Rezept: Gesunder Cookie-Dough Dip aus Kichererbsen

Wenn man an einen Dip aus Kichererbsen denkt, dann fällt einem in der Regel zuerst Hummus ein. Doch so lecker die orientalische Paste auch sein mag, es gibt einen Dip, der noch weitaus besser schmeckt – und zwar rede ich von meinem einzigartigen Cookie-Dough Dip. Ja, Ihr habt richtig gehört. Ein süßer und gesunder Dip aus Kichererbsen, der 1-zu-1 wie Keksteig schmeckt.

Egal ob an heißen Sommertagen oder in der kalten Winterzeit, mit diesem Cookie-Dough Dip könnt Ihr es euch zu Hause gemütlich machen und köstlichen Keksgeschmack genießen, ohne dafür auch nur den Backofen anstellen zu müssen. Ihr fragt euch jetzt sicherlich: „Ein Dip aus der Kichererbsen der nach Keksteig schmeckt und gesund sein soll? Das mag doch kein normaler Mensch!“ Und oft bin ich mir auch nicht sicher, ob ein Rezept, in das ich selbst verliebt bin, bei der allgemeinen Bevölkerung von Menschen, die nicht an gesunde Ernährung gewöhnt sind, wirklich gut ankommt. Schließlich möchte ich nicht, dass meine Kreationen lecker für eine gesunde Mahlzeit sind, sie sollen allgemein eine leckere Mahlzeit sein (und im Idealfall sogar noch besser als die ungesunde Alternative schmecken)!

Ich weigere mich zu glauben, dass man auf köstliches Essen verzichten muss, um gesund zu leben. Denn auch gesundes Essen kann unglaublich gut schmecken, wenn es richtig zubereitet wird.

01-Cookie-Dough-Kichererbsen-Dip

Gesunder Cookie Dough Dip?

Nun um also den Test zu machen, wie der Dip bei anderen Leuten ankommt habe ich ihn letztens als Snack zu einer Party mitgebracht, ohne dabei jedoch jemandem zu sagen, woraus der Dip gemacht wurde bzw. dass er gesund sei. Ich habe ihn einfach heimlich auf den Tisch mit den Snacks gestellt und die Reaktionen der Gäste abgewartet. Und dann ist es etwas unglaubliches passiert …

Die Leute haben den Dip probiert und waren absolut begeistert. So begeistert, dass die gesamte Schüssel innerhalb von wenigen Minuten aufgegessen war. Alle haben immer wieder gefragt: „Wer hat den Keksdip mitgebracht? Ich muss unbedingt das Rezept haben!“ Und ich kann euch gar nicht sagen wie viele Mädels gesagt haben:“ Ugh, ich muss aufhören, dieses Zeug zu essen, sonst platzt meine Hose bald noch.“ Und als ich dann schließlich zugegeben habe, dass der Dip überwiegend aus Kichererbsen besteht und 100 % zuckerfrei ist, wollte mir niemand glauben!

Ihr seht also, mit diesem Rezept könnt Ihr nichts falsch machen! Ihr könnt es entweder direkt pur genießen, oder es als leckeren Dip mit Crackern, Keksen oder Brot verwenden. So oder so, Ihr werdet garantiert erstaunt sein, wie lecker das Rezept ist! 🙂

Weitere leckere und gesunde Keksrezept findet Ihr übrigens hier:

Kichererbsen Cookie Dough Dip

Zutaten für 8 Portionen:

  • 250 Gramm Kichererbsen aus der Dose, abgegossen
  • 1/4 TL Salz
  • 1/8 TL Natron
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 65 Gramm Erdnussbutter ohne Stücke
  • 60 Milliliter Nussmilch (z.B. Mandelmilch)
  • 200 Gramm Erythrit, Xylitol oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl (z.B. Agavendicksaft)
  • 60 Gramm Schokoladenchips (auf Wunsch vegan)
  • 3 EL Haferflocken (auf Wunsch glutenfrei)

Zubereitung:

Gebt alle Zutaten mit Ausnahme der Schokoladenchips in einen leistungsstarken Food Processor oder Mixer und lasst Sie für 2 – 3 Minuten zu einer cremigen Masse verarbeiten. Anschließend die Schokoladenchips unterheben. Die Textur am Ende sollte der von Keksteig zum verwechseln ähnlich sein. Sollte dies nicht der Fall sein, dann verarbeitet die Masse noch etwas länger in eurem Food Processor.

02-Cookie-Dough-Kichererbsen-Dip

Abschließend den Dip in eine Schüssel füllen und mit ein paar Crackern oder etwas Brot servieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 147 kcal
Fett: 7,9 Gramm
Kohlenhydrate: 11,4 Gramm
-> davon Zucker: 4,6 Gramm
Ballaststoffe: 3,5 Gramm
Proteine: 5,9 Gramm