Rezept: Pinker Rote-Beete-Smoothie


Ihr seid auf der Suche nach einem Rezept, mit dem Ihr auf leichte und leckere Art und Weise mehr Obst und Gemüse zu euch nehmen und eurer Gesundheit etwas Gutes tun könnt? Dann ist dieser Rote-Beete-Smoothie genau das Richtige für euch! Mit gerade einmal 5 Zutaten lässt er sich super schnell zubereiten und versorgt euren Körper mit wichtigen Nährstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen.

Es gibt viele Dinge, die wir tun, um unserem Körper einen Energieschub zu geben. Einige von uns stehen im Morgengrauen für einen einsamen Lauf auf. Andere trinken jeden Morgen mehrere Tassen Kaffee. Was mich betrifft, lautet meine persönliche Geheimformel für einen erfoglreichen Start in den Tag: Smoothie.

Während ich zwar auch ein Fan von morgendlichen Läufen durch den Wald bin, die ich ebenfalls an einigen Tagen in der Woche mache, vergeht bei mir kein Tag, ohne einen Gemüsesmoothie zum Frühstück. Man könnte mich diesbezüglich schon fast als Hipster bezeichnen – nur ohne die engen Jeans, Tattoos und das perfekte gestylte, zerzauste Haar!

Doch trotz meiner Vorliebe für Gemüsesmoothies habe ich einige Zeit benötigt, um mit Beete-Smoothies warm zu werden – vor allem, weil ich nicht wusste, wie man einen leckeren Rübensmoothie zubereitet. Meine ersten Smoothies waren einfach zu rot, bis ich dann endlich gelernt habe, dass man den Rote-Beete-Geschmack mit anderen Gemüsesorten wie Sellerie- oder Karottensaft neutralisieren muss.

Ich weiß, dass es aufgrund eines stressigen Berufs- oder Familienalltags oft schwierig ist, die täglich benötigten Portionen Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Sogar ich kämpfe damit. Deshalb habe ich mir vor einigen Jahren angewöhnt, jeden Morgen einen Gemüsesmoothie zu trinken. Auf diese Weise kann ich ein gesundes, leckeres und kalorienarmes Frühstück genießen, dass meinen Körper gleichzeitig von innen stärkt und ihn mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgt.

Anmerkungen zu diesem Rote-Beete-Smoothie

  • Rohe oder gekochte Rote Beete: Ihr könnt für dieses Rezept sowohl rohe als auch gekochte rote Beete verwenden. Ich persönlich nutze meist die bequeme Variante und verwende die bereits gekochte, abgepackte Rote Beete aus dem Supermarkt. Möchtet Ihr stattdessen lieber frische Rote Beete in eurem Smoothie haben, solltet Ihr diese im Vorfeld schälen und für etwa 20 Minuten in leicht köchelndem Wasser blanchieren.
  • Haltbarkeit des Smoothies: Ich mache normalerweise alle zwei Tage eine größere Portion des Smoothies und lagere ihn dann für bis zwei Tage im Kühlschrank. Achtet darauf, den Smoothie vor dem Servieren gründlich zu schütteln, da sich die einzelnen Schichten bei längerer Lagerung voneinander trennen.

Erforderte Hilfsmittel

  • Leistungsstarker Mixer: Wenn Ihr ebenfalls auf den Smoothie-Zug aufspringen und diese ein paar Mal pro Woche genießen möchten, empfehle ich euch dringend, einen Hochleistungsmixer zu kaufen. Früher habe ich Smoothies immer mit einem billigen Mixer oder einem Pürierstab zubereitet – und ich habe nie die gewünschte Konsistenz hinbekommen.

Weitere leckere Smoothie- und Detoxrezepte

Pinker Rote-Beete-Smoothie

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 (ca. 100 Gramm) rote Beete, gekocht
  • 1 großer Apfel, entkernt
  • 1 Zitrone, den Saft davon
  • 1 reife Banane
  • 200 Milliliter Karottensaft
  • 400 Milliliter Wasser

Zubereitung:

Rote Beete, Apfel und Banane grob hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben. Auf höchster Stufe zu einer homogenen Flüssigkeit verarbeiten lassen und anschließend abschmecken. Bei Bedarf mit Hilfe etwas zusätzlicher Banane noch ein wenig nachsüßen. Den fertigen Smoothie entweder sofort genießen oder für bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 185 kcal
Fett: 0,6 Gramm
Kohlenhydrate: 38,5 Gramm
-> davon Zucker: 26,6 Gramm
Ballaststoffe: 5,3 Gramm
Proteine: 2,7 Gramm