Rezept: Gesunde Himbeer-Eistorte

 

 

Diese Himbeer-Eistorte lässt die Herzen aller Naschkatzen höher schlagen. Sie besteht aus insgesamt sieben Schichten und ist ein absoluter Hingucker auf jedem Geburtstag. Dank der natürlichen und vollwertigen Zutaten ist sie zudem kohlenhydratarm, proteinreich und macht lange satt. Wenn Ihr also noch auf der Suche nach einer leckeren Erfrischung für den Sommer seid, dann habt ihr sie hiermit nun gefunden! Eine selbstgemachte Eistorte wie diese steht weit über allem was man so im Supermarkt kaufen kann. Neben der Tatsache, dass Ihr sie ganz einfach in unzähligen Variationen und Geschmacksrichtungen zubereiten könnt (schließlich könnt Ihr das Sorbet und die Eissorte ganz einfach austauschen), gibt es einem auch einfach ein tiefes Gefühl der Befriedigung wenn man seine eigene Torte aus dem Gefrierschrank holt und das erste Mal die Springform löst. Klar, man benötigt zwar etwas mehr Zeit für die Planung und Zubereitung – der größte Aufwand ist jedoch die Wartezeit während die Torte gefriert. Für die Füllung könnt Ihr entweder Eis aus dem Supermarkt verwenden oder selbstgemachte Eiscreme nutzen. Nicecream eignet sich hier zum Beispiel ebenfalls hervorragend!

05-Himbeer-Eistorte

Diese Himbeer-Eistorte besteht aus einem leckeren Mandel-Erdnuss-Boden selbstgemachtem Himbeersorbet, Vanilleeis und frischen Himbeeren. Auf diese Weise entsteht nach und nach eine beeindruckende Eistorte mit sieben Schichten, die garantiert überall neidische Blicke auf sich ziehen wird. Sie eignet sich daher besonders für besondere Anlässe wie Geburtstage, Partys oder einen gemeinsamen Grillabend mit guten Freunden.

Egal für welchen Zweck Ihr die Eistorte letztendlich zubereitet (Ich habe meine ganz alleine aufgegessen 😀 ), sie ist im Gegensatz zu den Varianten aus dem Supermarkt wesentlich kohlenhydratärmer, gesünder und sättigender. Man ist nach einem Stück in der Regel schon so satt, dass gar nicht erst die Versuchung aufkommt, noch ein zweites Mal zuzugreifen. 😉

Was denkt Ihr sind sonst noch gute Kombinationen für eine Eistorte? Ich persönlich kann mir ja auch eine Variante mit Pfirsichsorbet und Vanilleeis oder eine Version mit Erdbeersorbet und Schokoladeneis sehr gut vorstellen! Mhhh … da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen …

02-Himbeer-Eistorte

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert, würde ich mich freuen eure Kreationen bei Instagram zu sehen! Markiert euer Bild dazu einfach mit @marvinsfitnessblog oder #marvinsfitnessblog, sodass ich eure Eistorte auch garantiert sehen werde. Ich freue mich auf eure Bilder! 🙂

Weitere tolle Rezepte für den Sommer findet Ihr übrigens hier:

Zutaten für 16 Portionen:

Für den Boden:

  • 600 Gramm ganze Mandeln
  • 6 EL Kokosöl
  • 6 EL Agavendicksaft (Alternativ: Kokosblütennektar, Ahornsirup oder Honig)
  • 4 EL Erdnussbutter

Für das Himbeersorbet:

  • 500 Gramm gefrorene Himbeeren
  • 250 Gramm Sojajoghurt (oder fettarmer Naturjoghurt)
  • 8 EL Erythrit, Stevia-Granulat oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl

Sonstiges:

  • 600 Gramm Vanilleeis Light
  • 400 Gramm frische Himbeeren

Zubereitung:

Bereitet eine Springform mit 22 cm Durchmesser vor, indem Ihr den Boden und die Ränder mit Backpapier auslegt. Für die Ränder könnt Ihr am besten einen breiten Streifen Backpapier abschneiden, diesen um den inneren Rand der Springform legen und ihn anschließend mit Tesafilm oder Klebeband fixieren.

03-Himbeer-Eistorte

Nun mit dem Boden beginnen. Dazu die Mandeln in einen Mixer oder Universalzerkleinerer geben und zu einem feinen Pulver verarbeiten lassen. Danach die übrigen Zutaten für den Boden hinzugeben und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten lassen. Den Teig in drei Portionen aufteilen und die erste gründlich auf dem Boden der Springform bestreichen, bis dieser gleichmäßig bedeckt ist. Dann das Vanilleeis darauf verteilen und den Kuchen für etwa 25 Minuten in der Tiefkühltruhe hart werden lassen.

Im Anschluss das Himbeersorbet zubereiten, indem ihr die gefrorenen Himbeeren, den Joghurt und das Süßungsmittel in einen Mixer gebt und solange verarbeiten lasst, bis die Mischung an cremiges Eis erinnert. Die Hälfte des Sorbets auf dem vorbereiteten Boden verteilen und die Eistorte anschließend für weitere 10 Minuten in den Gefrierschrank geben. Danach eine weitere Schicht des Bodens darauf geben, die frischen Himbeeren hacken und wiederum auf dem Boden verteilen. Nach weiteren 10 Minuten Kühlzeit im Gefrierfach den Kuchen mit einer letzten Schicht des Bodens und anschließend dem Rest des Sorbets bedecken.

Die Springform fest mit Plastikfolie umwickeln sowie abdecken und die Torte vor dem Servieren für mindestens 4 Stunden in der Gefriertruhe aushärten lassen.

04-Himbeer-Eistorte

Guten Appetit, lasst es euch schmecken! 🙂

 

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 422 kcal
Fett: 32,8 Gramm
Kohlenhydrate: 19 Gramm
-> davon Zucker: 15,5 Gramm
Ballaststoffe: 3,2 Gramm
Proteine: 11,5 Gramm

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s