Rezept: Karotten-Kokosnuss Gazpacho mit Zitronengras

 

Diese gesunde und leckere Suppe klingt nicht nur wunderbar exotisch, sie ist es auch! Bereits nach dem ersten Löffel schwelgt man in Erinnerungen an den letzten Sommerurlaub, sodass einem auch an kalten Wintertagen schnell wieder warm ums Herz wird. Was für leckere Köstlichkeiten in der Regel eher unüblich ist: Si steckt voller gesunder Nährstoffe und ist zugleich sowohl kalorien- als auch kohlenhydratarm! Der Herbst ist da und mit ihm kommt die Suppen-Saison! Nun ja zumindest so ein bisschen – schließlich es momentan an einigen Tagen kalt, windig und ungemütlich, während es an anderen noch warm, sonnig und fast sommerlich zu sein scheint. Deshalb möchte ich euch nun ein Suppenrezept vorstellen, nach dem Ihr euch verzehren könnt egal wie das Wetter draußen aussieht. Wie bei einem klassischen Gazpacho wird diese Suppe nämlich in der Regel kalt serviert – und kann auf Wunsch dennoch auch ganz einfach heiß genossen werden.

02-Karotten-Kokos-Gazpacho

Dieses cremige Karotten-Kokosnuss Gazpacho mit frischem Zitronengras gehört zu meinen liebsten Lieblingsrezepten. Ich erinnere mich genau daran, als ich das Rezept zum ersten Mal ausprobiert habe. Ich wollte sofort alles stehen und liegen lassen, mich mit einer riesigen Schüssel Suppe aufs Sofa setzen und ein paar Folgen meiner damaligen Lieblingsserie schauen. 😉

Ihr könnt diese Suppe entweder vollkommen pur oder mit 1 – 2 Scheiben Avocado-Toast als Beilage genießen. Dank der Kokosnussmilch wird sie wunderbar cremig, während das frische Zitronengras und ein wenig Sherry-Essig ihr einen einzigartigen Geschmack verleihen. Ich mag es am liebsten, wenn sie vollständig zu einer stückchenfreien Flüssigkeit püriert wird. Noch ein paar Samen und frische Kräuter als Dekoration dazu und schon hat man die perfekte Mahlzeit! 🙂

03-Karotten-Kokos-Gazpacho

Wie steht es bei euch, mögt Ihr auch gerne mal eine Suppe in der kalten Jahreszeit? Und falls ja, welches ist momentan euer Lieblingsrezept?

Weitere leckere Suppenrezepte findet Ihr hier:

Karotten-Kokosnuss Gazpacho mit Zitronengras

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 große Stange frisches Zitronengras
  • 500 Gramm Karotten, geschält und in feine Würfel/ Ringe geschnitten
  • 1 Dose Kokosnussmilch light (davon ca. 1/4 für die Garnitur)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Sherry-Essig
  • 1 TL rote Curry-Paste (Alternativ 1 TL frisch gehackter Ingwer)
  • 1/2 TL Salz (oder  mehr, je nach Geschmack)
  • 120 Milliliter Wasser
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • Optionale Garnitur: Samen, Sprossen, Kräuter, Joghurt

Zubereitung:

Das Zitronengras vorbereiten, indem Ihr das Wurzelende und den zähen, oberen Stamm vom Stängel abschneidet. Die ersten ein bis zwei äußeren Blattschichten entfernen und anschließend den zarten, aromatischen Teil des Zitronengrases fein hacken.

Mit einem Hochleistungsmixer Zitronengras, Karotten, Kokosmilch, Knoblauch, Olivenöl, Sherry-Essig, rote Curry-Paste, Wasser, Salz und Pfeffer vermengen. So lange pürieren lassen, bis eine homogene, glatte Masse entstanden ist. Wenn Ihr keinen Hochgeschwindigkeits-Mixer wie einen Vitamix verwendet, könnt Ihr die Suppe auch durch ein Sieb passieren damit sie besonders fein wird.

04-Karotten-Kokos-Gazpacho

Nun das Gazpacho für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen. Wenn die Suppe dabei zu dick wird, vor dem Servieren einfach ein wenig kaltes Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Alternativ könnt Ihr die Suppe aber auch in einem Topf erhitzen und warm genießen. Je nach Wunsch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Garnitur eurer Wahl servieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 177,3 kcal
Fett: 13,2 Gramm
Kohlenhydrate: 10,2 Gramm
-> davon Zucker: 8,6 Gramm
Ballaststoffe: 3,9 Gramm
Proteine: 1,7 Gramm

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s