Rezept: Vegane Erdnussbuttertorte

Es gibt einfach keine bessere Geschmackskombination als Erdnussbutter und Schokolade! Deshalb sollte es euch nicht verwundern, dass ich euch hier auf meinem Blog relativ regelmäßig neue Rezepte mit genau eben jenen Zutaten vorstelle. Und unter all den leckeren Rezepten die ich mittlerweile veröffentlicht habe, zählt diese vegane Erdnussbuttertorte mit Sicherheit zu den absoluten Highlights! Diese Erdnussbuttertorte schmeckt nicht nur köstlich, sie lässt sich auch extrem leicht und schnell zuzubereiten. Aber was noch viel wichtiger ist: dieser unwiderstehlich süß-salzige Geschmack in Kombination mit der cremigen und gleichzeitig knusprigen Textur wird eure Geschmacksnerven vor Freude auf und ab tanzen lassen! Ihr mögt keine Erdnussbutter? Kein Problem, dann macht das Rezept stattdessen einfach mit Mandel- oder Sonnenblumenkernbutter! Alle drei Varianten schmecken so unglaublich gut, dass ich für mich persönlich keinen Favoriten wählen konnte.

Wichtige Tipps für die Zubereitung

  • Ihr solltet die Kokosmilch vor der Zubereitung auf jedem Fall für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank lagern, sodass sich Creme und Flüssigkeit voneinander trennen und erste ganz leicht abschöpfen könnt. Nachdem Ihr die Torte zubereitet habt, wird noch etwas Creme übrig bleiben, die Ihr dann zu einer Kokosnusssahne aufschlagen und als Topping auf der Torte genießen könnt! Alternativ könnt Ihr die Kokosnusssahne aber natürlich auch direkt im (Bio-)Supermarkt kaufen.
  • Achtet darauf wenn Ihr die Schokolade im Wasserbad schmelzt, dass dies langsam und bei geringer Hitze geschieht. Das Wasser darf auf keinen Fall kochen, da die Schokolade sonst verbrennt und absolut unbrauchbar wird.
  • Statt der gehackten Walnüsse als Topping könnt Ihr selbstverständlich auch Erdnüsse, Pekannüsse, Mandeln oder Haselnüsse verwenden – je nachdem was euch persönlich am besten schmeckt.
  • Ihr habt eine Nussallergie oder mögt einfach keine Nüsse? Kein Problem, dann ersetzt die Mandeln für den Teig einfach durch Sonnenblumenkerne und die Erdnussbutter durch Sonnenblumenkernbutter. In diesem Fall füge ich persönlich noch gerne ein wenig Ahornsirup und Salz hinzu – dann schmeckt die Füllung nach gesalzenem Karamell! 🙂
  • Ihr habt keine 20 cm x 20 cm Backform? Dann verwendet stattdessen einfach eine Kasten- oder Muffinform!

02-Schoko-Erdnussbutter-Torte

Ihr könnt ebenfalls nicht genug von Erdnussbutter und Schokolade bekommen? Dann schaut euch doch mal die folgenden Rezepte an:

Vegane Erdnussbuttertorte

Zutaten für 12 Portionen:

Für den Boden:

  • 80 Gramm Mandeln
  • 100 Gramm (glutenfreie) Haferflocken
  • 1/4 TL Meersalz
  • 60 Gramm Kokosöl, geschmolzen
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 EL Erdnussbutter (Smooth)

Für die Füllung:

  • 120 Gramm Kokosöl
  • 80 Gramm Kokosnusscreme
  • 120 Gramm Ahornsirup
  • 180 Gramm Erdnussbutter (Smooth)
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1/2 TL Vanilleextrakt

Für das Topping:

  • Kokosnusssahne
  • 100 Gramm dunkle Schokolade, fein gehackt
  • 1 TL Kokosöl
  • 80 Gramm gehackte, geröstete Walnüsse und Kokosflocken

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen und eine rechteckige, 20 cm x 20 cm Backform mit Backpapier auslegen. Für den Boden, Mandeln, Haferflocken und Salz in einen Food Processor oder Mixer geben und zu einem feinen, mehlartigen Pulver verarbeiten lassen (etwa 30 Sekunden). Nun das Kokosöl in einem Topf bei niedriger Hitze zum Schmelzen bringen und anschließend das geschmolzene Öl, den Ahornsirup und die Erdnussbuter in den Food Processor/ Mixer geben und zusammen mit der Mehlmischung zu einem klebrigen, feuchten Teig verarbeiten lassen. Fall euch der Teig zu trocken vorkommen sollte, dann fügt einfach ein wenig Wasser hinzu und lass ihn noch einmal durchkneten. Dann den fertigen Teig in die vorbereitete Backform geben und mit nassen Händen gleichmäßig darin verteilen und andrücken. Mit einer Gabel etwa 12 mal in den Boden stechen damit die Luft während des Backens entweichen kann und den Boden für etwa 10 Minuten im vorgeheizten Ofen backen lasse, bis sie blass und leicht geschwollen aussieht.

03-Schoko-Erdnussbutter-Torte

Während der Teig im Ofen ist, die Füllung zubereiten. Dazu den Topf nehmen, in dem Ihr das Kokosöl für den Boden geschmolzen habt und Kokosöl und Kokoscreme für die Füllung bei niedriger Hitze schmelzen lassen. Ahornsiurp, Erdnussbutter, Salz und Vanille hinzugeben und gründlich vermengen. Sobald eine homogene Masse entstanden ist, die Füllung auf dem Boden verteilen und die Torte zum Aushärten für etwa 2 Stunden in die Gefrietruhe stellen. Kurz vor dem Servieren die verbliebene Koksocreme zu Sahne aufschlagen und die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

Abschließend die Erdnussbuttertorte aus der Gefriertruhe nehmen und für 10 Minuten leicht antauen lassen. Danach in 12 gleichgroße Stücke schneiden und mit den vorbereiteten Toppings garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 370 kcal
Fett: 29,1 Gramm
Kohlenhydrate: 22,3 Gramm
-> davon Zucker: 11,8 Gramm
Ballaststoffe: 3,2 Gramm
Proteine: 7,4 Gramm