Rezept: Marokkanische Linsensuppe mit Kichererbsen

Diese orientalische Suppe steckt voller gesunder Zutaten und schmeckt verboten gut! Sie gehört mit Sicherheit zu meinen 10 liebsten Lieblingssuppen und lässt mich dank ihres orientalischen Geschmacks immer in schönen Sommer- und Urlaubserinnerungen schwelgen (was an einem kalten, ungemütlichen Wintertag manchmal genau das Richtige ist).

Obwohl diese Suppe unglaublich lecker schmeckt ist dennoch wohl das beste daran, dass Ihr für die Zubereitung buchstäblich einfach nur alle Zutaten in einen Topf werfen und warten müsst, bis die Suppe fertig gekocht ist. Keine aufwendigen Vorbereitungen, kein ständiges Umrühren, keine Unmengen an Gemüse die in mundgerechte Stücke geschnitten werden müssen – einfach nach Ende der Garzeit den Topf vom Herd nehmen, in Schüsseln füllen und nach Wunsch mit verschiedenen Toppings servieren. So einfach und bequem kann Kochen sein!

Diese Suppe wurde von vielen Dingen inspiriert, aber der Hauptgrund ist meine Vorliebe für orientalisches Essen! Nachdem ich selbst schon einige Male in Marokko war und mich dort die traditionellen Suppen voller Bohnen, Gemüse und Gewürzen immer begeistert haben, musste ich es nun einfach mal selbst ausprobieren, eine marokkanische Suppe zu kreieren. Die marokkanische Küche steckt einfach so voller Geschmack und bunter Farben, dass man sie einfach lieben muss. Und falls Ihr mal das Glück haben solltet, selbst nach Marokko zu kommen, dann gibt es dort auf jeden Fall weitaus mehr zu genießen und bestaunen als nur das fantastische Essen. ich liebe zum Beispiel die typisch orientalischen Teppiche, die es dort an jeder Straßenecke zu kaufen gibt! 🙂

01-Marokkanische-Linsensuppe

Aber zurück zum Thema: Was soll ich sagen, ich mag marokkanische Aromen. Wie ich schon sagte, die Farbe des Gemüses und die Gewürze, die sie verwenden, das alles passt einfach perfekt zusammen und schmeckt einfach nur herrlich. Diese Suppe ist eines der traditionelleren marokkanischen Rezepte, die ich bisher so gemacht habe … oder zumindest denke ich. Das heißt, ich habe ein wenig recherchiert, bevor ich das Rezept vollständig entwickelt habe, und festgestellt, dass einige meiner Lieblingszutaten häufig in der marokkanischen Küche verwendet werden: Zimt, Koriander, Datteln, Chilischoten, Paprika, Zitronen und Pistazien … buchstäblich alle meine Favoriten – und außer den Datteln und Chilis habe ich davon auch alle Zutaten in diesem Rezept verwendet. Außerdem habe ich noch ein wenig Harissa für ein schärferes Aroma, viele grüne Linsen sowie Kichererbsen als Eiweißquelle und Karotten sowie Paprika für eine schönere Farbe hinzugefügt. Schlussendlich habe ich die Suppe dann noch mit einem Löffel Ziegenkäse, Minze, Zitronensaft sowie gerösteten Mandeln und Pistazien gekrönt.

Wer mag kann die Suppe in Kombination mit frischem Baguette, selbstgemachtem Zitronen-Dinkelbrot, Vollkornbrot oder Naan genießen, doch sie schmeckt auch bereits ohne zusätzliche Beilage fantastisch. Und wenn Ihr keinen Ziegenkäse mögt, dann nehmt stattdessen einfach nur einen Klecks Joghurt!

Weiter leckere Suppenrezepte:

Marokkanische Linsensuppe mit Kichererbsen

Zutaten für 8 Portionen:

  • 300 Gramm grüne Linsen/ Tellerlinsen
  • 200 Milliliter Wasser
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer (etwa 2,5 cm), fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 3 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1 rote Paprika, gehackt
  • 1 Dose (400 Gramm) gestückelte Tomaten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL Harissa
  • 2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Kruezkümmel
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Dose (400 Gramm) Kichererbsen
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: Ziegenfrischkäse, Joghurt, geröstete Mandeln und Pistazien zum Servieren

Zubereitung:

Linsen, Zwiebel, Ingwer, Karotten, Paprika, gestückelte Tomaten, Gemüsebrühe, Harissa, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Zimt zusammen mit 200 Milliliter Wasser in einen großen Topf geben und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten gründlich miteinander vermengen und die Suppe anschließend auf höchster Stufe aufkochen lassen. Danach die Hitze ein wenig reduzieren und die Suppe für 35 – 40 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen vollständig gar geworden sind. Kurz vor dem Servieren den Zitronensaft sowie die Kichererbsen hinzugeben und für ca. 5 Minuten mit-köcheln lassen. Wenn euch die Suppe am Ende zu dickflüssig erscheint, einfach noch ein wenig Brühe hinzugeben. Abschließend alles noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

03-Marokkanische-Linsensuppe

Nun nur noch etwas Ziegenfrischkäse zu gleichen Teilen mit Joghurt verrühren (optional) und die marokkanische Suppe zu Servieren in Schüsseln füllen und mit dem Ziegenkäsejoghurt, ein paar Mandelsplittern und Pistazien garnieren.

Lasst es euch dieses herrliche orientalische Gericht schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 221 kcal
Fett: 2,7 Gramm
Kohlenhydrate: 28,2 Gramm
-> davon Zucker: 7,6 Gramm
Ballaststoffe: 15,1 Gramm
Proteine: 14,3 Gramm