft, das Power Rack ohne UN-Mandat zu annektieren, müssen respektiert werden. Putin ist hart im Nehmen, trägt massive Baumstämme über den Ural Sibiriens, ringt mit Bären und schlägt rituell Homosexuelle. Putin macht kurzsichtig genau das, was er will, und lässt sich nicht von anderen, liberaleren Sportlern beraten. Und wer kann ihm schon die Schuld dafür geben, wenn er doch schließlich aus einer der erfolgreichsten Nationen für Gewichtheben aller Zeiten stammt (wenn auch mit der Neigung, internationale Dopingbestimmungen zu ignorieren)?

Fitness-Abneigungen

Anrufe von Elton John entgegen nehmen und andere Sportler, die ihm bei seinem Training zu nahe kommen.

Einschätzung seiner Kraft

4,5/5 – Hauptsächlich wegen des fallenden Ölpreises.

Kim Jong Un

Position

Oberster Führer der Demokratischen Volksrepublik Korea (was leicht widersprüchlich klingt).

Sportkleidung

Schwarze Hosen, schwarzes Oberteil und ein Gefolge von Handlangern, die bereit sind, euch mit einer Artillerie-Granate aus zehn Metern Entfernung zu sprengen, falls Ihr die Sicherheitsnadeln von seiner Langhantel nehmt, bevor er fertig mit seinem Training ist.

Fitness-Etikette

Diktatorisch taucht Kim Jong mit einer Armee von Spottern und einer Menge schmückender Fans im Fitnessstudio auf, die bereit sind, jedes mal frenetisch mit den knochigen Händen zu klatschen, wenn er bei seinen Übungen einen neue persönliche Bestleistung geschafft hat. Kim hält nach einer mysteriösen Verletzung von früher großen Abstand von allen Übungen, die die Beine trainieren, hält dafür aber den koreanischen Nationalrekord für alle Oberkörperübungen.

Fitness-Abneigungen

Subversive westliche Propaganda, unterwürfiges Verhalten und südkoreanische Trainingsmethoden.

Einschätzung seiner Kraft

6/5 – Nach Angaben der Kim Jong Un Stiftung.

Fazit

Da haben wir sie also, vier populäre politische Führer und ihre fiktiven Fitness-Charaktere. Gibt es noch weitere Politiker, die in dieser Liste auf keinen Fall fehlen sollten?