Rezept: Gesunde Malteser-Schnitten

Diese gesunden Malteser-Schnitten sind der Wahnsinn! Kalorienreduziert, zuckerarm und unglaublich lecker lässt dieses Rezept die originalen Schokoladenkugeln ganz schön alt aussehen. Die Zubereitung ist kinderleicht und benötigt nicht einmal einen Backofen. Nach einer kurzen Abkühlzeit könnt Ihr euch also vollkommen in den 7. Malteser-Himmel begeben.

Früher war ich von Maltesern beinahe schon besessen – was natürlich gar nicht gut für meinen Körper war, da die kleinen Schokoladenkugeln nun wahrlich nicht gerade als gesund bezeichnet werden können. Vor einiger Zeit habe ich dann allerdings eine gesunde Malteser-Alternative entdeckt und seitdem keine Originalkugel mehr angefasst.

Wenn Ihr meinem Blog und meinen gesunden Abwandlungen bekannter Leckereien schon eine Weile folgt, dann wisst Ihr wahrscheinlich warum ich meine geliebten Malteser aufgegeben habe, schließlich stecken sie voller Zucker, Kalorien und Backtriebmitteln. Zudem fühlt sich die Schokolade so an, als sei sie mit einer Art Wachs überzogen, damit die Kugeln nicht aneinander kleben.

07-Malteser-Riegel

Diese Malteser-Schnitten sind nun der zweite Schritt, um ein wenig mehr Abwechslung zu haben und nicht vollkommen auf den einzigartigen Geschmack von Maltesern verzichten zu müssen. Nachdem mein Rezept für vegane Snickers-Schnitten bereits extrem gut angekommen ist, habe ich mir gedacht, dass es doch auch möglich sein muss, das gleiche mit Maltesergeschmack zu bewerkstelligen.

Zwar schmecken die Riegel nicht exakt wie Malteser, doch fehlt dazu nicht viel! Den Puffreis habe ich hinzugefügt, um den Malzkern möglichst gut zu kopieren. Das Schokoladentopping ist weich und dennoch leicht knackig. Die kondensierte Kokosmilch sorgt für eine weiche Textur sowie einen süßen Geschmack, sodass Ihr kein weiteres Süßungsmittel mehr benötigt. Wenn Ihr noch nie Kokos-Kondensmilch verwebdet habt, solltet Ihr dies unbedingt nachholen! Es ist eine hervorragend laktosefreie Alternative zu normaler Kondensmilch und sorgt dafür, dass der Teigboden nicht zu hart wird.

01-Malteser-Riegel

Wenn Ihr keine Kokos-Kondensmilch im Supermarkt findet, könnt Ihr diese ganz einfach selbst herstellen. Dazu müsst Ihr einfach eine Dose Kokosmilch (am besten fettreduziert) zusammen mit 150 Gramm Agavendicksaft (oder einem anderen Süßungsmittel eurer Wahl) unter Rühren in einem Topf erhitzen, bis sich das Süßungsmittel aufgelöst hat. Nun die Temperatur leicht erhöhen, damit die Mischung zu köcheln beginnt. Ab diesem Punkt nicht mehr umrühren, da sich sonst unerwünschte Kristalle bilden können. 30 bis 40 Minuten leicht köcheln lassen oder bis die Milch fast grau geworden ist, sich um die Hälfte reduziert hat und eingedickt ist (Nach etwa 15 Minuten werdet Ihr feststellen, dass die Milch dunkel wird und andickt – das ist in Ordnung und soll passieren). Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Kondensmilch vollständig auskühlen lassen.

04-Malteser-Riegel

Wer Zeit sparen will, kann sonst aber auch einfach normale Kondensmilch nutzen, dann ist das Rezept allerdings nicht mehr ganz so gesund wie mit Kokos-Kondensmilch.

Also, wenn Ihr ein großer Fan von Maltesern seit und euch dennoch gesund ernähren möchtet, dann solltet Ihr dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Es ist einfach zuzubereiten und schmeckt super lecker!

03-Malteser-Riegel

Gesunde Malteser-Schnitten

Zutaten für 8 lange Riegel

Für den Boden:

  • 1 Packung (200 Gramm) zuckerfreie Butterkekse (z.B von Coppenrath)
  • 40 Gramm Puffreis Natur oder mit Schokolade überzogen (Alternativ funktionieren auch Reiswaffeln)
  • 1 EL Malzextrakt/ Malzsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 Gramm Kokos-Kondensmilch (Alternativ funktioniert es auch mit normaler Kondensmilch)

Für das Topping:

  • 170 Gramm dunkle vegane Schokolade (Mindestens 85% Kakaoanteil)
  • 1,5 EL Kokosöl

Zubereitung:

Zuerst eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen. Für den Boden dann die Kekse in einem Mixer oder Universalzerkleinerer zu feinen Krümeln verarbeiten. Diese anschließend in einer großen Schüssel mit dem Puffreis, dem Vanilleextrakt sowie dem Malzsirup vermengen und danach die Kokos-Kondensmilch hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig danach in die vorbereitete Form drücken und im Kühlschrank bzw. der Tiefkühltruhe hart werden lassen.

05-Malteser-Riegel

Für das Topping, die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen und den erkalteten Teigboden im Anschluss damit überziehen. Danach, die Schokolade im Kühlschrank vollständig auskühlen und hart werden lassen.

Nun die Masse aus der Form nehmen und mit einem scharfen Messer in lange Riegel oder kleine Quadrate schneiden. In einem luftdichten Behälter halten sich die Malteser-Riegel für ca. 7 – 10 Tage.

06-Malteser-Riegel

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Riegel:

Brennwert: 321,6 kcal
Fett: 20,2 Gramm
Kohlenhydrate: 28,7 Gramm
-> davon Zucker: 2,3 Gramm
Ballaststoffe: 3,1 Gramm
Proteine: 5,5 Gramm

2 Kommentare zu „Rezept: Gesunde Malteser-Schnitten

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s