Rezept: Gesunde Süßkartoffel-Waffeln mit Avocado, Bacon und pochiertem Ei

Wenn Ihr meinem Blog schon eine Weile folgt, dann wisst Ihr sicherlich, dass ich noch nie ein Waffelrezept gepostet habe. Ja, Ihr habt richtig gehört, noch nie! Schämen sollte ich mich, nicht wahr?! 😉 Aber keine Sorge, das Versäumnis möchte ich nun nachholen – und dafür habe ich hier auch ein ganz besonderes Rezept für euch: Paleo-freundliche Süßkartoffelwaffeln!!!

Diese Waffeln stecken voller Aroma und vollwertiger Zutaten. Sie sind absolut gesund und passen sogar perfekt in eine Paleo-Diät. Mit gerade einmal 4 Zutaten lassen sich die Waffeln nicht nur kinderleicht sondern auch extrem schnell zubereiten, sodass man sie sich auch einfach mal spontan auf die Schnelle zum Brunch oder als ausgewogenes Mittagessen zubereiten kann. Die Konsistenz der Waffeln ist schön weich, fluffig und saftig – und nicht trocken und krümmelig wie es bei vielen anderen „Fitnesswaffeln“ der Fall ist.

01-Süsskartoffel-Waffeln-Avocado-Ei

Nachdem ich mir vor ein paar Woche zum ersten Mal ein eigenes Waffeleisen gekauft habe, kann ich im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr die Finger davon lassen. Ich habe innerhalb kürzester Zeit die verschiedensten Rezepte und Kombination ausprobiert und herausgefunden, dass man eigentlich so ziemlich alles „verwaffeln“ kann. Ja ich weiß, das Wort gibt es eigentlich nicht – aber das sollte es wenn  man bedenkt wie vielseitig man ein Waffeleisen nutzen kann! 😉

05-Süsskartoffel-Waffeln-Avocado-Ei

Meine wildesten Kombination waren zum Beispiel vegane Erbsenwaffeln oder knusprige Hähnchenwaffeln. Kein Witz, ich habe für diese Waffeln wirklich überwiegend gekochtes Hähnchenfleisch verwendet! Während einige der Kombinationen (teilweise überraschenderweise) bereits extrem lecker Waren und eine extrem gute Figur in Waffelform machten, so waren andere Rezepte dann doch noch ein wenig verbesserungswürdig. Ich werde allerdings in nächster Zeit noch ein wenig daran feilen und euch dann auch an diesen Rezepten hier auf meinem Blog teilhaben lassen. 🙂

07-Süsskartoffel-Waffeln-Avocado-Ei

Bei all den zahlreichen Experimenten und verschiedensten Waffeln gab es aber die ganze Zeit über nur einen großen Favoriten: Diese Süßkartoffelwaffeln. Hier stimmt einfach alles, von der einfachen Zubereitung über die perfekte Konsistenz bis hin zum unvergleichlichen Geschmack!

Das erste Mal habe ich sie noch pur genossen, bevor es danach immer wieder unterschiedliche Toppings dazu gab. Mein absoluter Favorit bei den Toppings war dabei die Kombination aus pochiertem Ei, knusprigem Bacon, frischer Avocado und knackigem Rucola. Allerdings schmecken Sie auch hervorragend wenn man sie einfach in Ahornsirup tränkt oder mit Käse überbackt. Die gesündere Variante ist aber auf jeden Fall die aus diesem Rezept hier! 😉

02-Süsskartoffel-Waffeln-Avocado-Ei

Also dann, ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

 

 

Zutaten für 2 Portionen mit jeweils 2 Waffeln:

Für die Waffeln

  • 1 große oder 2 kleine Süßkartoffeln (ca. 500 Gramm)
  • 2 Eier
  • 2 Esslöffel Kokos- oder Reismehl
  • 1 Prise Salz
  • Etwas frisch gemahlenen Pfeffer

Für den Belag

  • 2 Eier
  • 1 reife Avocado
  • 2 EL Sour Cream
  • 1 Handvoll Rucola
  • 4 Streifen Bacon

Zubereitung:

Den Rucola gründlich waschen und beiseite stellen. In einem Topf, Wasser mit dem Essig zum Kochen bringen (Ihr solltet so viel Wasser verwenden, dass die Eier komplett mit Wasser bedeckt sind wenn sie auf dem Topfboden liegen). Die äußeren Metallringe eines Einmachglases (nur die äußeren Ringe, die inneren solltet Ihr entfernen) in den Topf geben, sodass diese flach auf dem Topfboden liegen. Sobald das Wasser kocht, den Herd ausschalten. Nun vorsichtig die beiden Eier für den Belag aufschlagen und anschließend jeweils in die beiden Ringe geben. Den Topf mit einem Deckel abdecken und die Eier für 5 Minuten (4 für extrem weich, 4:30 für weich und 5 für mittelweich) pochieren lassen. Die Eier anschließend aus dem Wasser nehmen und leicht abkühlen lassen.

06-Süsskartoffel-Waffeln-Avocado-Ei

Nun die Süßkartoffel mit einer Küchenreibe fein raspeln und in eine große Schüssel geben. Anschließend die Eier sowie das Kokosmehl hinzugeben, gut verrühren und mit Salz/ Pfeffer abschmecken. Nun das Waffeleisen aufheizen lassen und die Süßkartoffel-Waffeln für etwa 5 – 7 Minuten knusprig braten.

Während die Waffeln backen, die Avocado halbieren, entkernen sowie das Fruchtfleisch entfernen und in feine Streifen schneiden. Eine mittelgroße Pfanne erhitzen und den Bacon darin für 1 – 2 Minuten von jeder Seite knusprig braten lassen.

03-Süsskartoffel-Waffeln-Avocado-Ei

Zum Schuss jeweils zwei fertige Waffeln auf einen Teller legen und darauf etwas von dem gewaschenen Rucola, die Hälfte Avocadoscheiben, 2 Scheiben des Bacons und ein pochiertes Ei darauf geben und mit einem Klecks Sour Cream garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Nährwerte:

Brennwert: 665 kcal
Fett: 33,5 Gramm
Kohlenhydrate: 57,7 Gramm
-> davon Zucker: 10,2 Gramm
Ballaststoffe: 20,1 Gramm
Proteine: 26 Gramm

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s