Rezept: Milchreis mal anders – Kokos-Vanille-Milchcouscous


Dieses Rezept beginne ich zur Abwechslung mal damit, euch meine Motivation dafür zu erläutern. Faulheit! Ja, Ihr habt richtig gehört, pure und einfache Faulheit sind der Grund, wie dieses Milchcouscousrezept entstanden ist. Und ich muss zugeben, manchmal ist Faulheit gar nicht so schlimm wir ihr Ruf. Denn sie kann auch eine effektive Motivation dafür sein, die einfachste Methode für ein Problem zu finden.

So wie in meinem Fall, bei dem ich eines warmen Sommertages auf einmal riesige Lust auf einen leckeren Milchreis verspürt habe. Doch wie das immer so ist, hatte ich an diesem Tag leider so viel zu tun, dass keinerlei Zeit hatte, den ersehnten Milchreis zuzubereiten. Zwar dauert es in der Regel auch nicht länger 25 – 30 Minuten den Reis zuzubereiten, was ehrlich gesagt auch nicht wirklich langte ist, doch an diese Tag war dies dennoch zu lange für mich. Couscous hingegen, lässt sich wesentlich schneller zuzubereiten, schließlich benötigt er nur knapp 5 Minuten bis man ihn genießen kann. Und damit kam mir letztlich die Idee, den klassischen Milchreis einfach mal mit Couscous zuzubereiten – schließlich ließe sich das klassische Milchreisrezept damit nicht nur um ein Vielfaches schneller zubereiten, es würde auch wesentlich nahrhafter und gesünder werden.

Schnelle Zubereitung

Die Zubereitung des Milchcouscous hat mich am Ende weniger als 5 Minuten meiner Zeit gekostet und das gesamte Gericht war bereits nach knapp 20 Minuten verzehrfertig. Wenn das mal nicht rekordverdächtig ist. 😉 Am besten schmeckt dieser Kokos-Vanille-Milchcouscous warm, Ihr könnt ihn am selbstverständlich auch kalt genießen. In beiden Fällen ist er super cremig und mindestens genauso lecker wie normaler Milchreis. Egal ob als Frühstück, Dessert oder gesunder Snack für Zwischendurch.

Milchreis mal anders

Ich bin in jedem Fall super glücklich darüber, wie dieses Rezept letztendlich geworden ist. So süßs, so cremig, so lecker – und das ganz ohne Reis, Kuhmilch und Zucker! Doch fast genauso beeindruckend wie der leckere Geschmack ist auch die einfache Zubereitung. Außerdem lässt sich der Milchcouscous hervorragend aufbewahren und nach der ersten Zubereitung wieder aufwärmen (dann schmeckt er sogar fast noch besser!). Je nachdem ob Ihr es mehr oder weniger cremig mögt, könnt Ihr sowohl die kalorienhaltigere Kokosmilch aus der Dose (cremiger) oder einekalorienarmen Kokos-Reismilch aus dem Tetrapack verwenden.

02-Milchreis-aus-Couscous

Ich hoffe, Ihr gebt diesem Rezept eine Chance und probiert es selbst aus – es lohnt sich auf jeden Fall! Ich freue mich schon auf euer Feedback. 🙂

Weitere leckere und süße Snackrezepte

Kokos-Vanille-Milchcouscous

Zutaten für 2 Portionen:

  • 400 Milliliter Kokosmilch
  • 80 Gramm Couscous
  • 3 EL Erythrit oder ein anderes Süßungsmittel nach Wahl
  • 1 Vanilleschote (Alternativ: 1 TL Vanillearoma)
  • Optional: 1 EL Kokosraspeln

Zubereitung:

Die Kokosmilch in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze kurz aufkochen lassen. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Mark auskratzen und in die köchelnde Kokosmilch geben. Nun den Couscous einrühren und alles zusammen ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und den Milchcouscous für weitere 10 – 15 Minuten quellen lassen.

Kurz vor dem Servieren das Erythrit einrühren und den Milchcouscous in zwei kleine Schüsseln abfüllen. Je nach Wunsch den Couscous noch mit Kokosraspeln garnieren und noch warm servieren.

03-Milchreis-aus-Couscous

Lasst es euch schmecken!

Der Milchcouscous schmeckt auch mit einer Mischung aus Zimt und Erythrit bzw. einem Süßungsmittel eurer Wahl oder einer Mischung aus Kakaopulver und Kardamom hervorragend!

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 185 kcal
Fett: 1,2 Gramm
Kohlenhydrate: 35 Gramm
-> davon Zucker: 2,8 Gramm
Ballaststoffe: 3,5 Gramm
Proteine: 6,1 Gramm