Rezept: Kokosnuss-Panna-Cotta mit Balsamico-Erdbeeren

Ich esse nicht zu oft Nachtisch, aber wenn, dann bin ich wirklich kein großer Fan von mächtigen, kalorienreichen Desserts – besonders nach einer großen Mahlzeit. Stattdessen bevorzuge ich einen frischen, leichten Nachtisch, um leckeres Mahl abzurunden. Diese Panna Cotta ist wirklich einfach zuzubereiten, schmeckt köstlich und lässt euch nicht mit einen unangenehmen, drückenden Völlegefühl zurück!

Das Beste von allem ist jedoch: Die Panna Cotta kann im Voraus zubereitet werden, sodass Ihr sie anschließend nur noch aus dem Kühlschrank nehmen und genießen müsst. Perfekt für einen stressigen Alltag oder einen Abend mit Freunden!

Gesundheitliche Vorteile von Gelatine

Gelatine wird aus Knochen und Bindegewebe von Tieren hergestellt, die getrocknet und zu Pulver verarbeitet wurden. Wie ich immer sage, ist es am besten, Vollwertnahrungsmittel zu sich zu nehmen. Daher ist der regelmäßige Verzehr von Knochenbrühe die nährstoffreichste Art, Gelatine zu konsumieren. Aber für eine leckere Belohnung ist die Zubereitung einer Portion Gelee, Gummis oder Panna Cotta ebenfalls eine köstliche Methode, um zusätzliche Gelatine in eure Ernährung aufzunehmen. Die bekanntesten Gesundheitsvorteile von Gelatine sind:

  • Verdauung: Gelatine absorbiert Wasser, hält die Dinge im Darm in Bewegung und hilft bei der Verdauung und Verstopfungen. Außerdem reduziert sie Entzündungen und hilft bei der Reparatur der Darmschleimhaut.
  • Gesunde Gelenke: Ihr wisst, dass Gelatine aus Kollagen gewonnen wird, oder? Und wir wissen ja alle, dass Gelenke Kollagen brauchen, um gesund zu sein – und Gelatine ist nunmal eine großartige Quelle dafür! Sportler verwenden Gelatine übrigens auch zur Linderung von Gelenkschmerzen und als Entzündungshemmer.
  • Haut & Haare: Apropos Kollagen … diese Anti-Aging-Cremes, die es im Drogeriemarkt zu kaufen gibt, sind nicht annähernd so effektiv wie eine tägliche Portion Gelatine (dafür aber wesentlich teurer). Gelatine enthält zudem Keratin, das für gesunde Nägel, Haare, Zähne und Haut unerlässlich ist.
  • Schlaf: Gelatine enthält Glycin und kann vor dem Schlafengehen konsumiert werden, um den Schlaf zu verbessern.
  • Ernährung: Gelatine enthält 6 Gramm Protein pro Esslöffel – die Hälfte der benötigten essentiellen Aminosäuren. Und das enthaltene Glycin hilft eurer Leber , Giftstoffe abzubauen.

02-Kokos-Panna-Cotta-Balsamico-Erdbeeren

Variationsmöglichkeiten für dieses Rezept

Nachfolgend findet Ihr ein paar Vorschläge, wie Ihr das Rezept an spezielle Ernährungsbedürfnisse anpassen könnt.

  • Fruktosearm: Verwendet Reissirup als Süßungsmittel
  • Vegan: Verwendet Agar Agar anstelle der Gelatine

Ich würde mich riesig freuen zu hören, wie euch das Rezept gefallen hat. Lasst mir daher gerne einen Kommentar oder schickt mir euer Feedback bei Instagram oder Facebook! 🙂

Weitere leckere Dessertideen

Kokosnuss-Panna-Cotta mit Balsamico-Erdbeeren

Zutaten für 4 Portionen:

Panna Cotta:

  • 540 Milliliter Kokosmilch (2 Dosen)
  • 2 TL organisches Gelatinepulver
  • 85 Gramm Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig oder Reissirup
  • 1 TL Vanilleextrakt oder -pulver

Balsamico-Erdbeeren:

  • 400 Gramm Erdbeeren, halbiert
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Agavendicksaft, Ahornsirup, Honig oder Reissirup

Zubereitung:

Die Kokosmilch in einen mittelgroßen Topf geben, die Gelatine darüber streuen und alle für etwa 5 Minuten ziehen lassen (die Gelatine saugt sich mit Flüssigkeit voll). Nun die Kokosmilch auf niedriger Stuf für 3 – 4 Minuten LEICHT erhitzen und dabei gelegentlich umrühren, sodass sich die Gelatine auflöst. Achtet darauf, die Flüssigkeit nicht zu heiß werden zu lassen, sie sollte maximal Körpertemperatur haben (ca. 35 – 40° C). Sobald sich die Gelatine aufgelöst hat, könnt Ihr das Süßungsmittel und die Vanille einrühren.

Danach 3 – 6 kleine Förmchen mit Kokosnussöl einfetten und die Kokosmilchmischung darauf aufteilen. Anschließend das Panna Cotta in den Kühlschrank stellen und für etwa 4 Stunden hart werden lassen (wenn Ihr es nicht stürzen möchtet könnt Ihr es aber auch schon nach etwa einer Stunde servieren).

03-Kokos-Panna-Cotta-Balsamico-Erdbeeren

Eine Stunde vor dem Servieren, den Balsamico-Essig und das Süßungsmittel mit den Erdbeeren vermengen und marinieren lassen. Dann das Panna Cotta mit den Förmchen servieren oder auf Teller stürzen. Für letzteres die Förmchen kurz (etwa 3 Sekunden) in eine Schüssel mit heißem Wasser halten, mit einen Messer vom Rand lösen und auf eine Servierplatte oder einen Teller stürzen. Abschließend das Kokosnuss-Panna-Cotta mit den marinierten Balsamico-Erdbeeren belegen und auf Wunsch mit ein paar Minzezweigen garnieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 358 kcal
Fett: 23,4 Gramm
Kohlenhydrate: 30,1 Gramm
-> davon Zucker: 28,5 Gramm
Ballaststoffe: 2 Gramm
Proteine: 4,5 Gramm