Rezept: Gebratene Nudeln mit Garnelen und Orangen-Teriyaki


Dieses Rezept gehört zu meinen absoluten Januar-Favoriten, denn es steckt voller wunderbarer Aromen und ist dennoch super leicht und gut bekömmlich. Perfekt also, für einen gesunden und vitalen Start in das Neue Jahr! Da sich die gebratenen Nudeln in weniger als 30 Minuten vollständig zubereiten lassen, eignen sie sich sowohl hervorragend als schnelles Mittag- als auch als kalorienarmes Abendessen!

Dieses Rezept ist so einfach zuzubereiten, dass es mich wunder würde, wenn es nicht schnell zu einem eurer Lieblingsgerichte wird! Meine gebratenen Nudeln mit Garnelen vereinen dabei aber nicht nur beste Aromen aus der asiatischen Küche, sondern haben dank des Gemüses und der Garnelen auch sehr gut Nährwerte und machen lange satt. Wer braucht schon Fast-Food oder Takeaway wenn man ein viel besseres Rezept in wenigen Minuten selbst zubereiten kann?!

Für eine Low-Carb-Variante könnt Ihr anstelle der chinesischen Woknudeln auch Linsen- oder Zucchininudeln verwenden – dann werden Kohlenhydrate und Kalorien in diesem Rezept noch einmal drastisch reduziert.

Wie gesund sind gebratenen Nudeln?

Gebratene Nudeln lassen sich schnell und einfach mit nur wenigen Kochutensilien (eigentlich benötigt Ihr nur eine tiefe Pfanne bzw. einen Wok) und einer minimalen Menge an Öl zubereiten. Auf diese Weise ist ihr Fettgehalt im Vergleich zu vielen anderen Mahlzeiten sehr gering. Verwendet man dann noch viel Gemüse und mageres Fleisch oder, wie in diesem Rezept, Fisch oder Meeresfrüchte, dann entsteht schnell eine vollwertige, gesunde Mahlzeit mit wenigen Kalorien und vielen Nährstoffen. Achtet bei euren Wokrezepten allerdings darauf, nicht zusätzlich mit Zucker zu würzen, da die positiven Nährwerte sonst schnell durch den Zucker zu Nichte gemacht werden.

Welches Öl eignet sich am besten für gebratene Nudeln?

Die besten Öle zur Zubereitung von gebratenen Nudeln sind Traubenkernöl, Olivenöl, Sesamöl, Erdnussöl und Mandelöl. Bedenkt, dass Olivenöl einen relativ niedrigen Rauchpunkt hat. Das bedeutet, dass es nicht die beste Option Wokrezepte ist, bei denen Ihr mit extrem hoher Hitze arbeiten bzw. kochen möchtet. In diesem Fall solltet Ihr dann eher auf Alternativen mit hohem Rauchpunkt wie Erdnuss- oder Traubenkernöl setzen.

Seid Ihr nun bereit, mein Rezept für gebratene Nudeln mit Garnelen und Orangen-Teriyaki nachzukochen? Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr danach noch einmal auf meinem Blog vorbeischauen würdet und euch einen Moment Zeit nehmt, um dieses Rezept zu bewerten und mir eure Gedanken dazu mitzuteilen. Ich freue mich immer über Feedback und höre liebend gern, wie Ihr meine Rezepte kreativ abgewandelt habt.

Weitere leckere und gesunde asiatische Rezepte

Gebratene Nudeln mit Garnelen und Orangen-Teriyaki

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Nudeln:

  • 500 Gramm Black-Tiger Garnelen
  • 1 EL Oliven- oder Erdnussöl
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 mittelgroße Karotte, in feine Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprika, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 Brokkolikopf
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 250 Gramm Wok-Nudeln (Mie-Nudeln, chinesische Bratnudeln oder für eine Low-Carb-Variante Zucchini- oder Linsennudeln)
  • Salz, Pfeffer

Für die Orangen-Teriyaki-Soße:

  • 1 EL frisch gehackter Ingwer
  • 2 EL Honig
  • 60 Milliliter Sojasoße
  • 60 Milliliter Orangensaft
  • 2 EL Hoisin-Soße
  • 2 TL Sesamöl
  • 1/4 TL Chiliflocken

Zubereitung:

In einem großen Topf mit kochendem Salzwasser die Nudeln gemäß den Anweisungen auf der Verpackung zubereiten. Den Brokkoli waschen, zu Röschen schneiden und für die letzten 4 – 5 Minuten der Garzeit zu den Nudeln geben, bis sie die gewünschte Bissfestigkeit erreicht haben. Abgießen und beiseite stellen.

In einer kleinen Schüssel, Sojasoße, Orangensaft, Honig, Hoisin-Soße, Sesamöl, Ingwer und Chiliflocken gründlich miteinander verquirlen. Dann 1 EL Oliven- oder Erdnussöl in eine große, tiefe Pfanne oder einen Wok geben und auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Garnelen, Knoblauch, eine Prise Salz und etwas Pfeffer hinzugeben und alles zusammen für zwei bis drei Minuten anbraten, bis die Garnelen Farbe angenommen haben. Anschließend Karotten und Paprika hinzugeben und für ein bis zwei weitere Minuten mitbraten. Nun die Wok-Nudeln zusammen mit den Brokkoliröschen einrühren und die vorbereitet Soße über den Nudeln verteilen. Alles gründlich miteinander vermengen und weitere ein bis zwei Minuten anbraten. Danach die gebratenen Nudeln zusammen mit den Garnelen und dem Gemüse auf Teller verteilen und mit den gehackten Frühlingszwiebeln garnieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 496 kcal
Fett: 11,2 Gramm
Kohlenhydrate: 67,1 Gramm
-> davon Zucker: 15,3 Gramm
Ballaststoffe: 3,4 Gramm
Proteine: 36,4 Gramm