Rezept: Weihnachtlicher Glühwein

0
(0)

Dieses traditionelle Glühweinrezept ist super einfach zuzubereiten und eignet sich perfekt als besonderer Herzenswärmer für die anstehenden Feiertage.

Mmmmm…Glühwein! 🙂

Auch bekannt als Vino Caliente, Glögg, Vin Brulé, Bisschopswijn, Vin Chaud, Candola, Vinho Quente… oder buchstäblich hundert andere Namen, je nachdem, wo auf der Welt Ihr euch befindet. Unnötig zu erwähnen, dass fast jeder auf der Welt Glühwein liebt – mich eingeschlossen! Besonders in der kalten Jahreszeit gibt es nichts besseres, als eine schöne heiße Tasse Glühwein. In meiner Familie gibt es Glühwein besonders häufig zu den Weihnachtsfeiertagen. Das festliche Getränk lässt sofort ein Gefühl der innerlichen Zufriedenheit aufkommen und sorgt bei allen Beteiligten für die richtige Festtagsstimmung. Genau wie ein mein finnischer Flammlachs, der genau wie auf dem Weihnachtsmarkt schmeckt.

Nachdem ich dieses Rezept im Laufe der Jahre dutzende Male selbst gemacht habe, bin ich absolut überzeugt dafür, dass hausgemachter Glühwein eines der einfachsten Rezept aller Zeiten für die passende Winter- und Weihnachtsstimmung ist. Im Ernst, die Zubereitung dauert buchstäblich nur etwa 5 Minuten. Alles was Ihr dafür benötigt sind ein paar einfache Zutaten, einen Herd sowie einen Kochtopf. Egal ob für romantische Weihnachtstage zu zweit oder eine große Feiertagsparty mit Freunden und Familie, das Rezept eignet sich für fast jeden winterlichen Anlass. Außerdem könnt Ihr den Geschmack des Glühweins mit verschiedenen Gewürzen und Likören ganz individuell an eure eigenen Geschmacksvorlieben anpassen. Weitere nette Nebeneffekte: Euer Haus duftet nach der Zubereitung fantastisch nach weihnachtlichen Gewürzen und in kühlen Winternächten wird mit dem Getränk jedem im Handumdrehen wieder warm ums Herz.

Also, schnappt euch eine Flasche Wein und ran an den Herd!

Die Zutaten für diesen weihnachtlichen Glühwein

  • Wein – Kein Grund mehr Geld als nötig auszugeben. Ein günstiger bis mittelteurer Rot- oder Weißwein reicht vollkommen aus. Der beste Wein für Glühwein ist fruchtig und vollmundig, damit er der Hitze standhält und sein Geschmack nicht völlig von den anderen Aromen übertönt wird. Ich empfehle Zinfandel, Merlot oder Grenache.
  • Brandy – Ähnlich wie bei Sangria, wertet ein Spritzer Brandy oder Orangenlikör auch den Geschmack von Glühwein auf. Brandy, Contreau oder Portwein sind meiner Meinung nach die besten Alternativen.
  • Frische Orangen – Eine die wir in kleinen Stücke schneiden und zum Aromatisieren des Glühweins nutzen und eine, die wir für die Garnitur der Drinks verwenden. Um zu verhindern, dass der Glühwein durch die Orange eine bittere Note bekommt, könnt Ihr die Orangen auch schälen bevor Ihr sie in den Glühwein gebt.
  • Zimt – Ich verwenden für diesen Glühwein am liebsten Zimtstangen. Falls Ihr diese allerdings nicht im Haus habt, könnt Ihr stattdessen auch gemahlenen Zimt verwenden.
  • Gewürze – Typischerweise handelt es sich dabei um Gewürznelken und Sternanis. Ich persönlich gebe auch noch gerne ein paar Kardamomkapseln hinzu.
  • Natürliches Süßungsmittel – Während traditioneller Glühwein mit Unmengen an Zucker angereichert wird, bevorzuge ich eine natürliche Variante mit Ahornsirup oder Honig!

Wichtige Tipps für dieses Rezept

  • Dieser Glühwein schmeckt nicht nur mit Rotwein hervorragend, sondern lässt sich auch sehr gut mit einem trockenen Weißwein zubereiten.
  • Falls Ihr in eurem Glühwein später keine Gewürze und Orangenstücke schwimmen haben möchtet, könnt Ihr diese Dinge auch in einen Teebeutel füllen und im heißen Wein ziehen lassen, bis Ihr den Glühwein servieren möchtet. Dann müsst Ihr am ende nur noch den Teebeutel entfernen.
  • Eine leckere Variation für dieses Rezept entsteht, wenn Ihr ein bis zwei Beutel Chai-Tee anstellt der Gewürznelken und des Sternanises verwendet.
  • Werdet bei diesem Rezept gerne so kreativ wie Ihr mögt. Frischer Ingwer, frische Cranberries, Kardamom, Muskat und Zitronenschale sind ebenfalls leckere Zutaten, die dem Glühwein ein einzigartiges Aroma verleihen können.

Weitere leckere und winterliche Getränke

Weihnachtlicher Glühwein

Zutaten für 6 Portionen:

  • 750 Milliliter trockener Rotwein
  • 60 Milliliter Brandy oder Orangenlikör
  • 1 Orange, in Spalten geschnitten
  • 8 Gewürznelken
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 2 – 4 EL Ahornsirup oder Honig
  • Dekoration (optional): Orangenspalten, Zimtstangen, Sternanis, Cranberries

Zubereitung:

Zunächst alle Zutaten in einen großen Topf füllen und vorsichtig umrühren, bis der Ahornsirup sich vollständig aufgelöst hat. Nun den Glühwein bei mittlerer Hitze erwärmen, bis er KURZ DAVOR ist zu kochen. Dann die Hitze reduzieren, den Topf mit einem Deckel abdecken und den Glühwein für mindestens 15 Minuten und bis zu maximal 3 Stunden ziehen lassen. Dabei darauf achten, dass die Hitze niedrig genug ist, damit der Wein nicht anfängt zu köcheln. Anschließend den Glühwein durch ein feines Sieb in ein großes Gefäß oder einen anderen Topf umfüllen, sodass keine Orangenscheiben, Nelken, Zimtstangen und Sternanisstücke mehr darin enthalten sind. Abschmecken und je nach Wunsch nochmal mit ein bisschen Ahornsirup oder Honig nachsüßen. Den fertigen Glühwein in hitzebeständige Tassen umfüllen, je nach Wunsch mit ein wenig Dekoration versehen und heiß servieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 152 kcal
Fett: 0 Gramm
Kohlenhydrate: 8,3 Gramm
-> davon Zucker: 5 Gramm
Ballaststoffe: 0,01 Gramm
Proteine: 0,1 Gramm
Alkohol: 16,6 Gramm

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest…

Folge mir in den sozialen Netzwerken!

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: