Rezept: Schoko-Kokos-Scones

Kennt Ihr das Problem? Man ist im Auto oder Flugzeug unterwegs und bekommt im Laufe der Reise – wie sollte es auch anders sein – Hunger. In diesem Fall hat man zwei Optionen: Sich an der nächsten Ecke etwas in der Regel wenig gesundes und kalorienarmes kaufen, nur um dann wenige Minuten später wieder Hunger zu bekommen, oder standhaft bleiben und stattdessen Hungern. Es gibt aber auch noch eine dritte Möglichkeit …

und zwar sich einen leckeren Snack mitzunehmen. Klar, dafür muss man am Anfang etwas voraus planen, in der Regel ist es dies aber auf jeden Fall wert. Nun kann man sich natürlich einfach etwas frisches Obst mitnehmen, nur ist dies nach einiger Zeit meist nicht mehr wirklich ansehnlich und schmeckt schnell etwas muffig. Eine weitere Option sind Protein- oder Müsliriegel. Nur da ist das Problem, dass die gekauften Varianten voller Zucker, Fett und Zusatzstoffe stecken. Ein vorbereitetes Sandwich mit Vollkornbrot hingegen ist eine gute Wahl. Was aber, wenn man danach Hunger auf etwas Süßes bekommt?

01-kokos-scones

Nun, in diesem Fall sind diese Schoko-Kokos-Scones wohl die beste Wahl. Sie kommen vollkommen ohne Zucker oder Weizenmehl aus und können auch ganz einfach als Paleo-Variante gemacht werden, indem Ihr einfach die Schokoladenchips weglasst. Als wäre das nicht schon verlockend genug, kommen diese Scones jedoch auch noch mit weitaus weniger Kalorien als herkömmliche Scones aus, sättigen extrem gut und schmecken fantastisch lecker.

02-kokos-scones

Ich selbst habe das Rezept entworfen, als ich das letzte mal von London zurück nach Deutschland geflogen bin um meine Familie zu besuchen. Zwar dauert der Flug nur etwa eine Stunde, jedoch wusste ich, dass ich inklusive Reiszeit vom und zum Flughafen sowie der Wartezeit am Flughafen locker 4 -5 Stunden unterwegs sein und deshalb garantiert  auf dem Weg Hunger bekommen würde. Also habe ich natürlich vorgesorgt. 😉

04-kokos-scones

Da ich mal wieder etwas anderes ausprobieren und ein neues Rezept erstellen wollte, kam ich auf die Idee Scones zu machen. Ansonsten hätte ich mir natürlich auch leckere Sandwiches mit meinem ultimativen Whey-Proteinbrot, knusprige Erdnussbutter-Cookies, gesunde Apple-Pie Müsliriegel oder eines der zahlreichen anderen Rezepte auf meinem Blog für Unterwegs machen können. So aber wollte ich etwas Neues ausprobieren und da kamen mir Scones gerade recht.

05-kokos-scones

Nun sind Scones gerade hier in London bzw. in England extrem beliebt. Im Land der „Teatime“ werden oft Scones zum alltäglichen Nachmittagstee gereicht und zusammen mit Frischkäse und Fruchtaufstrich genossen. Klassische Scones sind zwar fluffig und weich, haben jedoch relativ wenig Eigengeschmack. Gerade da sie nur leicht süßlich sind und so neutral schmecken, passen sie ja so gut zu Frischkäse und Marmelade. Letzteres wiederrum macht sie eher unpassen für Unterwegs, da man wahrscheinlich nicht noch extra Marmelade und Frischkäse mit sich rumschleppen will (oder darf wenn man mit dem Flugzeug unterwegs ist). Deshalb habe ich meinen Scones einen ganz eigenen geschmacklichen Kick mit Schokoladenchips und Kokosflocken verliehen. So schmecken sie etwas süßer, aufregender und fast ein bisschen wie Bounty.

06-kokos-scones

Also wenn Ihr noch auf der Suche für den perfekten Snack für euren nächsten Trip seid, dann könnt Ihr die Suche hiermit für beendet erklären! 🙂

07-kokos-scones

Schoko-Kokos-Scones

Zutaten für 8 Scones:

  • 80 Gramm gemahlene Mandeln
  • 80 Gramm Hafermehl (für die Paleo-Variante weitere 80 Gramm gemahlene Mandeln)
  • 25 Gramm Maisstärke (für die Paleo-Variante 25 Gramm Pfeilwurzmehl)
  • Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 50 Gramm Schokoladenchips
  • 50 Gramm Kokosflocken
  • 50 Gramm Kokosöl
  • 3 EL Stevia, Honig oder Süßstoff nach Wahl
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier

Zubereitung:

Den Backofen auf 190° C (Umluft) vorheizen. Die gemahlenen Mandeln zusammen mit den anderen Zutaten in einer Schüssel vermengen. In einer zweiten Schüssel die flüssigen Zutaten (Öl, Süßstoff, Vanillextrakt, Eier) miteinander verrühren und anschließend mit den trockenen Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten. Sobald eine zähe, gleichmäßige Masse entstanden ist, den Teig in acht Teile trennen und diese jeweils zu kleinen Kugeln formen.

08-kokos-scones

Die Scone-Kugeln dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Belch geben und mit den Händen etwas platt drücken, sodass sie die typische Scone Form erhalten. Im Anschluss im vorgeheizten Backofen für ca. 25 – 30 Minuten backen, bis die Scones hart geworden sind und kein Teig mehr kleben bleibt, wenn man mit einem Zahnstocher hineinsticht. Achtet darauf sie nicht zu lange im Ofen zu lassen, da sie sonst sehr schnell trocken und hart werden.

Nährwerte pro Scone:

Brennwert: 256,5 kcal
Fett: 19,56 Gramm
Kohlenhydrate: 14,29 Gramm
-> davon Zucker: 8,2 Gramm
Ballaststoffe: 1,36 Gramm
Proteine: 5,84 Gramm

2 Kommentare zu „Rezept: Schoko-Kokos-Scones

  1. Das Problem kannte ich mal, aber seitdem ich Intermittent Fasting mache, hat sich mein Körper irgendwie umgestellt und ich kann viel länger auf Essen verzichten. Aber ich hab natürlich trotzdem immer was dabei :P. lg Miri

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s