Rezept: Gesunder Bratapfel Porridge

Dieser Bratapfel-Porridge ist das perfekte Rezept für ein ausgewogenes Frühstück an einem kalten Wintermorgen. Es ist komplett laktosefrei, kalorienarm und zudem sehr sättigend. Auf Wunsch könnt Ihr es sogar glutenfrei gestalten. Nehmt dazu dann einfach glutenfreie Hafer- oder Roggenflocken. Der Geschmack erinnert 1-zu-1 an einen klassischen Bratapfel – wobei der Porridge wesentlich gesünder ist.  Ich habe mittlerweile ja schon einige Porridge Rezepte veröffentlicht und nun kommt hier mal wieder ein weiteres dazu. Warum so viel Porridge? Ganz einfach: Es gibt kaum ein Frühstück, dass so gesund, nährstoffreich und lecker ist wie Haferbrei. Wobei letzteres wohl eher nur gilt, wenn man den Porridge passend abwandelt. Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist das zum Glück kein Problem, sodass man ihn in unzähligen Geschmacksrichtungen zubereiten kann.

01-bratapfel-porridge

Aufgrund der besonderen Textur von Porridge nach der Zubereitung kann man damit zahlreiche Kuchen- und Backrezepte abwandeln. Die letzte Variante, mein gesunder Karottenkuchen-Porridge war bereits ein voller Erfolg, sodass ich mich nun mal an einem meiner absoluten Lieblings-Winterrezepten versuchen wollte: Bratäpfeln. Neben gesunden Bratäpfeln, die wunderbar ebenfalls zum Frühstück verspeist werden können, wollte ich auch eine Bratapfel-Porridge-Variante entwickeln, da ich morgens meist extrem hungrig bin und daher für mich kein Weg an Haferbrei vorbeiführt. Schließlich möchte ich nicht schon zum Frühstück 1000 Kalorien oder mehr durch Brot, Brötchen oder anderes Gebäck in mich reinschaufeln.

02-bratapfel-porridge

Dieser gesunde Bratapfel-Porridge hat alles was ein gutes Frühstück braucht: Er enthält wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralien sowie viele Proteine und komplexe Kohlenhydrate. Es spendet Energie für den Tag, ist kalorienarm und wirkt aufgrund der vielen Ballaststoffe extrem sättigend. Wer nicht so „verfressen“ ist wie ich, wird wahrscheinlich bereits nach einer halben Portion super satt sein. So könnt Ihr auch trotz Diät ein leckeres Frühstück genießen, ohne euch sorgen über viele Kalorien machen zu müssen. Und die Bodybuilder unter euch können für eine extra Portion Protein ganz einfach etwas Proteinpulver zum Porridge hinzufügen. So unterstützt euer Frühstück den Muskelaufbau und -erhalt zusätzlich.

03-bratapfel-porridge

Gesunder Bratapfel Porridge

Zutaten für zwei Portionen:

  • 1 großer, süßlicher Apfel (ich habe Pink Lady verwendet)
  • 100 Gramm Hafer- oder Roggenflocken (glutenfrei wenn Ihr möchtet)
  • 20 Gramm Chia-Samen
  • 300 Milliliter Mandelmilch
  • 300 Milliliter Wasser
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Mandelaroma
  • 4 EL Stevia Granulat oder ein Süßungsmittel eurer Wahl (mehr oder weniger je nachdem wie süß Ihr es mögt)
  • Optional: 25 Gramm Whey-Proteinpulver Vanille oder Schokolade
  • Optional: 3 EL Gehackte Nüsse (Pekan, Walnüsse, Haselnüsse etc.)

07-bratapfel-porridge

Zubereitung:

Den Apfel gründlich waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Haferflocken zusammen mit den Chia-Samen, dem Zimt, dem Ingwer und dem Salz in einen mittelgroßen Topf geben. Nun die Mandelmilch und das Wasser hinzufügen und vorsichtig umrühren. Die Mischung zum Kochen bringen. Nun das Mandelaroma sowie das Süßungsmittel und nach Wunsch das Proteinpulver hinzugeben und gut verrühren. Wenn Ihr Proteinpulver für das Rezept verwendet, dann benötigt Ihr wahrscheinlich weniger Süßungsmittel, da das Proteinpulver selbst schon gesüßt ist.

04-bratapfel-porridge

Danach die gehackten Nüsse unterrühren und bei reduzierter Hitze für etwa 7 – 10 Minuten köcheln lassen oder bis der Porridge die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Den Porridge in eine Schüssel füllen und mit Apfelstücken, Kürbiskernen und Zimt garnieren.

06-bratapfel-porridge

Guten Appetit!

Nährwerte pro Portion (ohne Nüsse & Proteinpulver):

Brennwert: 342 kcal
Fett: 8,9 Gramm
Kohlenhydrate: 49,4 Gramm
-> davon Zucker: 18,4 Gramm
Ballaststoffe: 12,6 Gramm
Proteine: 10 Gramm

Ein Kommentar zu „Rezept: Gesunder Bratapfel Porridge

  1. Lieber Marvin,

    vielen Dank für dieses köstliche Rezept! Ich persönlich war in der Hinsicht etwas voreingenommen, als dass ich erwartet hatte, dass ein Bratapfel-Gericht eigentlich in jedem Fall ungesund ist. Hier hast du jedoch auf vorzügliche Art und Weise gezeigt, dass man ihn auch auf einigermaßen gesunde Art und Weise zubereiten kann. Vielen Dank! Vor allem auch für die Arbeit mit den vielen Bildern. Mach weiter so!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Christina R.

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s