Rezept: Selbstgemachte Vanille-Blaubeer Proteinriegel

Ich liebe selbstgemachte Proteinriegel! Warum? Ganz einfach: Man weiß genau welche Inhaltsstoffe sie enthalten und sie sind frei von künstlichen Zusatzstoffen, Chemikalien und Konservierungsstoffen. Kurz: Sie sind viel natürlicher, gesünder und für den Körper auch verträglicher.Wer weiß schon was in den gekauften Proteinriegeln für Chemikalien stecken. Außerdem kann man bei den eigenen Proteinriegeln die Makros mehr oder weniger selbst beeinflussen, je nach dem eigenen Fitnessziel. Diejenigen, die Abnehmen oder Ihren Körper definieren möchten, können zum Beispiel ganz einfach kohlenhydratarme Riegel machen. Wer sich gerade in der Muskelaufbau/Massephase befindet kann die Riegel sehr energie- sprich kalorienreich gestalten und wer einfach nur eine Art energiespendenden Proteinriegel als Pre-Workout Snack haben möchte, kann Riegel mit vielen kurzkettigen Kohlenhydraten zubereiten. Zur Masseaufbau-Kategorie kann man zum Beispiel diesen unglaublich leckeren Snickers-Proteinriegel zählen. Zur ersten Kategorie würde ich hingegen meine neu kreierten Vanille-Blaubeer Proteinriegel zählen. Und keine Sorge, natürlich werden in naher Zukunft noch ganz viele neue Rezepte für die verschiedensten Proteinriegel zum Selbermachen folgen.

Vanille-Blaubeer Proteinriegel

Zutaten für 8 kleine Riegel:

  • 24 Gramm Whey-Proteinpulver Vanille
  • 60 Milliliter Mandel-/Kokos- oder Sojamilch
  • 2 EL Kokosmehl
  • 75 Gramm Frische Blaubeeren
  • 30 Gramm Dunkle Schokolade (mindestens 90% – wer lieber mehr Zucker in den Riegel haben möchte kann auch weniger nehmen)

Zubereitung:

Das Proteinpulver, das Kokosmehl und die Milch in eine große Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren. Falls die Masse zu weich ist, einfach etwas mehr Kokosmehl hinzufügen – falls Sie zu trocken ist, etwas mehr Milch dazugeben. Schließlich die Blaubeeren hinzufügen und vorsichtig unterrühren. Danach mit einem Esslöffel kleine Portionen entnehmen und mit den Händen kleine Riegel formen. Legt die Riegel am besten auf ein Stück Backpapier, damit diese nicht festkleben und Ihr sie später ganz einfach wieder lösen könnt. Wenn Ihr aus der gesamten Masse eure Proteinriegel geformt habt, solltet Ihr diese am besten für 30 Minuten in den Kühlschrank oder die Gefriertruhe stellen, damit diese hart werden können und Ihr sie im Anschluss leichter mit Schokolade überziehen könnt.

In der Zwischenzeit könnt Ihr die Schokolade in kleine Stücke brechen, in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad schmelzen lassen. Achtet darauf, dass das Wasser nicht anfängt zu kochen und keine Flüssigkeit an die Schokolade kommt, da diese sonst beginnt klumpig zu werden. Im Anschluss müsst Ihr eure Riegel dann nur noch mit der Schokolade überziehen und diese für etwa 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen – schon habt Ihr eure perfekten eigenen Proteinriegel.

Nährwerte pro Riegel:

Brennwert: 59 kcal
Fett: 3 Gramm
Kohlenhydrate: 3 Gramm
-> davon Zucker: 2,2 Gramm
Ballaststoffe: 0,4 Gramm
Proteine: 4 Gramm

4 Kommentare zu „Rezept: Selbstgemachte Vanille-Blaubeer Proteinriegel

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s