Rezept: Erdnussbutter-Karotten-Reiskuchen

Erdnussbutter, Karotten und Reis? Was nach einer sehr gewagten Kombination klingt schmeckt in Wirklichkeit absolut fantastisch! Und wenn man dann noch bedenkt, wie gesund dieser Kuchen im Vergleich zu normalem Gebäck ist, dann solltet Ihr euch schleunigst daran machen, ihn selbst auszuprobieren. Schließlich ist er extrem kalorienarm sowie proteinreich und kommt komplett ohne Öl, Zucker oder Butter aus.Wenn man neue, ausgefallene Rezepte ausprobiert dann braucht es oft mehrere Anläufe bis man die ideale Kombination herausgefunden hat – besonders wenn man ohne Mehl, Zucker und Butter backt. Für dieses Rezept habe ich auch fast 10 Anläufe benötigt, bis ich mit dem Resultat vollkommen zufrieden war. Schließlich handelt es sich bei dieser Art zu backen fast schon um eine Art Wissenschaft. Eine winzige Veränderung kann das Endergebnis bereits massiv beeinflussen und bei einem Kuchen wie diesem, voller vollwertiger Inhaltsstoffe, muss die Balance einfach perfekt stimmen. Karotten, Reis, Erdnussbutter … die Liste der Zutaten mag sich außergewöhnlich anhören, doch am Ende bilden eben genau diese Zutaten zusammen ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

04-Karotten-Reis-Erdnussbutter-Torte

Was die Creme angeht sorgen Joghurt- und Erdnussbuttercreme für eine gleichermaßen frische, wie auch nussig-süße Note und verleihen dem Kuchen erst das gewisse Extra. Schließlich wollte ich für mein Rezept etwas ausgefalleneres als die typische Glasur von einem klassischen Karottenkuchens oder meinem Protein-Karottenkuchen.  Zudem sind beide Cremes, wie auch der Rest des Kuchens, vollkommen zucker- und butterfrei.

02-Karotten-Reis-Erdnussbutter-Torte

Obwohl mir dieser Erdnussbutter-Karotten-Reiskuchen nun also fast einen Nervenzusammenbruch beschert hat, sollte er für euch kinderleicht nachzubacken sein! Die Liste der Zutaten ist nun wirklich nicht lang und auch die Zubereitung an sich sollte kein Problem darstellen. Alles was Ihr benötigt ist etwas Zeit, denn die beiden Erdnussbutter- und Joghurtschichten müssen immer erst wieder im Kühlschrank hart werden bevor die nächste Schicht darauf gegeben werden kann. Wer es dennoch etwas eiliger hat kann anstatt zwei Schichten jedoch auch jeweils nur eine (dickere) Schicht machen. Das sieht dann am Ende zwar nicht mehr ganz so beeindruckend aus, spart jedoch viel Zeit und schmeckt genauso gut.

05-Karotten-Reis-Erdnussbutter-Torte

Wer kein PB2 zu Hause hat, kann notfalls auch einfach etwas normale Erdnussbutter mit Wasser glatt rühren und für die Erdnussbutterschicht verwenden. Generell würde ich euch jedoch empfehlen, nicht auf PB2 zu verzichten. Warum? Nun, man kann es ganz einfach über einen sehr langen Zeitraum lagern, es schmeckt fantastisch und es ist zudem wesentlich fett- und kalorienärmer als normale Erdnussbutter. Zudem lässt sich das Erdnusspulver in zahlreichen Rezepten verwenden und ist somit die perfekte Ergänzung beim Kochen und Backen.

03-Karotten-Reis-Erdnussbutter-Torte

Erdnussbutter-Karotten-Reiskuchen

Zutaten für einen Kuchen:

Für den Teig:

  • 20 Gramm (roh abgewogen) gekochter Reis
  • 100 Gramm geraspelte Karotten
  • 20 Gramm Instant Oats/ gemahlene Haferflocken
  • 1 Eiweiß/ Eiklar
  • Flavdrops Vanille
  • 5 Gramm Backpulver

Für die Creme:

  • 100 Gramm fettarmer Naturjoghurt
  • 100 Gramm Magerquark
  • Flavdrops Toffee/ Karamell
  • 2 Blatt Gelatine

Für die Erdnussbutterschicht:

  • 20 Gramm PB2
  • 2 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft vorheizen). Den gekochten Reis mit den geraspelten Karotten, den Instant Oats, dem Eiweiß, den Flavdrops und dem Backpulver in einer großen Schüssel gut miteinander vermengen. Anschließend, den Teig in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 12 cm)  geben und für 25 im vorgeheizten Ofen backen lassen.

06-Karotten-Reis-Erdnussbutter-Torte

Sobald er fertig gebacken ist, den Teigboden aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Nun ein Blatt Gelatine in Wasser einweichen lassen und 50 Gramm Joghurt mit 50 Gramm Magerquark sowie den Flavdrops vermengen und in einem kleinen Topf erhitzen. Anschließend das Blatt Gelatine hinzufügen und unter rühren in der Joghurtcreme auflösen. Die Creme im Anschluss auf dem Kuchen verteilen und für etwa 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Nun ein weiteres Blatt Gelatine einweichen lassen. 10 Gramm PB2 mit etwas Wasser vermengen, ebenfalls in einem kleinen Topf erhitzen und anschließend diie Gelatine einrühren. Die Erdnussbuttermasse auf die Joghurtschicht des Kuchens geben und wieder für 1 Stunde kalt stellen. Dieses Vorgang dann jeweils noch einmal mit der Joghurtcreme und der Erdnussbuttercreme wiederholen und den Kuchen zum Abschluss vor dem Servieren noch einmal 2 Stunden vollständig durchkühlen lassen.

07-Karotten-Reis-Erdnussbutter-Torte

Guten Appetit! 🙂

PS: Wem der Kuchen zu klein ist, der kann die Zutaten auch gerne verdreifachen und eine 24er Spingform verwenden. 😉

Nährwerte für den gesamten Kuchen:

Brennwert: 447 kcal
Fett: 6,3 Gramm
Kohlenhydrate: 52,3 Gramm
-> davon Zucker: 35,2 Gramm
Ballaststoffe: 7,8 Gramm
Proteine: 42,3 Gramm

 

2 Kommentare zu „Rezept: Erdnussbutter-Karotten-Reiskuchen

  1. Das Rezept hört sich wirklich sehr interessant an. Ich bin ein riesen Fan von Erdnussbutter und verwende es oft zum Backen oder zum Kochen. Jedoch habe ich noch nie darüber nachgedacht Karotten und Erdnussbutter zu kombinieren. Bis jetzt habe ich auch immer auf stinknormale Erdnussbutter zurückgegriffen, aber ich werde gleich mal das Netz durchforsten, um mir ebengfalls PB2 anzulegen.
    Wenn ich alle Zutaten beisammenhabe werde ich das Rezept gleich mal austesten.

    Schmeckt der Boden sehr nach Karotten bzw. interessiert mich auch die Konsistenz des Bodens. Ich kann mich erinnern, dass mein letzter Karottenkuchen eine matschige Angelegenheit war.

    Viele Grüße Caro

    Gefällt mir

    1. Hey Caro,
      der Boden schmeckt wirklich kaum nach Karotte und passt geschmacklich perfekt zu der Joghurt- und der Erdnussbutterschicht. Was die Konsistenz angeht, so ist der Boden schon eher weich, allerdings nicht matschig. Er erinnert eher ein wenig an einen weichen Haferriegel.
      LG,
      Marvin

      Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s