Rezept: Gesunde und proteinreiche Allzweckrolle

Wenn man auf Gluten verzichten muss, sich kohlenhydratarm ernähren möchte oder einfach nur diszipliniert einer Diät folgt, dann ist die Auswahl der Speisen in der Regel sehr begrenzt. Backwaren aus Mehl wie Brot, Baguette oder Brötchen fallen meist genauso weg wie Nudeln oder Kartoffeln. Umso wichtiger ist, ein paar leckere Alternativen bei der Hand zu haben, mit denen man diese klassischen Beilagen ideal ersetzen kann.Das folgende Rezept ist ein absoluter Klassiker und kann euch dabei helfen, eurem Ernährungsplan viel mehr Variationen hinzuzufügen, sodass Ihr euch dauerhaft gesund und bewusst ernähren könnt, ohne dass euch euer Essen dabei langweilig wird.

03-allzweckrolle

Die „Allzweckrolle“ habe ich so benannt, da Ihr sie wirklich in den unterschiedlichsten Varianten verwenden könnt. Egal ob süß oder herzhaft, italienisch oder indisch, scharf oder mild – die Rolle bietet euch die perfekte Möglichkeit, eure Lieblingsgerichte in einem ganz neuen Gewand zuzubereiten.

04-allzweckrolle

Ihr liebt Spaghetti-Bolognese? Wie wäre es statt der klassischen Variante mit Nudeln dann stattdessen mit einer proteinreichen Bolognese-Rolle? Ihr steht auf Lachsbrötchen? Kein Problem, dann probiert doch einfach mal eine Lachs-Rolle mit Frischkäse und Dill. Das ist euch noch zu langweilig und ihr wollt lieber etwas ausgefallenes? Nichts leichter als das. Eine indische Masala-Rolle wird auch den ausgefallensten Gaumen befriedigen und die kalorienarme Big-Mac-Roll erinnert nicht nur durch ihren Namen an den gleichnamigen Burger einer bekannten Fast-Food Kette, wobei die Nährwerte um ein Vielfaches besser sind! Und wenn es dann zum Nachtisch noch etwas Süßes sein darf, dann ist im Nu eine Erdnuss-Schokoladen-Rolle mit Quark zubereitet.

02-allzweckrolle

Und das sind nur einige Vorschlkäge von mir, die mir gerade so auf die schnelle eingefallen sind. Ich bin mir sicher, dass Ihr die Rolle auch noch in hunderten anderen Variationen verwenden könnt – je nachdem wonach euch gerade der Sinn steht. Alles was Ihr benötigt ist dieses einfache Grundrezept für meine proteinreiche Allzweckrolle und anschließen einen Belag eurer Wahl. Das Grundrezept für die Rolle kommt bereits mit 4 Zutaten aus und lässt sich sehr schnell und einfach zubereiten.

05-allzweckrolle

Mich hat dieses Rezept wirklich gerettet, da meine Ernährung in letzter Zeit doch immer einseitiger geworden ist und ich mich immer wieder bei dem Gedanken an ungesunde Schlemmereien ertappt habe. Mit dieser Allzweckrolle jedoch war ich in der Lage, meinem Ernährungsplan eine ganz neue Komponente hinzuzufügen, die für extrem viel Abwechslung und herrlich leckere Rezepte sorgen kann. So konnte ich den gelegentlichen Heißhunger auf Nudeln, Kartoffeln, Brot und Brötchen ganz einfach besiegen – schließlich sind diese Komponenten nur so beliebt und lecker, weil sie so gut zu den eigentlichen Gerichten, Soßen und Belägen passen.

Gesunde & proteinreiche Allzweckrolle

Zutaten für eine große Rolle (4 Portionen):

  • 500 Gramm Magerquark
  • 100 Gramm Light Käse, gerieben
  • 3 Eier
  • 3 Eiweiß

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen. Den Magerquark in eine große Schüssel geben und dort mit dem Käse, den Eier sowie dem Eiweiß vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigmasse darauf verteilen, sodass das ganze Backblech gleichmäßig mit einer etwas 1 cm dicken Teigschicht bedeckt ist. Anschließend im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen. Der Teig ist fertig, sobald er goldbraun geworden ist.

01-allzweckrolle

Das Blech aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend den Teig schonmal von dem Backpapier lösen, damit Ihr ihn später besser rollen könnt. Dann mit Soße/Belag eurer Wahl belegen und vorsichtig zu einer großen Rolle „rollen“. Soße solltet Ihr komplett auf der Rolle verstreichen, Belag nur in die Mitte legen. So lässt sich die das Ganze leichter rollen und sieht am Ende auch wesentlich schöner aus.

07-allzweckrolle

Viel Spaß beim Nachkochen, lasst es euch schmecken und berichtet mir gerne über die Kreationen die euch mit der Rolle so eingefallen sind! 😉

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 218 kcal
Fett: 7,6 Gramm
Kohlenhydrate: 6,38 Gramm
-> davon Zucker: 6,2 Gramm
Ballaststoffe: 0 Gramm
Proteine: 29,9 Gramm

4 Kommentare zu „Rezept: Gesunde und proteinreiche Allzweckrolle

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s