Rezept: Vegane Schoko-Minz Riegel (alias After Eight)

Hallo zusammen! 🙂 Da das Wetter so langsam wieder besser wird und der Sommer ins Haus steht, wollte ich euch diesen erfrischenden Sommersnack nicht länger vorenthalten. Diese ungebackenen, veganen Schokoladen-Minz-Riegel sind nicht nur unglaublich lecker, sie enthalten zudem weder Gluten, noch verarbeiteten Zucker. Sie erinnern ein wenig an After Eight, schmecken aber sogar noch wesentlich besser! Die Schokoladenschnitten mit Minze eignen sich hervorragend als gesunder Snack für Zwischendurch oder als vollwertiges Dessert nach einer ausgewogenen Mahlzeit. Die kühle Minzfüllung sorgt gerade im Sommer für eine angenehme Erfrischung und ergänzt sich perfekt mit „Brownieboden“ sowie dem Schokoladentopping.

01-Schoko-Minz-Schnitten

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber was After Eight betrifft bin ich extrem unentschlossen. Es gibt Tage, an denen mich keine zehn Pferde dazu bringen würden, auch nur ein Täfelchen davon zu essen. Dann wiederum gibt es Tage, an denen ich aus unerfindlichen Gründen ein extrem großes Verlangen nach der Schokoladen-Minz-Kombination habe.

Vor ein paar Wochen war es wieder soweit. Es war ein extrem sonniger, warmer Tag und ich hatte nach dem Sport riesige Lust auf einen süßen, erfrischenden Snack. Ja richtig, süß und erfrischend? Was bietet sich da schließlich besseres an als Schokolade und Minze?! Nun gut, ich bin daraufhin also direkt in den nächsten Supermarkt gestiefelt und habe nach After Eight gesucht. Keine zwei Minuten später hatte ich auch schon eine Packung in der Hand, doch dann die große Ernüchterung (die ich ehrlich gesagt aber zuvor schon erwartet hatte). Ein Blick auf die Nährwerttabelle auf der Rückseite verriet: Süß mögen die klassischen Schokoladentäfelchen ja sein, aber bei den Unmengen an Zucker und Kalorien alles andere als erfrischend, geschweige denn gesund!

07-Schoko-Minz-Schnitten

So schnell wollte ich mich allerdings nicht unterkriegen lassen und habe kurzerhand entschlossen, eine eigene, gesunde After-Eight Kreation herzustellen. Herausgekommen sind dabei letztendlich dann diese veganen Schoko-Minz-Riegel und ich kann euch sagen, sie schmecken um Welten besser als die „normalen“ After Eight Täfelchen. Wer keine Minze mag, der kann diese zudem auch ganz einfach weglassen oder stattdessen ein anderes Aroma nach Wunsch in die Füllung geben. Im Sommer lassen sich die Schnitten darüber hinaus auch perfekt in gefrorener Form als eine Art Eiscreme-Riegel servieren, sodass eine erfrischende Wirkung garantiert ist.

Ob gefroren oder nicht, Ihr solltet dieses Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren! 🙂

02-Schoko-Minz-Schnitten

Wenn Ihr nach weiteren interessanten Rezepten und Tipps sucht, mit denen Ihr fit und gesund in den Frühling starten könnt, dann schaut euch mal die Blogparade von SportuhrenGuru an! 🙂

Vegane Schoko-Minz Riegel

Zutaten für 20 Riegel:

Für den Boden:

  • 140 Gramm Mandeln, gehackt oder Mandelblätter
  • 200 Gramm Datteln (für eine Stunde in Wasser eingelegt)
  • 3 EL Backkakao
  • 1/4 TL Salz

Für die Füllung:

  • 300 Gramm Cashewkerne (für eine Stunde in Wasser eingelegt)
  • 90 Gramm Ahornsirup oder Agavendicksaft (Alternativ geht auch Honig, dann sind die Riegel allerdings nicht mehr vegan)
  • 60 Milliliter Mandelmilch
  • 1 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 30 Gramm Kokosraspeln
  • 1 TL Minzextrakt oder 10 Gramm frische Minzblätter (oder ein anderes Aroma nach Wahl)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für das Topping:

  • 70 Gramm Kokosöl
  • 35 Gramm Backkakao
  • 3 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft (Alternativ geht auch Honig, dann sind die Riegel allerdings nicht mehr vegan)

Zubereitung:

Eine 20 x 20 große Form mit Backpapier auslegen und beiseite stellen. Für den Boden, Mandeln, Datteln, Kakaopulver sowie Salz in einen Mixer oder Universalzerkleinerer geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten lassen. Diesen anschließend mit den Händen in die vorbereitete Form drücken und gleichmäßig verteilen. Den Boden in Kühlschrank geben und für einige Minuten hart werden lassen.

03-Schoko-Minz-Schnitten

Für die Füllung, die Cashewkerne in den Mixer oder Universalzerkleinerer geben und so lange verarbeiten lassen, bis sie eine cremige Textur bekommen haben (Ihr benötigt an diesem Punkt etwas Geduld). Anschließend Ahornsirup, Mandelmilch, Kokosöl, Kokosraspeln, Minzextrakt/ frische Minze und Vanilleextrakt hinzugeben. Für weitere 2 – 3 Minuten im Mixer verarbeiten lassen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Minzfüllung danach auf dem Boden verteilen um in der Tielfkühltruhe für mindestens 15 – 30 Minuten aushärten lassen.

Für das Topping, das Kokosöl in einem kleinen Topf bei geringer Hitze zum Schmelzen bringen. Anschließen den Topf vom Herd nehmen und Backkakao sowie Ahornsirup unterrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind und eine glatte Masse entstanden ist. Das Schokoladentopping nun gleichmäßig über der Minzfüllung verteilen und die Riegel vor dem Servieren für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank aushärten lassen.

04-Schoko-Minz-Schnitten

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Riegel:

Brennwert: 233 kcal
Fett: 16 Gramm
Kohlenhydrate: 15,9 Gramm
-> davon Zucker: 11,5 Gramm
Ballaststoffe: 3,4 Gramm
Proteine: 5,3 Gramm

2 Kommentare zu „Rezept: Vegane Schoko-Minz Riegel (alias After Eight)

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s