Rezept: Reiswaffel-Pizza

Wer sagt, Pizza kann nicht Bestandteil eines gesundes Lebensstils sein? Ich auf jeden Fall nicht! Dies ist mittlerweile schon das vierte gesund Pizzarezept, das ich hier veröffentliche und es wird mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht das letzte gewesen sein. Die Möglichkeiten, leckere, gesunde und gleichzeitig kalorienarme Pizzen zu kreieren sind nache zu endlos.

Egal ob die mittlerweile sehr bekannte Low-Carb Pizza mit Thunfischboden, meine selbst erfundene Protein-Pizza mit Proteinpulver oder die kleinen, schnellen und unglaublich einfach zuzubereitenden Auberginen Piccolinis, Pizza kann definitiv gesund, kalorienarm und lecker zugleich sein! Habt Ihr bereits Pläne für das Abendessen heute? Na dann würde ich vorschlagen, diese noch einmal schleunigst zu überdenken. Ich sage nur Pizza-Abend! 😀 Mit diesem Rezept könnt Ihr im Handumdrehen euren eigenen, gesunden Mini-Pizzen mit gerade einmal 60 kcal pro Pizza zubereiten. Alles was Ihr dafür benötigt sind 4 Zutaten und etwa 20 Minuten Zeit. Also worauf wartet Ihr noch? Ran an Backofen und los geht’s!

03-reiswaffel-pizza

Falls Ihr es noch nicht wusstet, ich bin ein riesiger Pizza-Fan. Ihr könntet mich wahrscheinlich mitten in der Nacht zum Pizza essen aufwecken und ich wäre hellauf begeistert.Normalerweise habe ich immer meinen Cheat-Tag zum Pizzaessen genutzt, doch irgendwann habe ich mir überlegt, dass es eigentlich auch möglich sein müsste, ein leckeres Stück Pizza außerhalb meiner Cheat-Days genießen zu können – ganz ohne Schuldgefühle. Also habe ich meine grauen Zellen angestrengt und mir überlegt, wie dies am einfachsten möglich sein könnte. Neben den oben genannten Kreationen ist mir dann eines Morgens beim Frühstück die Idee gekommen, dass Reiswaffeln auch einen ganz passablen Pizzaboden darstellen könnten. Schließlich sind sie ohnehin wahre Allrounder und schmecken sowohl mit süßem, als auch mit herzhaftem Belag. Der große Vorteil zu den anderen Pizzen die ich hier bisher veröffentlicht habe: Der Boden ist bereits fertig und muss nur noch belegt und gebacken werden. Wer es besonders gesund und nahrhaft mag, kann die Pizza dann mit Gemüse belegen, für das Extra an Ballaststoffen und Vitaminen. Die Proteinjunkies unter euch sind wahrscheinlich gut mit Hänchenbrust beraten und auch mit einee klassische Pizza Margherita kann man nie etwas falsch machen!

07-reiswaffel-pizza

Ich schlage vor, Ihr ladet euch schnellstmöglich ein paar Freunde zum Abendessen ein und überrascht sie mit diesen gesunden und leckeren Mini-Pizzen. Meine Freunde waren von dem Rezept auf jeden Fall vollauf begeistert und das obwohl sie eigentlich eher nicht zu der Sorte von Menschen gehören, die besonders auf eine gesunde, ausgewogene und kalorienarme Ernährung achten.

04-reiswaffel-pizza

Reiswaffel-Pizzen

Zutaten für 6 Mini-Pizzen

  • 6 Reiswaffeln (ich habe es übrigens auch mit Maiswaffeln probiert und kann bestätigen, dass es damit genauso gut geht)
  • 12 EL passierte Tomaten
  • Oregano, Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • 100 Gramm fettarmer (laktosefreier) Käse (Mozzarella, Proteinkäse oder ähnliches)
  • Knoblauchpulver
  • Optional: Hähnchenbrust
  • Optional: Gemüse

Zubereitung:

Den Backofen auf 175° C (Umluft) vorheizen. Die passierten Tomaten in eine Schüssel geben und mit etwas Oregano, Basilikum, Salz sowie Pfeffer abschmecken. Ein Backbleck mit Backpapier auslegen und die Reiswaffeln darauf platzieren.

02-reiswaffel-pizza

Mit einem Esslöffel die Tomatensoße auf den Reiswaffeln verteilen. Pro Reiswaffel solltet Ihr etwa 2 EL Soße verwenden. Nun den Belag sowie den Käse in Scheiben schneiden und ebenfalls auf den Reiswaffeln platzieren.

01-reiswaffel-pizza

Zum Abschluss noch etwas Knoblauchpulver und Oregano auf den Reiswaffeln verteilen und diese im vorgeheizten Backofen für etwa 15 Minuten backen lassen, bis der Käse vollständig geschmolzen ist. Achtet darauf, eure Pizzen nicht zu lange im Ofen zu lassen, da sie sonst irgendwann einfach auseinander fallen. Wir möchten ja Pizzen mit lockerem Boden, die dennoch zusammen halten und halbwegs fest sind.

05-reiswaffel-pizza

Die Reiswaffel-Pizzen etwas abkühlen lassen, sodass der Boden wieder leicht knusprig wird und anschließend bei einem Pizza-Abend mit Freunden oder alleine genießen!

06-reiswaffel-pizza

Nährwerte pro Pizza:

Brennwert: 60 kcal
Fett: 1,53 Gramm
Kohlenhydrate: 7,59 Gramm
-> davon Zucker: 1,36 Gramm
Ballaststoffe: 0,42 Gramm
Proteine: 3,8 Gramm

7 Kommentare zu „Rezept: Reiswaffel-Pizza

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s