Rezept: Cranberry-Pekan-Müsli


Seid Ihr Müsli-Fans oder Müsli-Hasser? Typischerweise wird Müsli aus Haferflocken, Nüssen und/oder getrockneten Früchten hergestellt. Doch anders als die Zutaten es vielleicht versprechen mögen, sind die Müsli-Varianten aus dem Supermarkt leider alles andere als gesund und lecker. Die Haferflocken schmecken eher nach Pferdefutter und die gesunden Fette aus den Nüssen werden ranzig, wenn das Müsli zu lange im Regal gestanden hat. Zeit also für eine selbstgemachte Version!

Ich hoffe, dass ich mit diesem Rezept auch die Müsli-Hasser unter euch zu Müsli-Fans werden lassen kann. Die Grundlage bilden dabei rohe Nüsse und Haferflocken, die mit ein wenig Ahornsirup oder Honig sowie Kokosnussöl kombiniert und im Ofen geröstet werden, um ihren vollen Geschmack zu entfalten und den „Pferdefuttereffekt“ zu vermeiden. Am Ende kommt ein gesundes und vor allem absolut leckeres Müsli dabei heraus, das Ihr auf keinen Fall verpassen wollt!

Nachdem ich vor einiger Zeit ein selbstgemachtes Schokoladenmüsli veröffentlicht habe und seitdem viel positive Resonanz dafür erfahren habe, war es nun an der Zeit, für eine neue Variante, bei der ich statt Schokolade dieses mal getrocknete Früchte, genauer gesagt Cranberries verwendet habe. Ich liebe die Kombination aus Pekannüssen, Cranberries und Vanille und habe sie deshalb auch in diesem Müslirezept verwendet. Falls euch eine der Zutaten allerdings nicht zusagen sollte, könnt Ihr sie natürlich nach Belieben verändern – das ist schließlich das schön an Müsli, man kann die Rezeptur jederzeit problemlos verändern! 🙂

Tipps für dieses Rezept

  • Serviert das Müsli am besten mit einer pflanzlichen Milch euer Wahl (z.B. Mandelmilch, Kokosnussmilch oder Cashewmilch) und genießt es in Kombination mit einer paar frischen Früchten (z.B. Bananen, frische Beeren oder Apfel). Wer eine festere Konsistenz bevorzugt kann die Hälfte der Milch auch durch Joghurt ersetzen.
  • Für eine glutenfreie Variante, achtet darauf, glutenfreie Haferflocken zu verwenden.
  • Die Pekannüsse könnt Ihr nach Belieben durch andere Nüsse ersetzen. Wer keine Nüsse mag oder verträgt kann stattdessen Kürbis- oder Sonnenblumenkerne nehmen.
  • Statt getrockneter Cranberries schmecken auch getrocknete Kirschen himmlisch in diesem Rezept. Auch könnt Ihr mit weiteren getrockneten Früchten (z.B. Aprikosen) experimentieren.

Weitere leckere und Frühstücksrezepte

Cranberry-Pekan-Müsli

Zutaten für 12 Portionen:

  • 400 Gramm Haferflocken, bei Bedarf glutenfrei
  • 150 Gramm Pekannüsse
  • 100 Gramm Kokosnussflocken oder -raspeln
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Ahornsirup oder Honig
  • 1 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 60 Gramm getrocknete Cranberries, grob gehackt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180° C (Umluft) vorheizen und ein großes Backblech mit Backpapier auslegen. In einer großen Schüssel, Haferflocken, Pekannüsse, Kokosnussflocken, Salz und Zimt gründlich mit einander vermengen. Anschließend Ahornsirup, Kokosöl und Vanilleextrakt einrühren und sorgfältig vermischen. Die Mischung auf das vorbereitete Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen für etwa 15 Minuten rösten, bis die Haferflocken und Kokosnussflocken goldbraun geworden. Dabei die Mischung alle 5 Minuten einmal gründlich durchrühren, damit sie von allen Seiten gleichmäßig angeröstet wird. Danach das Müsli aus dem Ofen nehmen, auf Raumtemperatur abkühlen lassen und die getrockneten Cranberries hinzugeben.

Das fertige Cranberry-Pekan-Müsli entweder sofort servieren oder in einem luftdichten Behälter aufbewahren. Dort hält es sich bei Zimmertemperatur für etwa einen Monat. Möchtet Ihr es noch länger lagern, so empfehle ich euch es einzufrieren (Ihr müsst es vor dem Verzehr dann nicht extra wieder auftauen lassen sondern könnt einfach die Milch zum gefrorenen Müsli hinzugeben und schon ist euer Müsli nach wenigen Minuten verzehrfertig).

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 259 kcal
Fett: 14,8 Gramm
Kohlenhydrate: 29,1 Gramm
-> davon Zucker: 7,7 Gramm
Ballaststoffe: 4,8 Gramm
Proteine: 5,1 Gramm