Rezept: Gefrorene Schoko-Blaubeeren


Vollmundige dunkle Schokolade und süße Blaubeeren: Einfach eine himmlische Kombination! Diese kleine Sünde, die lediglich aus drei Zutaten besteht, eignet sich perfekt als kalorienarmer Nachtisch oder als kleiner Snack für den süßen Zahn Zwischendurch. Je nach euren persönlichen Vorlieben, könnt Ihr die gefrorenen Schokoladenblaubeeren mit dunkler Schokolade (und ein wenig Stevia) oder mit Vollmilchschokolade zubereiten, wobei die erste Variante natürlich gesünder ist! 😉

Glaubt mir, es gibt nach einem ausgewogenen, gesunden Abendessen nichts Besseres als diese köstlichen Schokoladenblaubeeren in Kombination mit einer Tasse Espresso. Aber Achtung – Suchtgefahr!

Die Zutaten für die gefrorenen Schoko-Blaubeeren

In Gegensatz zu zahlreichen anderen Dessert- und Snackrezepten benötigt Ihr für dieses Rezept ein Minimum an Zutaten, insgesamt nämlich nur drei an der Zahl:

  • Schokolade: Ich empfehle entweder dunkle Schokolade (bis zu 90 %) oder klassische Vollmilchschokolade für dieses Rezept. Wenn ich besonders dunkle Schokolade für die Zubereitung verwende (+ 80%), gebe ich meist noch ein paar Tropfen flüssiges Stevia hinzu, damit die Schoko-Blaubeeren am Ende dennoch schön süß schmecken.
  • Kokos- oder Avocadoöl: Verleiht der Schokolade eine geschmeidigere, dünnere Textur und sorgt dafür, dass diese nur in einer dünnen Schicht an den gefrorenen Blaubeeren haften bleibt.
  • Gefrorene Blaubeeren: Ich empfehle euch, für dieses Rezept frische Blaubeeren zu kaufen und dann vor der Zubereitung für mindestens 12 Stunden im Gefrierschrank zu lagern. Je reifer und süßer eure Blaubeeren sind, desto besser. Wenn es mal schnell gehen soll, eignen sich zur Not aber auch gefrorene Blaubeeren aus dem Supermarkt.
  • Süßungsmittel (optional): Absolut optional und meiner Meinung nach meist auch unnötig. Für die ganz Süßen unter euch bzw. wenn Ihr sehr dunkle Schokolade für die Zubereitung nutzt aber ein probates Mittel um die passende Balance zwischen Schokoladenaroma und Blaubeergeschmack aufrecht zu erhalten.

Die lassen die gefrorenen Schokoladenblaubeeren am besten lagern?

Falls Ihr nicht alle Blaubeeren auf einmal vernichtet (was bei mir meistens der Fall ist), solltet Ihr die Reste im Gefrierschrank aufbewahren. Dort halten sie sich problemlos für mindestens 3 Monate. Vor dem erneuten Verzehr müsst Ihr sie dann nur kurz (für etwa 10 Minuten) antauen lassen.

Weitere leckere und gesunde Schokoladenrezepte

Chocolate Covered Blueberries

Zutaten für 8 Portionen:

  • 250 Gramm frische, eingefrorene Blaubeeren oder TK-Blaubeeren
  • 200 Gramm Schokolade (dunkel oder Vollmilch)
  • 1 EL Kokos- doer Avocadoöl
  • Optional: 1/2 TL flüssiges Stevia

Zubereitung:

Solltet Ihr frische Blaubeeren für die Zubereitung verwenden, diese zunächst in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Auf Küchenkrepp ausbreiten, trocken tupfen und für mindestens 12 Stunden in den Gefrierschrank geben, bis sie vollständig durchgefroren sind. Solltet Ihr bereits tiefgefrorene Blaubeeren für die Zubereitung verwenden, könnt Ihr direkt mit dem nächsten Schritt weiter machen.

Die Schokolade klein hacken, in eine hitzebeständige Schüssel geben und über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Das Kokos-/Avocadoöl (und ggfls. den flüssigen Stevia) einrühren und gründlich mit der flüssigen Schokolade vermengen. Nun in kleinen Chargen (4 – 5 Stück) die gefrorenen Blaubeeren in die flüssige Schokolade geben, mit einer (Pralinen)Gabel vorsichtig darin wälzen, bis sie vollständig mit Schokolade überzogen sind und anschließend auf eine mit Backpapier ausgelegte Platte zum aushärten transferieren. Mit den verbliebenen Blaubeeren ebenso verfahren, bis diese alles gleichmäßig mit Schokolade überzogen worden und ausgehärtet sind. Nun die Schokoladenblaubeeren entweder sofort genießen oder zurück in den Gefrierschrank geben und dort lagern, bis Ihr mal wieder Lust auf einen leckeren süßen Snack verspürt.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 181 kcal
Fett: 13,9 Gramm
Kohlenhydrate: 10,6 Gramm
-> davon Zucker: 9,1 Gramm
Ballaststoffe: 1,5 Gramm
Proteine: 1,9 Gramm

PS: Die Nährwerte beziehen sich auf die Zubereitung mit 70%iger Schokolade.