Low-Carb Oreo Torte

Diese Low-Carb Oreo Torte enthält keine Mehl, ist Low-Carb und steckt voller Proteine. Zudem schmeckt sie wunderbar leicht und frisch, sodass man sie auch ohne Probleme an einem heißen Sommertag genießen kann. Wenn man sich dann noch die Nährwerte anschaut, dann muss einfach direkt drauf loslegen: Ein Stück der Torte hat nämlich gerade einmal 115 kcal!

Gerade im Frühjahr und Sommer, wenn es draußen länger hell bleibt und die Tage wieder heißer werden, steht einem meist nicht so wirklich der Sinn nach einer süßen, schweren Torte. Und eigentlich ist das ja auch gut so, schließlich kommt ein Stück Schokoladen-Sahnetorte unserer Figur ohnehin nicht wirklich zu Gute! Doch wenn man wieder eine Familienfeier ansteht, man sich selbst verwöhnen möchte oder ein guter Freund zu Besuch kommt, dann darf es auch mal ein etwas anderer Nachtisch als Magerquark mit Stevia oder Naturjoghurt mit frischen Früchten sein.

Genau hier kommt nun meine Oreo Torte ins Spiel. Denn diese schmeckt so leicht und frisch, dass man sie selbst noch bei dreißig Grad und strahlendem Sonnenschein genießen kann. Vor allem muss man danach nicht mal ein schlechtes Gewissen haben, denn die Torte ist Low-Carb, proteinreich, glutenfrei und ziemlich kalorienarm. Da darf es dann auch ruhig mal ein Stück mehr sein, ohne dass man sich Sorgen um die Strandfigur machen müsste.

20170411_074822

Doch wie kann eine „Torte“ leicht, kalorienarm und glutenfrei sein? Schließlich wiederspricht dies so ziemlich allen Eigenschaften, die man eigentlich von einer Torte kennt. Nun ein Hauptgrund liegt im Teig verborgen: Denn statt Mehl sind darin Kidneybohnen enthalten.

„Waaaaas, Bohnen in Kuchenteig?“ fragt Ihr euch nun vielleicht, doch ich kann euch versichern, dass man nach dem Backen kein bisschen mehr von den Bohnen schmeckt und diese dank des hohen Stärkegehalts dafür sorgen, dass der Kuchen auch ohne Mehl fest wird. Daneben kommen dann noch Banane, Kakaopulver, ein Ei und ganz viel Magerquark zum Einsatz und schon habt Ihr den perfekten Nachtisch für die heißen Tage. Ihr werdet beeindruckt sein, was man für einen fantastischen Kuchen zaubern kann, der gleichzeitig gesund und lecker ist!

Proteinreiche Low-Carb Oreo Torte

Zutaten für eine Torte mit 10 Stücken:

Für den Teig:

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 reife Banane
  • 3 – 4 EL Backkakao
  • 50 ml ungesüßte Kokos- oder Mandelmilch
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL (weniger bei Flavdrops) Süßstoff nach Wahl (z.B. Flavdrops, Agavendicksaft, Stevia oder Erythrit)

Für die Creme:

  • 500 Gramm Magerquark
  • 2 TL Vanillearoma
  • 6 EL (weniger bei Flavdrops) Süßstoff nach Wahl (z.B. Flavdrops, Agavendicksaft, Stevia oder Erythrit)
  • 2 zerbröselte Oreos
  • 1 Päckchen Agar Agar

Zubereitung:

Den Backofen auf 150° C (Umluft) vorheizen. Die Bohnen gründlich waschen (wirklich gründlich, sonst schmeckt der Teig später nach Bohnen!) und zusammen mit der Milch, dem Ei und der reifen Banane zu einem feinen Brei pürieren. Anschließend den Backkakao, das Backpulver und den Süßstoff hinzugeben und gut miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

20170411_074825

Eine Springform (21 cm) mit Backpapier auslegen oder einfetten und bemehlen und 2/3 der Teigmasse hineingeben. Den Rest der Teigmasse dünn auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Danach beides für etwa 15 – 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen lassen. Sobald der Teig in der Springform fest geworden ist und keine Teigreste mehr an einem Messer kleben bleiben, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr euch an die Creme machen. Dazu den Magerquark mit dem Vanillearoma sowie dem Süßstoff verrühren und anschließend das Agar Agar nach Packungsanweisung zubereiten. Das Agar Agar in die Quarkmasse einrühren und anschließend alles auf den Boden in der Springform geben. Für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Quarkmasse schön hart und fest geworden ist. Nun zwei Oreo-Kekse zusammen mit dem anderen Boden (den Ihr zuvor flach auf dem Backbleck verstrichen habt) in einem Gefrierbeutel zerbröseln und als Topping auf die Quarkmasse geben.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Stück:
Brennwert: 115 kcal
Fett: 1,98 Gramm
Kohlenhydrate: 14 Gramm
-> davon Zucker: 2,5 Gramm
Balaststoffe: 5,5 Gramm
Proteine: 9,2 Gramm

5 Kommentare zu „Low-Carb Oreo Torte

  1. Wow sieht richtig lecker aus. Ich dachte ich muss bei meiner Ernährungsumstellung ganz auf Kuchen und sowas verzichtet. Druch diesen Kuchen wohl doch nicht 😀
    Danke für das Rezept. Gleich mal ausprobiren 🙂
    _____
    Grüße Jörg
    Ort: München

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s