Rezept: Kürbisbrot mit Cranberries und Nüssen

Sagt „Hallo“ zu meinem neuen Lieblingsfrühstück! Ich habe dieses Brot in den letzten zwei Wochen bereits zweimal gebacken, sodass ich jeden Morgen eine leckere Scheibe davon genießen konnte. Es ist angenehm süß, nussig und, was am wichtigsten ist, wunderbar nahrhaft. Deshalb reichen bereits wenige Scheiben um viele Stunden satt zu machen. 🙂Ich hatte schon lange Heißhunger auf ein dunkles, vollwertiges Körnerbrot wie dieses, sodass ich letztendlich gar nicht anders konnte, als ein neues Rezept zu entwickeln, mit dem ich meine Gelüste befriedigen konnte, ohne auf gekauftes Brot aus dem Supermarkt (voller Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe) zurückzugreifen.

Dieses Brot steckt wirklich randvoll mit gesunden Zutaten – Walnüsse, Kürbiskerne, Haferflocken, Leinsamen, Chia Samen, Flohsamenschalen und Kürbispüree um nur die wichtigsten zu nennen. Trotz der Fülle an Zutaten, die das Rezept auf den ersten Blick schwierig und kompliziert erscheinen lassen, ist die Zubereitung doch wesentlich einfacher als Ihr vielleicht denkt. Alles miteinander vermengen, ein paar Stunden ziehen lassen, im Ofen backen und schon hat man ein köstliches Brot kreiert. Solange Ihr euch also an das Rezept haltet, sollte nichts schief gehen. 🙂

02-Cranberry-Brot-Nuesse

Das Überraschende an diesem Brotlaib ist, dass er nicht aufgeht. Man gibt die Teigmischung einfach in eine geeignete Backform und formt sie so, dass sie oben eine leichte Wölbung bildet. Es sollte für etwas mehr als eine Stunde im Ofen gebacken werden, bis es eine schöne, dunkelbraune Farbe angenommen hat. Am besten schmeckt es dann in dünne Scheiben geschnitten und aufgetoastet. Im Kühlschrank hält es sich für etwa 2 Wochen.

Da es kein Mehl enthält, ist dieses Kürbisbrot vollkommen glutenfrei. Zwar muss man für einige Zutaten wie den Flohsamenschalen im Supermarkt etwas länger suchen (oder gleich einen Feinkost-/ Bioladen aufsuchen), doch das Resultat lohnt sich in jedem Fall! Voller Ballaststoffe und Proteine sorgt dieses Brot dafür, dass Ihr lange gesättigt seid und nicht ein bis zwei Stunden nach dem Frühstück eine Heißhungerattacke auf etwas Süßes bekommt.

Also dann, viel Spaß beim Nachbacken! 🙂

03-Cranberry-Brot-Nuesse

Kürbisbrot mit Cranberries und Nüssen

Zutaten für ein Brot:

  • 175 Gramm Walnüsse
  • 140 Gramm Kürbiskerne
  • 250 Gramm glutenfreie Haferflocken (zart)
  • 145 Gramm getrocknete Cranberries
  • 90 Gramm Leinsamen
  • 30 Gramm Flohsamenschalen
  • 40 Gramm Chia Samen
  • 2 TL Meersalz
  • 3/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 430 Gramm Kürbispüree
  • 240 Milliliter Wasser
  • 60 Gramm Ahornsirup
  • 60 Gramm Sonnenblumenöl (oder leichtes Olivenöl)

Zubereitung:

Ein Backblech in die Mitte des Ofens stellen und letzteren auf 170° C (Umluft) vorheizen. Die Walnüsse und Kürbiskerne auf das Backblech geben und im vorgeheizten Ofen für etwa 10 bis 15 Minuten anrösten. Zwischendurch das Backblech immer mal wieder kurz schütteln. Nach dem Rösten die Nüsse aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Haferflocken in einer großen Schüssel mit den Cranberries, Flohsamenschalen, Leinsamen, Chia Samen, Salz, Zimt und Muskat vermengen. Dann die noch warmen Walnüsse und Kürbiskerne sowie das Kürbispüree, das Wasser, den Ahornsirup und das Sonnenblumenöl hinzugeben und alles gründlich miteinander verrühren, bis ein homogener Teig entstanden ist. Anschließend eine eckige  23 x 13 cm Backform mit Backpapier auslegen, den vorbereiteten Teig hineinfüllen. und an der Oberseite eine leichte Anhöhe formen – denkt daran, dass Brot wird im Ofen nicht weiter aufgehen. Danach die Backform mit Frischhaltefolie abdecken und bei Raumtemperatur für 2  – 8 Stunden ziehen lassen.

04-Cranberry-Brot-Nuesse

Um das Brot zu backen, den Ofen auf 200° C (Umluft) vorheizen. Den Brotlaib für etwa 1 Stunde und 15 Minuten backen lassen – es wird an der Oberseite eine tief dunkelbraune Farbe bekommen und sich relativ fest anfühlen (Anmerkung: Bei meinem ersten Versuch habe ich das Brot ein wenig zu früh aus dem Ofen genommen – macht nicht den selben Fehler. Lasst es die gesamte Zeit über im Ofen, auch wenn es dabei von außen relativ dunkel wird). Vor dem Verzehr sollte das Kürbisbrot vollständig auskühlen (etwa 2 Stunden), da sonst die Gefahr besteht, dass es euch auseinander fällt.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte (gesamtes Brot/ pro Scheibe):

Brennwert: 5159 / 206 kcal
Fett: 310 / 12,4 Gramm
Kohlenhydrate: 377,8 / 15,1 Gramm
-> davon Zucker: 149,6 / 6 Gramm
Ballaststoffe: 126,2 / 5 Gramm
Proteine: 152,2 / 6,1 Gramm

2 Kommentare zu „Rezept: Kürbisbrot mit Cranberries und Nüssen

  1. Danke für das Klasse Rezept! Hat mir gerade den Abend gerettet 😀 Musste zwar einen kurzen Sprint zum Einkaufen hinlegen aber das meiste hatte ich zum Glück schon Zuhause.
    Gerne mehr von solchen Rezepten Marvin!!
    Beste Grüße
    Adam

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s