Rezept: Gesunde Zimtschnecken

Dieser Winterklassiker schmeckt nicht nur zu Weihnachten fantastisch! Diese Zimtschnecken sind lecker, leicht und noch dazu wesentlich gesünder als das bekannte Original! Da kann man auch nach Weihnachten noch beherzt zugreifen, ohne sich ständig Sorgen um die Figur machen zu müssen. Obwohl es sich bei dem Rezept um gesunde Zimtschnecken handelt, stehen sie dem Original geschmacklich in nichts nach!

Ich habe bereits vor einiger Zeit ein Rezept für die gesündesten Zimtschnecken der Welt gepostet. Während diese Variante hier nun zwar etwas kalorien- und kohlenhydratreicher ist, schmeckt sie dafür auch noch mal ein ganzes Stück besser und steht dem Original in nichts mehr nach!

01-Amerikanische-Zimtschnecken

Um Zimtschnecken zu kreieren, die der klassischen Variante in Textur und Geschmack wirklich ähnlich ist, war mir klar, dass ich irgendein Mehl verwenden musste – und damit meine ich keine Kokos- oder Mandelmehl. Um das Rezept dennoch etwas gesünder zu gestalten, habe ich mich allerdings für Weizen-Vollkornmehl entschieden. Zusammen mit der Hefe und etwas Wasser geht dieses nach kurzer Vorbereitung ebenfalls hervorragend auf und sorgt dafür, dass die Zimtschnecken später wunderbar leicht und fluffig werden. Ihr müsst allerdings einiges an Vorbereitungszeit beachten, denn Hefe, Mehl und Wasser müssen im Vorfeld für etwa 7 Tage zusammen quellen, damit das Ergebnis später wirklich perfekt wird. Die Mühe lohnt sich auf jeden Fall, denn dieses Rezept …

  • schmeckt wie original-amerikanische Zimtschnecken
  • lässt sich trotz der langen Vorbereitungszeit extrem einfach zubereiten

Was das Frosting anbetrifft, so habe ich ein Frosting aus Frischkäse angerührt, da dieses wesentlich leichter und gesünder ist als ein klassisches Frosting aus Buttercreme. In meinem Rezept unten findet Ihr zudem eine detaillierte Anleitung dafür, wie Ihr die Zimtschnecken zubereiten könnt, ohne dass der Teig überall kleben bleibt. Denn glaubt mir, dass ist mir vorher schon einige Male passiert!

06-Amerikanische-Zimtschnecken

Nach vielen Versuchen habe ich nun herausgefunden, dass die beste Möglichkeit um klebrigen Teig auszurollen ist, alles mit Haferfasern/ Oat Fiber einzudecken: den Teig, die Arbeitsplatte und die Rolle selbst. Alternativ geht auch normales Mehl, allerdings müsst Ihr dann besonders sorgfältig vorgehen, damit wirklich nichts kleben bleibt. Nur die Arbeitsfläche zu bemehlen reicht leider nicht aus, ebensowenig wie Wachspapier und/oder Antihaft-Spray.

02-Amerikanische-Zimtschnecken

Also dann, viel Spaß beim Nachbacken – genießt diese leckeren und gesunden Zimtschnecken!

Gesunde Zimtschnecken

Zutaten für 12 Portionen:

Für den Teig:

  • 270 Gramm Vollkornmehl
  • 3/4 TL Instanthefe
  • 180 Milliliter Wasser
  • 1 EL sehr heißes Leitungswasser
  • 1 TL Instanthefe
  • 1/2 TL Honig
  • 2 TL Gelatine (Pulver)
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1/8 TL Stevia-Extrakt-Pulver
  • 60 Gramm Frischkäse
  • 2 EL geschmolzene Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 4 EL geschmolzene Butter
  • Zimt
  • Stevia-Granulat oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl

Für das Frosting:

  • 60 Gramm Frischkäse
  • 2 EL weiche Butter
  • Etwas Vanilleextrakt
  • 1 EL Stevia-Extrakt-Pulver oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl

Zubereitung:

Das Mehl mit den 180 Millilitern Wasser und dem 3/4 TL Instanthefe vermengen (Wichtig ist, dass alle Zutaten mindestens Raumtemperatur haben). Die Mischung anschließend für 2 Stunden offen ziehen lassen und danach in einem verschlossenen Behälter für 7 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

05-Amerikanische-Zimtschnecken

Sobald der Grundteig vollständig durchgezogen ist, könnt Ihr ihn aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur erwärmen lassen. Anschließend 1 EL heißes Leitungswasser mit einem Teelöffel Trockenhefe sowie dem Honig vermengen und für etwa 5 Minuten quellen lassen. Anschließend Gelatine, Backpulver, Salz und Stevia in einer zweiten Schüssel miteinander verrühren. Nun die Mehlmischung mit der Hefemischung, allen weiteren trockenen Zutaten, dem Frischkäse, der Butter und dem Ei verkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Ihr könnt dies entweder mit den Händen, mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer mit Knethaken machen.

Nun die Arbeitsfläche mit den Haferfasern bestäuben, sodass der Teig nicht klebt. Versucht gar nicht erst den Teig auf einer eingefetteten Fläche ausrollen, er wird festkleben! Nun den Teig zu einem gleichmäßigen Rechteck ausrollen und Zwischendurch immer mal wieder mit etwas Haferfasern bestäuben. Nach dem Ausrollen, den Teig mit der geschmolzenen Butter einstreichen und großzügig mit Zimt und Steviagranulat (bzw. dem Süßungsmittel euer Wahl – Xucker funktioniert auch hervorragend) bestreuen.

03-Amerikanische-Zimtschnecken

Nun das Teigrechteck der Länge nach aufrollen und mit einem Messer in 12 gleich große Stücke teilen. Diese anschließend in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° C (Umluft) für etwas 20 Minuten backen lassen. Danach aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Dann alle Zutaten für das Frosting miteinander kombinieren und glatt rühren. Nun die Zimtschnecken mit einem Küchenspachtel mit dem Frosting überziehen oder selbiges mit einem Spritzbeutel darauf verteilen.

Lasst es euch schmecken! 🙂

04-Amerikanische-Zimtschnecken

Anmerkung:

Ihr könnt das Rezept auch mit normaler Trockenhefe machen, jedoch empfehle ich euch Instanthefe, da diese für eine bessere Textur und fluffigere Zimtschnecken sorgt.

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 144 kcal
Fett: 6,5 Gramm
Kohlenhydrate: 15 Gramm
-> davon Zucker:  3,3 Gramm
Ballaststoffe: 2,5 Gramm
Proteine: 5,4 Gramm

 

2 Kommentare zu „Rezept: Gesunde Zimtschnecken

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s