Rezept: Honey-roasted Süßkartoffeln mit Honig-Zimt Dip

Einige Leute würde dieses Gericht als Beilage bezeichnen. Ich jedoch nenne es eine Mahlzeit – und zwar eine meiner absoluten Lieblingsmahlzeiten. Schließlich kann man mit warmen Süßkartoffeln, die von innen schön weich und von außen noch leicht knusprig und karamellisiert sind, nie etwas falsch machen! Geröstet mit einer leckeren Marinade aus Honig, Kokosöl und Zimt ergibt das schlussendlich das perfekte Gericht.Das Kokosöl in der Marinade verleiht den Süßkartoffeln einen leichten, fast unmerklich süßen Unterton, der etwas aromatischer ist als der von Gemüse- oder Rapsöl – wobei Ihr auf Wunsch stattdessen auch die letzteren beiden verwenden könnt.

Ich persönlich liebe es mit Kokosöl zu kochen! Egal ob Muffins, Kuchen, Brot oder Kekse, statt Butter oder anderem Öl verwende ich eigentlich immer Kokosöl. Ihr könntet zudem noch Kürbiskuchengewürz, Muskatnuss oder Ingwer in die Marinade geben, ich jedoch wollte, dass der Zimtgeschmack deutlich hervor sticht.

01-Honey-Roasted-Süßkartoffeln

Ich kann ohne Probleme ein ganzes Blech dieser Süßkartoffeln essen – sowohl pur als auch mit Dip sind sie einfach unwiderstehlich.

Der Dip besteht übrigens aus einer einfachen Kombination aus griechischem Joghurt (oder Magerquark), Honig sowie Zimt und ist trotzdem super cremig und steckt voller Geschmack. Der Honig und Zimt helfen dabei, den Honig und Zimt aus der Marinade noch mehr zu betonen und die Süßkartoffeln somit noch leckerer zu machen.Ihr könnt den Dip aber zum Beispiel auch für Äpfel, viel andere Früchte oder Cracker verwenden.

02-Honey-Roasted-Süßkartoffeln

Honig-geröstete Süßkartoffeln mit Honig-Zimt Dip

Zutaten für 4 Portionen:

Süßkartoffeln:

  • 2 große oder 3 mittelgroße Süßkartoffeln (Ich habe rote Yams verwendet), gewaschen, geschält und in 1cm breite und 4 cm lange Streifen geschnitten
  • 3 – 4 EL Honig
  • 3 – 4 EL Kokosnussöl in flüssiger Form (oder nach Wunsch ein anderes Öl wie Olivenöl, Gemüseöl oder Rapsöl)
  • 1 EL Zimt (oder je nach Geschmack etwas mehr bzw. weniger)
  • Prise Salz und Pfeffer
  • Optional: Kürbiskuchengewürz, Muskatnuss, Ingwer, Koriander oder Oregano

Cremiger Honig-Zimt Dip:

  • 90 Gramm griechischer Joghurt Natur oder Vanille (oder Magerquark, für mehr Protein)
  • 2 – 3 EL Honig
  • 1 EL Zimt (oder je nach Geschmack etwas mehr bzw. weniger)

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder einer Silikonmatte auslegen bzw. mit Öl einfetten. Für die Süßkartoffeln, die Kartoffeln in 1 cm breite und 4 cm lange Streifen schneiden und in einen großen Gefrierbeutel geben.

03-Honey-Roasted-Süßkartoffeln

Den Beutel öffnen und den Honig, das Öl, den Zimt sowie Salz, Pfeffer und evtl. die optionalen Gewürze hinzugeben und anschließend sorgfältig verschließen. Nun die Kartoffeln sorgfältig mit den anderen Zutaten vermengen, bis sie vollkommen von der Marinade umhüllt sind. Schüttelt den Beutel ruhig ein wenig und dreht ihn immer mal wieder auf den Kopf, sodass die Kartoffeln ordentlich durchgeschleudert werden und sich die Zutaten gleichmäßig verteilen können.

Nun die Kartoffeln mit den Händen in einer Schicht auf das vorbereitete Backblech geben und darauf achten, dass nicht zu viele Süßkartoffeln aufeinander bzw. beieinander liegen, da diese sonst nicht richtig gar werden. Mein Tipp: Schüttet die Kartoffeln nicht direkt aus dem Beutel auf das Backblech, da ansonsten zu viel überschüssige Marinade auf das Blech gelangt und beim Backen verbrennt. Die verbliebene Marinade könnt Ihr aufheben und nach der Hälfte der Backzeit auf die Süßkartoffeln geben, um einen noch intensiveren Geschmack zu erhalten.

05-Honey-Roasted-Süßkartoffeln

Für etwa 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen lassen. Anschließen das Blech entnehmen, die Kartoffeln mit einer Zange oder einem Küchenschieber umdrehen und je nach Wunsch/Bedarf die restliche Marinade darauf verteilen. Nun das Blech zurück in den Ofen geben und für weitere 10 – 15 Minuten backen lassen, bis die Süßkartoffeln von innen schön weich und von außen noch leicht knusprig sind. Achtet gerade gegen Ende der Backzeit genau auf eure Kartoffeln, da diese sonst leicht anbrennen können. Die Backzeit hängt zudem davon ab, was für einen Ofen Ihr habt, welche Süßkartoffeln Ihr verwendet, wie dick Ihr die Kartoffeln geschnitten habt, wie voll das Backblech ist und wie gut durch Ihr eure Süßkartoffeln bevorzugt.

06-Honey-Roasted-Süßkartoffeln

Während die Kartoffeln im Ofen sind, könnt Ihr den Dip zubereiten. Dazu alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und sorgfältig miteinander vermengen, bis alles schön miteinander vermischt ist.

Die noch warmen Kartoffeln mit dem Dip servieren und genießen!

PS: Der Dip hält sich in einem luftdichten Behälter für bis zu eine Woche.

07-Honey-Roasted-Süßkartoffeln

Nährwerte:

Brennwert: 377 kcal
Fett: 12 Gramm
Kohlenhydrate: 63 Gramm
-> davon Zucker: 28 Gramm
Ballaststoffe: 8 Gramm
Protein: 5,2 Gramm

 

2 Kommentare zu „Rezept: Honey-roasted Süßkartoffeln mit Honig-Zimt Dip

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s