Rezept: Kalorienarmer Schokoladenpudding


Dieser Schokoladenpudding sieht köstlich, oder!? Aber wisst Ihr was, er schmeckt sogar noch viel viel besser als er aussieht! Im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten für „gesunden“ Schokoladenpudding, kommt dieser kalorienarme Schokopudding zudem vollkommen ohne Avocado aus und schmeckt deshalb noch wesentlich mehr wie das Original.Nicht, dass an Avocado irgendetwas verkehrt wäre – im Gegenteil, Avocados sind extrem gesund und schmecken köstlich (zum Beispiel in diesem Avocado-Schokoladenpudding mit Karamellsoße). Doch manchmal steht einem der Sinn halt einfach auch mal nach einem echten, klassischen Schokoladenpuddingrezept ohne Überraschungszutaten. Keine Avocado, keine Banenen, keine Tofu und auch kein Kürbis!

So sehr ich auch Rezepte liebe, in denen man das vorborgene Gemüse nicht heraus schmecken kann, wie zum Beispiel in diesem Schokoladen-Zucchini-Brot, muss ja auch nicht jede Mahlzeit bzw. jeder Snack immer Obst oder Gemüse enthalten.

Dieser gesunde und kalorienarme Schokoladenpudding ist jedenfalls auch ohne Obst und Gemüse wunderbar cremig, schokoladig und lecker! Wenn Ihr noch auf der Suche nach einem leckeren Toipping seid, dann tut euch selbst einen gefallen und verzichtet auf klassische Sahne oder ähnliches und verwendet stattdessen geschlagene Kokossahne oder einen Klecks fettarmen Joghurt. Das schmeckt genauso gut und ist wesentlich gesünder! Wer mag, kann zudem mit unterschiedlichen Milchsorten experimentieren. Mit Kokosmilch aus der Dose zum Beispiel wie der Schokopudding super dick und erhält eine Textur wie man sie normalerweise von Schokoladenmousse kennt. Ich persönlich verwenden aufgrund der besseren Nährwerte jedoch meist Mandel- oder Cashewmilch, was ebenfalls zu einem köstliche Resultat führt.

02-Gesunder-Schokoladenpudding

Schokoladenpudding ist euch zu langweilig? Dann verleiht dem Rezept mit ein paar Tropfen Minz-, Ahorn- oder Kokosnussaroma doch noch einen zusätzlichen Feinschliff!

Wie lässt sich dieser gesunde Schokoladenpudding servieren?

  • Ich persönlich mag den Pudding am liebsten mit frischen Erdbeeren und etwas Naturjoghurt
  • Ihr könnt den Schokoladenpudding auch mit gehackten Mandeln, Haselnüssen, Pekannüssen oder Kokosraspeln bestreuen
  • Optional, aber unglaublich lecker: Ein Klecks Kokosnussahne! Dazu einfach eine Dose Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen, die dicke Masse die sich daraufhin oben in der Dose absetzt in eine Schüssel geben und anschließend mit einem Handrührgerät zu einer schaumigen Masse aufschlagen.

Weitere gesunde Dessertideen

Kalorienarmer Schokoladenpudding

Zutaten für 3 Portionen:

  • 50 Gramm Zartbitterschokolade
  • 500 Milliliter pflanzliche Milch (z.B. Mandelmilch oder Kokosmilch=
  • 1 EL Kakaopulver
  • 50 Gramm Erythrit oder ein anderes Süßungsmittel eurer Wahl
  • 45 Gramm Speisestärke
  • 1 TL Vanilleextrakt (optional)

Zubereitung:

Die Schokolade in einem kleinen Topf zusammen mit 300 Milliliter Milch aufkochen lassen. Dabei regelmäßig umrühren, damit sich die Schokolade schnell auflöst und sich nicht am Topfboden festsetzt. Anschließend die verbliebenen 200 Milliliter Milch mit dem Kakaopulver, dem Erythrit, der Speisestärke sowie dem Vanilleextrakt in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Nun die Mischung in die Schokoladenmilch einrühren und aufkochen lassen. Dabei wieder regelmäßig umrühren, bis der Schokoladenpudding die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Anschließend in Schüsseln oder Tassen umfüllen und direkt heiß genießen oder abkühlen lassen und auf kleine Teller stürzen.

03-Gesunder-Schokoladenpudding

Lasst es euch schmecken!

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 178 kcal
Fett: 7,9 Gramm
Kohlenhydrate: 21,8 Gramm
-> davon Zucker: 8 Gramm
Ballaststoffe: 3,4 Gramm
Proteine: 2,7 Gramm