Rezept: Pikante Frühstücksenchiladas

Diese würzigen Frühstücksenchiladas stecken voller gesunder sowie vollwertiger Zutaten und überzeugen nicht nur durch ihre hervorragenden Nährwerte, sondern auch durch ihren Geschmack! Das Rezept lässt sich leicht in großen Mengen vor- und zubereiten, sodass Ihr anschließend die ganze Woche über die leckeren Enchiladas genießen könnt! In der Regel kann man viele bekannte und beliebte Gerichte zu einer „Frühstücksvariante“ umwandeln. Da wären zum Beispiel meine köstlichen und vollwertigen Frühstückspizzen oder diese gesunden Frühstücksburger. Und da es am Frühstückstisch gar nicht genug (gesunde) Abwechslung geben kann, kam mir letztens wieder eine neue, vielversprechende Frühstücksidee.

Dieses Rezept für Frühstücksenchiladas ist also das Ergebnis meiner Liebe zu ausgefallenen und dennoch gesunden Frühstücksideen. Das Rezept selbst ist super einfach zuzubereiten, sehr sättigend und eine großartige Lösung, um mit wenig Aufwand die ganze Woche über ein leckeres Frühstück zu haben (Reste schmecken am nächsten Tag noch besser!). Ähnlich wie ein Auflaufrezept kann es zudem sehr leicht an euren individuellen Geschmack und eure Ernährungsweise angepasst werden. Ich bin mir sicher, dass es zum Beispiel ebenfalls hervorragend schmeckt, wenn Ihr Chorizo, Avocado, schwarzen Bohnen oder Zucchini hinzufügt – eurer Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt!

Was die Enchiladasoße anbetrifft, so könnt Ihr entweder fertige Salsa aus dem Supermarkt verwenden (wenn es mal schnell gehen soll) oder aber ganz einfach selbst eine leckere (und wahrscheinlich gesündere) Soße zubereiten. Danach fehlt dann nur noch ein bisschen Käse und schon können eure mexikanischen Frühstücksenchiladas in den Backofen.

01-Frühstücksenchiladas

Selbstgemachte Soße für diese Frühstücksenchiladas

Solltet Ihr euch dazu entscheiden, die Enchiladasoße für dieses Rezept selbst zu machen, dann gratulieren ich euch an dieser Stelle! Denn die Zubereitung der Soße ist schnell und einfach, während sie jedes Fertigprodukt geschmacklich um Längen schlägt.

Ihr benötigt die folgenden Zutaten:

  • 3 Olivenöl
  • 3 EL Vollkornmehl (auf Wunsch glutenfrei)
  • 1 EL gemahlenes Chili-Pulver (bzw. etwas weniger wenn Ihr sehr schärfe-empfindlich seid)
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL getrockneter Oregano
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Prise Zimt (optional aber empfehlenswert)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 Milliliter Gemüsebrühe
  • 1 TL Apfelessig oder Weißweinessig
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Für die Zubereitung müsst Ihr zuerst das Olivenöl in einem Topf erhitzen (mittlere Stufe) und das Mehl mit den Gewürzen vermengen. Sobald das Öl heiß ist (das kann einige Minuten dauern), die Mehl-Gewürzmischung hineingeben und sorgfältig mit einem Schneebesen verrühren, bis die Mischung eine etwas dunklere Farbe angenommen hat (ca. 1 Minute). Danach zuerst das Tomatenmark und danach die Gemüsebrühe hinzufügen und so lange verrühren, bis eine klumpenfreie, homogene Masse entstanden ist. Nun die Hitze erhöhen und die Soße kurz aufkochen lassen. Danach die Hitze wieder reduzieren und die Soße für 5 – 7 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Abschließend den Essig hinzugeben und alles noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Weitere ausgefallene Frühstücksideen

Pikante Frühstücksenchiladas

Zutaten für 6 Portionen:

  • 6 Vollkorntortillas/-wraps (auf Wunsch glutenfrei)
  • 8 große Eier
  • 6 Scheiben Bacon, in kleine Stücke geschnitten
  • 100 Gramm Kochschinken, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 rote oder gelbe Paprika, in kleine Stücke geschnitten
  • 250 Gramm Enchiladasoße (aus dem Supermarkt oder selbstgemacht – siehe oben)
  • 150 Gramm geriebener, fettarmer Käse (z.B. Mozzarella)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Eine mittelgroße Pfanne erhitzen (höchste Stufe), den Bacon hineingeben, knusprig braten (etwa 4 – 5 Minuten) und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller abtropfen lassen. Anschließend den Kochschinken zusammen mit der Zwiebel und der Paprika hinzugeben und für etwa 3 – 4 Minuten zusammen anbraten. Die Schinken-Gemüsemischung mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Bacon in eine große Schüssel geben.

Nun die Eier in einer weiteren Schüssel miteinander verquirlen, leicht salzen sowie pfeffern und in die heiße Pfanne geben. Die Eimasse unter leichtem Rühren zum Stocken bringen bzw. die festen Anteile mit einem Pfannenwender verschieben. So lange fortfahren, bis die Eimasse nicht mehr flüssig ist und den gewünschten Garpunkt erreicht hat.

03-Frühstücksenchiladas

Anschließend die Tortillas bzw. Wraps mit dem Bacon, der Schinken-Gemüsemischung sowie dem Rührei füllen, aufrollen und mit der Naht nach unten in eine große Auflaufform legen. Dann die Enchiladasoße gleichmäßig über alle Tortillas verteilen und zum Abschluss den Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen für etwa 20 – 25 Minuten garen, bis der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.

Die fertigen Enchiladas aus dem Ofen nehmen und entweder direkt warm servieren oder abkühlen lassen und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren (dort halten sie sich für etwa 4 -5 Tage).

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 512 kcal
Fett: 24,5 Gramm
Kohlenhydrate: 44,2 Gramm
-> davon Zucker: 5,8 Gramm
Ballaststoffe: 1,2 Gramm
Proteine: 28,2 Gramm