Rezept: Frisches Falafel-Fladenbrot

Hergestellt aus Kichererbsenmehl ist diese Fladenbrotvariante nicht nur extrem lecker, sondern auch noch vollkommen glutenfrei! In Kombination mit einigen Kräutern und Gewürzen sowie frischen Topping entsteht ein köstliches, gesundes, mediterranes Gericht, dass in seinem Geschmack ein wenig an Falafel erinnert und sich perfekt für einen gemütlichen Grillabend mit Freunden oder als leichtes Abendessen eignet. Es dürfte euch nicht überraschen, dass es in der Regel einfacher ist, wenn Ihr versucht euch gesünder zu ernähren und euren Lebensstil ausgewogener zu gestalten, eure Ziele zu erreichen wenn Ihr diese mit jemandem teilt – sei es der Ehemann oder die Ehefrau, die Schwester, die Mutter, ein Freund, ein Mitarbeiter oder ein Mitbewohner. Durch die gemeinsamen Ziele werdet Ihr nicht nur stärker zur Verantwortung gezogen, es macht vieles auch effizienter (zum Beispiel die Zubereitung gesunder Gerichte, da man Aufgaben teilen kann etc.). Ganz davon zu schweigen, dass alles einfach auch mehr Spaß macht, wenn man noch einen „Leidensgenossen“ dabei hat. 😉

Falls noch nicht geschehen, solltet Ihr die Rezepte von meinem Blog deshalb immer am besten zu zweit ausprobieren – was übrigens auch der Grund dafür ist warum alle meine Rezepte immer mindestens 2 Portionen ergeben. Und nicht anders ist es auch mit diesem Falafel-Fladenbrot.

01-Falafel-Fladenbrot

Zwar sind keine echten Falafel in diesem Brot enthalten, da der Teig jedoch hauptsächlich aus Kichererbsenmehl hergestellt und mit einigen typischen Falafelgewürzen wie Kümmel, Koriander, Chili, Knoblauch und Petersilie abgeschmeckt wird, bietet sich der Vergleich trotzdem an. Das Topping besteht dann zusätzlich aus frischen, mediterranen Zutaten sowie einen Klecks Paprika Muhammara, der, obwohl ich ihn als optional angegeben habe, auf keinen Fall fehlen sollte, da er dem Gericht erst den besonderen Geschmackskick verleiht!

Wenn Ihr euch bei diesem Gericht die Arbeit teilen möchtet, dann empfehle ich, dass einer sich um die Zubereitung des Fladenbrotes kümmert, während der andere die Toppings und das Muhammara vorbereitet. Die Veganer unter euch können mit dem Muhammara auch den Joghurt als Topping ersetzen.

Bei diesem Rezept handelt es sich wirklich um das perfekte Sommerrezept! Es schmeckt unglaublich frisch und lecker – deshalb hoffe ich, dass Ihr es genauso genießen werdet wie ich es getan habe! 🙂

03-Falafel-Fladenbrot

Frisches Falafel-Fladenbrot

Zutaten für 2 Portionen:

Für das Fladenbrot:

  • 250 Gramm Kichererbsenmehl
  • 1 TL Meersalz
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 2 TL frischer Zitronensaft
  • 8 EL Olivenöl

Für das Topping:

  • Joghurt
  • Gurkenstreifen
  • Kirschtomaten, halbiert
  • Rote Zwiebel, gehackt
  • Frische Kräuter (Koriander, Petersilie, Minze)
  • Zitronenspalten zum Servieren
  • Paprika Muhammara (siehe unten)
  • Meersalz und Pfeffer zum Abschmecken

Für das Paprika Muhammara:

  • 4 geröstete, rote Paprikas
  • 95 Gramm geröstete Walnüsse
  • 1,5 TL Zitronensaft
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL Ahornsirup oder Honig
  • 1/2 TL rote Paprikaflocken
  • 50 Milliliter Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

In einer großen Schüssel, das Kichererbsenmehl mit Salz, Knoblauch, Petersilie, Koriander, Kümmel, Chilipulver, Zitronensaft sowie 400 Milliliter Wasser und 6 Esslöffel Olivenöl vermengen. Lasst die Mischung anschließend für 30 bis 60 Minuten ziehen, damit das Mehl ausreichend Feuchtigkeit aufnehmen kann.

In der Zwischenzeit das Paprika Muhammara zubereiten. Dazu Paprika, Walnüsse, Zitronensaft, Tomatenmark, Knoblauch, Kümmel, Ahornsirup, Paprikaflocken und Olivenöl in einen Mixer geben und zu einer homogenen, glatten Masse verarbeiten lassen. Je nach Wunsch mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

04-Falafel-Fladenbrot

Für die Fladenbrote ein Rost in die mittlere Schiene des Backofens geben und den Ofen auf höchster Stufe vorheizen. Nun eine Pfanne aus Gusseisen mit 25 cm Durchmesser (oder eine Pizzaform) in den Ofen stellen und für etwa 5 Minuten aufheizen lassen. Vorsichtig entnehmen, einen Esslöffel Olivenöl darauf geben und durch Schwenken in der ganzen Pfanne verteilen. Dann die Hälfte der Teigmischung hinzugeben und die Pfanne wieder schwenken, bis auch der Teig gleichmäßig verteilt wurde. Nun die Pfanne zurück in den Ofen stellen und das Fladenbrot für 5 bis 15 Minuten backen lassen, bis die Ränder leicht braun und kross geworden sind. Danach das Brot aus der Pfanne nehmen, auf einem Teller platzieren und mit der zweiten Portion ebenso verfahren.

Vor dem Servieren die Fladenbrote mit Joghurt bestreichen und mit Toppings nach Wahl sowie dem Paprika Muhammara garnieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 633 kcal
Fett: 36,6 Gramm
Kohlenhydrate: 53,3 Gramm
-> davon Zucker: 5,1 Gramm
Ballaststoffe: 16,5 Gramm
Proteine: 20,5 Gramm

Werbeanzeigen