Rezept: Gesunde Frühstückstarte mit Früchten

Diese gesunde Frühstückstarte sieht fantastisch aus, schmeckt köstlich und ist dabei dennoch wunderbar nahrhaft und gesund! Da sie sowohl gluten-, als auch laktose sowie zuckerfrei ist, könnt Ihr sie auch bedenkenlos als leckeren Snack oder als ausgewogenes Dessert genießen! Je nachdem welche Früchte Ihr am liebsten mögt, könnt Ihr das Topping selbstverständlich kinderleicht variieren.

Ich weiß, dass diese gesunde Frühstückstorte ein bisschen kompliziert und dekadent aussieht, aber glaubt mir, sie ist weder das Eine, noch das Andere! Außerdem ist ein weiterer großer Vorteil, dass Ihr die Tarte kinderleicht nach Belieben anpassen und variieren, sodass sie perfekt zu jeder Diät, jedem Geschmack und jeder Jahreszeit passt!

Anders als man es von einer klassischen Tarte oder einem Frühstückskuchen kennt, kommt dieses Rezept vollkommen ohne Mehl und Butter aus! Stattdessen spielen bei meiner Variante Chia-Samen, Nüsse, Haferflocken und Kokosnussöl die Hauptrolle! Zusammen mit ein paar leckeren und gesunden Gewürzen sowie etwas Kokosnussjoghurt und frischen Früchten als Topping entsteht so schnell und unkompliziert eine köstliche, glutenfreie Frühstückstarte. Und das Beste ist: Diese schnell und einfach zuzubereitende Tarte ist super nahrhaft und demnach gerade gut genug für ein ausgewogenes Frühstück. Gleichzeitig ist sie aber auch ausgefallen und hübsch genug, um als gesunder Nachtisch zu dienen (oder einfach als Frühstücksnachtisch 😉 )!

03-Frühstückstarte-Früchte

Wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt, würde ich mich riesig über eure Meinung freuen! Wie hat euch die Tarte geschmeckt? Und was ist euer Lieblingstopping? Schreibt es mir in die Kommentare oder markiert mich in eurem Rezept auf Instagram oder Facebook!

Weitere leckere und gesunde Frühstücksideen

Healthy Breakfast Tart

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Boden:

  • 1 EL Chia-Samen
  • 120 Gramm gemischte Nüsse oder Samen
  • 65 Gramm zarte Haferflocken (auf Wunsch glutenfrei) oder Quinoaflocken
  • 60 Milliliter Kokosöl, geschmolzen
  • 80 Gramm Agavendicksaft, Ahornsirup oder Honig
  • 1 TL Vanillepulver oder -extrakt
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 EL Wasser

Für die Füllung:

  • 100 Gramm ungesüßter Kokosnussjoghurt (Alternativ: Griechischer Joghurt oder Naturjghurt)
  • 100 Gramm frische Früchte nach Wahl (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Bananen, Blaubeeren, Kiwis)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen und vier kleine Tart-/Auflaufformen (oder eine große rechteckige Kastenform) mit Backpapier auslegen. Die Chia-Samen in einer Küchenmaschine (Thermomix etc.) oder einem Food-Processor zu einem feinen Mehl verarbeiten lassen. Anschließend die Nüsse/Samen hinzugeben und ebenfalls gründlich mahlen. Dann die restlichen Zutaten für den Boden hinzugeben und kurz in der Küchenmaschine vermengen (3 – 4 „Pürierstöße“/ Pulses), bis die Haferflocken ein wenig zerkleinert wurden und ein klebriger Teig entstanden ist.

01-Frühstückstarte-Früchte

Den fertigen Teig nun mit nassen Fingern in die vorbereiteten Auflaufformen drücken und im vorgeheizten Ofen für etwa 15 Minuten backen lassen. Anschließend die Förmchen aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen, bevor Ihr die Böden aus der Form nehmt. Abschließend die Böden (bzw. den großen Boden) mit dem Kokosnussjoghurt bestreichen und diesen wiederum mit Früchten eurer Wahl (z.B: Feigen, Blaubeeren, Kiwi) und Kräutern (z.B. Minze) belegen.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 486 kcal
Fett: 35,9 Gramm
Kohlenhydrate: 28,4 Gramm
-> davon Zucker: 14,3 Gramm
Ballaststoffe: 6,4 Gramm
Proteine: 8,8 Gramm