Rezept: Paprika mit vegetarischer Orzo-Füllung

Gefüllte Paprika sind für mich normalerweise ein typisches Abendessen an heißen Sommertagen. Doch da ich momentan wirklich die Schnauze voll vom kalten Winter habe, brauchte ich mal wieder etwas, das mich in Sommerstimmung versetzt. Und da eignet sich nichts so sehr, wie dieses Rezept für gefüllte Paprika. Als Füllung habe ich Orzo verwendet, Ihr könnt aber genauso gut auch Couscous, Quinoa oder Hirse nehmen.Das schöne an diesem Rezept ist, dass Ihr euch keineswegs genau an die Mengenangaben halten müsst. Ihr könnt auch einfach alles Pi mal Daumen abschätzen und müsst nicht extra die Küchenwaage bemühen. Zudem könnt Ihr je nach Geschmack und Wunsch noch diverse Anpassungen vornehmen. 🙂

Ihr habt keine Minze oder mögt sie einfach nicht? Versucht es stattdessen mit Basilikum, Oregano oder anderen Gewürzen/ Kräutern eurer Wahl. Ich habe für meine Variante noch ein wenig gehackten Grünkohl verwendet, aber auch gerösteter Brokkoli oder Zucchini wären köstliche Alternativen. Ihr mögt keine Paprika? Nun dann solltet Ihr euch an dieser Stelle vielleicht auf die Suche nach einem anderen Rezept machen (hier gibt es genug alternativen: leckere und gesunde Rezepte)! 😉

02-orzo-paprika

Bei der Zubereitung habt Ihr prinzipiell zwei Möglichkeiten. Die erste wäre, die Paprika zu füllen, mit Käse zu bedecken und im Ofen backen zu lassen, bis der Käse anfängt Blasen zu werfen. Bei der zweiten Möglichkeit handelt es sich um eine leichtere, gesündere Alternative. Dazu einfach den Käse weglassen und stattdessen die Paprika vor dem Befüllen im Ofen anrösten, sodass die Füllung beim Backen später nicht zu trocken wird.

Für welche der beiden Alternativen Ihr euch entscheidet, überlasse ich vollkommen euch. Eins kann ich euch aber versprechen: Beide schmecken absolut köstlich! 🙂

Paprika mit vegetarischer Orzo-Füllung

Zutaten für 2 Portionen:

Für die gefüllten Paprika:

  • 120 Gramm ungekochter Orzo (Alternativ: Couscous, Hirse oder Quinoa)
  • 2 große, rote Paprikaschoten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 Gramm gekochte Kichererbsen, abgegossen
  • 3 – 4 Blätter Grünkohl, Stämme entfernt und fein gehackt
  • 30 Gramm zerbröckelter Feta
  • Saft und Schale von einer kleinen Bio-Zitrone
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Optional: Geriebener Mozzarella zum Überbacken

Für die Kräuter-Joghurt-Soße (Optional):

  • 90 Gramm griechischer Joghurt
  • 1 Spritzer Olivenöl
  • 1 Handvoll Minze, Basilikum oder Oregano, fein gehackt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Meersalz zum Abschmecken

03-orzo-paprika

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Orzo nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser aufkochen und für etwa 7 – 9 Minuten ziehen lassen, bis er vollständig gar ist. In der Zwischenzeit die Paprika anrösten. Dazu die Schoten halbieren und Kerne sowie Rippen entfernen. Jede Hälfte mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz/ Pfeffer würzen. Mit der Schnittseite nach oben auf dem Backblech platzieren und im vorgeheizten Ofen für etwa 20 Minuten anrösten, bis die Ränder eine goldbraune Färbung angenommen haben.

Für die Füllung, in einer großen Schüssel das Olivenöl mit Knoblauch, Grünkohl und Kichererbsen vermengen. Anschließend den Orzo abgießen und ebenfalls in die Schüssel geben. Nun Fetakäse, Zitronensaft, Zitronenschale, Minze, Paprikaflocken und eine großzügige Portion Salz und Pfeffer hinzugeben. Probieren und die Füllung je nach Wunsch noch weiter abschmecken.

Nun die gerösteten Paprikaschoten  mit dem Orzosalat füllen und servieren! 🙂

04-orzo-paprika

Optional: Toppt die Paprika noch mit einer dünnen Schicht Käse und überbackt diese damit für weitere 5 – 10 Minuten im Ofen, bis der Käse vollständig geschmolzen ist. Für eine vegane Variante den Käse einfach weglassen und durch etwas würziges wie Oliven oder getrocknete Tomaten ersetzen. Je nach Wunsch könnt auch noch eine passende Joghurtsoße servieren, indem Ihr einfach alle oben dafür genannten Zutaten miteinander vermengt und zu den Paprikaschoten reicht.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 316 kcal
Fett: 10,3 Gramm
Kohlenhydrate: 40,1 Gramm
-> davon Zucker: 10,7 Gramm
Ballaststoffe: 9,8 Gramm
Proteine: 11,4 Gramm

3 Kommentare zu „Rezept: Paprika mit vegetarischer Orzo-Füllung

  1. Ich kann das Rezept nur empfehlen! Ich nehme lieber 2 Zehen Knoblauch, aber das ist ja nicht jedermanns Sache 😉 Auf jeden Fall eine schöne Sache – ausreichend Protein auch für Vegetarier.

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s