Rezept: Kichererbsen-Curry mit Cousocus

Dieses leckere Curry vereint großartigen Geschmack mit vollwertigen und gesunden Zutaten zu einer ausgewogenen und köstlichen Mahlzeit. Die Zubereitung geht schnell und einfach, sodass man sich mit diesem Rezept auch während des stressigen Alltags immer ein leckeres Mittagessen zaubern kann. Die meisten Zutaten dafür sollte man ohnehin bereits zu Hause haben.

Die Idee für dieses Kichererbsen-Curry mit Couscous hatte ich als ich das erste Mal in Indien war. Dort zählt Curry zu den Nationalgerichten und wird nahezu täglich gegessen. Egal ob mit Hähnchenfleisch, Lamm oder vegetarisch mit Kichererbsen, ich glaube es gab keinen Tag in meinen zwei Wochen dort, an dem ich kein Curry gegessen habe. Traditionell wird es dort mit weißem Reis serviert, allerdings ist mir diese Variante nicht gesund genug, weshalb ich den Reis für mein Rezept einfach durch Couscous ersetzt habe. Dessen leicht körnige, nussige Note ergänzt den Geschmack des Currys ohnehin perfekt.

02-Curry-Couscous

Dieses Rezept zählt zu meinen absoluten Favoriten unter den Curry-Rezepten. Es war quasi auch erst der Grund dafür, warum ich meine Liebe für indisches Essen entdeckt habe. Über die Jahre habe ich dieses Curry bereits viele Male gemacht und es wird mir nie langweilig. Es vereint viele leckere Aromen mit einer cremigen Textur und ist dennoch kinderleicht und in kürzester Zeit zuzubereiten. Der Geschmack der einzelnen Zutaten ergänzt sich perfekt, sodass man am Ende fast eine Geschmacksexplosion im Mund bekommt. Es gibt eigentlich keinen Grund dieses Rezept nicht auszuprobieren. Ich bezweifle nämlich stark, dass es noch viele andere Gerichte gibt die so köstlich schmecken und dabei gleichzeitig so gesund und leicht zuzubereiten sind.

03-Curry-Couscous

Egal ob Ihr Freunde einladen, euch ein schnelles, gesundes Mittagessen zaubern oder einen entspannten Abend mit leckeren Essen zu Hause verbringen möchtet, dieses Kichererbsen-Curry ist dafür perfekt geeignet. Es schmeckt mindestens genauso gut wie alles, das Ihr in einem Restaurant bekommen könnt! 😉

04-Curry-Couscous

Und wenn Ihr noch auf der Suche nach einer indischen Beilage zu diesem Gericht seit, dann könnt Ihr ganz einfach indisch-gewürzte Erbsen machen. Dazu müsst Ihr lediglich einen Teelöffel Kokosöl mit 300 Gramm gefrorenen Erbsen sowie jeweils einem Teelöffel Currypulver und Garam Masala in einer großen Schüssel vermengen und die Mischung anschließend bei niedriger Hitze erwärmen. Abschließend noch etwa 20 Gramm Kokosflocken hinzugeben und schon habt Ihr die perfekte indische Beilage zu eurem Curry!

05-Curry-Couscous

Kichererbsen-Curry mit Couscous

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • 3 TL Currypulver
  • 1 Dose Tomaten, gestückelt
  • 200 Gramm cremige Kokosmilch
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Tasse (etwa 100 Gramm) Couscous
  • Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Nun das Currypulver hinzugeben und gut vermengen.

06-Curry-Couscous

Die Curry-Zwiebeln mit den Dosentomaten ablöschen. Die Kichererbsen abgießen und in die Pfanne hinzugeben. Alles zusammen für etwa 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. In der Zwischenzeit eine Tasse Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und zum Kochen bringen. Etwas Salz hinzugeben und den Couscous beifügen. Nun den Herd ausschalten und den Couscous für 5 Minuten im heißen Wasser quellen lassen.

07-Curry-Couscous

Im Anschluss die Kokosmilch zum Curry geben und ebenfalls den Herd ausstellen. Die Restwärme reicht vollkommen aus, damit sich die Zutaten perfekt miteinander verbinden. Nun das Curry noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Couscous servieren! Auf Wunsch könnt Ihr das Rezept noch mit frischen Tomaten, etwas Fetakäse und Koriander garnieren.

08-Curry-Couscous

Guten Appetit!

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 543 kcal
Fett: 21,3 Gramm
Kohlenhydrate: 61 Gramm
-> davon Zucker: 5,3 Gramm
Ballaststoffe: 23,1 Gramm
Proteine: 16,4 Gramm

3 Kommentare zu „Rezept: Kichererbsen-Curry mit Cousocus

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s