Rezept: Vanille-Crêpes aus Maniokmehl mit Erbeer-Chia-Marmelade

Diese Crêpes aus Maniokmehl sind vollkommen gluten-, getreide- sowie laktosefrei und zudem auch noch paleogeeignet. Zusammen mit etwas selbstgemachter Erdbeer-Chiasamen-Marmelade entsteht so im Handumdrehen ein vollwertiges, gesundes und vor allem köstliches Frühstück! Wer also auf der Suche nach ein wenig Abwechslung am Frühstückstisch ist, der macht mit diesem Rezept alles richtig! Zwar habe ich auf meinem Blog bisher kaum Rezept mit Maniokmehl geteilt (außer dieses hier: Gegrillte Fisch-Tacos mit Zitrus-Karotten-Krautsalat), doch das möchte ich Zukunft unbedingt nachholen! Warum? Na weil Maniokmehl einfach eine großartige und faszinierende Zutat ist! Es ist ein wunderbares glutenfreies Mehl und kann zur Herstellung von Tortillas, Pommes, Kuchen, Torten, Brötchen und vielem mehr verwendet werden. Der Vorteil im Gegensatz zu vielen anderen glutenfreien Mehlsorten wie Mandel- oder Kokosmehl ist, enthält es einen großen Stärkeanteil und sorgt damit dafür, dass der Teig perfekt zusammengehalten wird (genauso eben wie bei Weizenmehl). Deshalb ist es gerade beim Backen eine meiner Lieblingszutaten!

02-Vanille-Maniok-Crepes

Letztens beim Frühstück kam mir dann die Idee für diese Vanille-Maniok-Crêpes mit selbstgemachter Chia-Erdbeer-Marmelade. Im Gegensatz zu Marmelade aus dem Supermarkt, die voller Zuckerzusätzen und Konservierungsstoffen steckt, ist die selbstgemachte Marmeladenvariante wesentlich gesünder und nahrhafter. Frische Erdbeeren, ein wenig Zitronensaft, Ahornsirup und Omega-3 reiche Chiasamen und schon entsteht ein köstlicher Brotaufstrich (oder Crêpesfüllung). Zudem erhält die Marmelade durch die Chiasamen erst die richtige Konsistenz und wird schön cremig. Da sie sich ohne Probleme für mindestens 7 Tage im Kühlschrank hält, könnt Ihr die Erdbeer-Chiasamen-Marmelade ruhig eine Tage im Voraus zubereiten.

Mein Standardrezept für Maniokcrêpes reicht für insgesamt etwa 12 dünne Crêpes, rechnen wir also mit 2 Crêpes pro Person ergibt die angegebene Menge also insgesamt etwa 6 Portionen. Wenn Ihr weniger oder mehr Personen seid (oder besonders großen Appetit habt), könnt Ihr die Mengen im Rezept aber natürlich auch halbieren, verdoppeln etc.

Ich empfehle euch auf jeden Fall, das Rezept so schnell wie möglich auszuprobieren, denn ein gesünderes und leckereres Frühstück werdet Ihr so schnell wohl nicht mehr finden!

Also dann, viel Spaß beim Nachmachen!

Falls Ihr das Rezept schon ausprobiert habt, würde ich mich riesig freuen, eure Kreationen dazu auf Instagram zu sehen! Tagt dazu einfach #marvinsfitnessblog oder @marvinsfitnessblog in eurem Bild und schon kann ich eure Kreation bewundern!

Vanille-Crêpes aus Maniokmehl mit Erbeer-Chia-Marmelade

Zutaten für 6 Portionen:

Für die Erdbeer-Chia-Marmelade:

  • 1 Kilogramm frische Erdbeeren, Strunk entfernt und gevierteilt
  • 80 Gramm Ahornsirup
  • 45 Gramm Chiasamen
  • 2 TL Zitronensaft

Für die marinierten Erdbeeren:

  • 500 Gramm Erdbeeren, Strunk entfernt und halbiert
  • 3 EL Erythrit oder 2 EL Kokosblütenzucker oder Ahornsirup

Für die Crêpes:

  • 120 Gramm Maniokmehl
  • 2 Eier
  • 230 Gramm Kokosmilch aus der Dose
  • 250 Milliliter Wasser
  • 2 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 2 TL Vanilleextrakt oder 2 Tonkabohnen, geraspelt
  • Prise Meersalz

Optionale Toppings:

  • Joghurt
  • Mandelscheiben
  • Geschlagene Kokosnusssahne
  • Ahornsirup

Zubereitung:

Für die Chia-Marmelade, Erdbeeren, Ahornsirup und Zitronensaft in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Für 5 – 7 Minuten köcheln lassen und dabei die Erdbeeren zerstampfen. Sobald die Früchte anfangen flüssig zu werden und kochen, die Hitze reduzieren, Chiasamen einrühren und alles für etwa 1 Minute gründlich umrühren. Die Masse danach kurz abkühlen lassen und in einem Mixer oder Food Processor zu Marmelade verarbeiten. Anschließend die fertige Chia-Marmelade in ein geeignetes Glas füllen und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen (dabei wird sie noch ein wenig dicker und sämiger).

04-Vanille-Maniok-Crepes

Für die marinierten Erdbeeren, das Erythrit bzw. den Zucker/ Ahornsirup über die Erdbeeren sprenkeln und gründlich vermengen. 30 Minuten ziehen lassen, dann erneut umrühren. Bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.

Abschließend die Crêpes zubereiten. Dazu alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Handmixer für etwa 1 Minute zu einem gleichmäßigen, homogenen Teig verarbeiten. Die Konsistenz sollte anschließend noch sehr dünn sein – was auch so gewollt ist, da die Crêpes auf diese Weise besonders schön dünn werden. Ist euer Teig noch zu dick, solltet Ihr ein wenig mehr Wasser hinzufügen. Danach den Teig abdecken und im Kühlschrank für 30 Minuten ziehen lasse, damit sich die Luftblasen setzen können. Nun eine (Crêpe) Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen. Sobald sie heiß geworden ist, die Pfanne anheben, eine Portion des Teigs hineingeben und schnell schwenken, sodass der gesamte Pfannenboden mit Teig bedeckt ist. Dann die Pfanne zurück auf den Herd stellen und den Crêpe für 1-2 Minuten ausbacken lassen. Sobald die Oberseite trocken aussieht, den Crêpe wenden und von der anderen Seite für weitere 30-45 Sekunden braten. Den fertigen Vanillecrêpe auf einen Teller geben und mit dem verbliebenen Teig ebenso verfahren, bis alle Maniokcrêpes fertig sind.

Abschließend die Crêpes mit der Erdbeermarmelade, den marinierten Erdbeeren und Toppings nach Wahl servieren und genießen!

Lasst euch das Frühstück schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 493 kcal
Fett: 29,7 Gramm
Kohlenhydrate: 52,8 Gramm
-> davon Zucker: 21,6 Gramm
Ballaststoffe: 7,2 Gramm
Proteine: 7,4 Gramm