Rezept: Süßkartoffel-Schokoladen-Muffins

Diese Süßkartoffel-Muffins sind der perfekte Snack für Zwischendurch! Sie werden ohne Zusatz von verarbeitetem Zucker hergestellt und sind komplett vegan. Dank den Süßkartoffeln erhalten die Muffins nicht nur eine schöne orangene Farbe, sondern bekommen auch eine köstlich saftig-zarte Textur und ein vollmundiges Aroma. Man würde geschmacklich niemals denken, dass dieses Rezept gesund ist!

Seien wir ehrlich – wir alle haben schon vegane Desserts und Snacks gegessen, die einfach nicht den Erwartungen entsprochen haben. Vielleicht ware sie fade oder trocken, oder einfach nicht den Hype wert. Diese einfachen Süßkartoffel-Muffins sind jedoch sind das genaue Gegenteil von langeweilig und fade! Sie sind super saftig und aromatisch, sodass es sehr schwer fällt, nur einen Muffin auf einmal zu essen.

Die Zutaten für diese veganen Süßkartoffel-Schokoladen-Muffins

  • Süßkartoffel – Süßkartoffelpüree lässt sich super einfach zubereiten. Einfach Süßkartoffel weich kochen und zu Püree verarbeiten. Schneidet große Süßkartoffeln am besten in kleiner Stücke – das spart Zeit beim Kochen!
  • Hafermehl – Ihr könnt das Hafermehl entweder im Supermarkt kaufen oder einfach selbst aus Haferflocken herstellen. Wie das funktioniert, lest Ihr unten in den Tipps zu diesem Rezept.
  • Pflanzliche Milch – Egal ob Mandel-, Kokos-, Hafer- oder Reismilch, in diesem Rezept funktioniert jede pflanzliche Milchalternative!
  • Erythrit und Kokosblütenzucker – Verleihen den Muffins die notwendige Süße. Ihr könnt die Süßstoffe auch beliebig gegeneinander oder gegen anderen feste Süßmittel austauschen. Beachtet dabei allerdings, dass Erythrit nur ca. 2/3 so süß ist wie Kokosblütenzucker.
  • Backpulver – Sorgt dafür, dass die Muffins schön fluffig werden!
  • Gemahlene Haselnüsse – Geröstete Haselnüsse haben ein leckeres nussiges Aroma, dass perfekt zu den Süßkartoffeln und dem Hafermehl passt. Alternativ könnt Ihr auch gemahlene Mandeln oder Walnüsse verwenden.
  • Schokoladenchips – Ich verwenden am liebsten die zuckerfreien Schokochips von Xucker. Alternativ könnt Ihr auch normale Schokoladenchips oder gehackte Pekannüsse verwenden.
  • Zimt – Passt mit seinem würzigen Aroma hervorragenden zum Geschmack der Süßkartoffeln.
  • Salz – Damit die anderen Zutaten ihre Aromen voll entfalten können.

Wichtige Tipps für dieses Rezept

  • Statt gekauftes Hafermehl zu verwenden könnt Ihr auch ganz einfach selbst Hafermehl herstellen. Dazu einfach die gewünschte Menge an (glutenfreien) Haferflocken in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und diese auf hoher Stufe verarbeiten lassen, bis die Haferflocken zu Hafermehl gemahlen wurden. Je feiner das Hafermehl, desto feiner wird auch die Konsistenz der Muffins.
  • Erythrit und Kokosblütenzucker können in diesem Rezept beliebig gegen andere feste Süßstoffe ausgetauscht werden. So könnt Ihr das Erythrit beispielsweise ganz weglassen und stattdessen 90 Gramm Kokosblütenzucker verwenden. Oder Ihr ersetzt den Kokosblütenzucker durch Birkenzucker, oder Steviagranulat.

Weitere leckere und gesunde Backrezepte

Hast du dieses Rezept von Marvinsfitnessblog schon ausprobiert? Dann zeige mir deine Kreationen in den sozialen Medien!

Hast Du das Rezept ausprobiert?

Tagge @marvinsfitnessblog oder benutze den Hashtag #marvinsfitnessblog auf Instagram. Ich freue mich darauf, deine Kreationen zu sehen!

E-Mail Logo

Süßkartoffel-Schokoladen-Muffins

Zutaten für 8 Portionen:

  • 250 Gramm Süßkartoffeln
  • 150 Gramm (glutenfreies) Hafermehl
  • ½ TL Zimt
  • 40 Gramm Erythrit
  • 50 Gramm Kokosblütenzucker
  • 60 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 10 Gramm Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 Milliliter pflanzliche Milch
  • 2 EL Schokoloadenchips

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln schälen, je nach Größe halbieren, in einen kleinen Topf mit kochendem Wasser geben und für etwa 40 Minuten weich kochen. Anschließend das Wasser abgießen, die Süßkartoffeln in eine große Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer oder Pürierstab zu einem feinen Brei verarbeiten. Das Hafermehl zusammen mit Zimt, Backpulver, gemahlenen Haselnüssen, Erythrit, Kokosblütenzucker und Salz in eine kleine Schüssel füllen und gründlich miteinander vermengen. Nun die Hafermehl-Mischung zusammen mit der pflanzlichen Milch zum Süßkartoffelbrei geben und alle Zutaten sorgfältig miteinander vermengen, bis eine homogene, klumpenfreie Teigmasse entstanden ist. Abschließend die Schokoladenchips unterrühren.

Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Muffinform mit 8 großen oder 12 kleinen Formen mit Muffin-Papierförmchen oder Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf aufteilen. Nun die Süßkartoffel-Muffins für 25 Minuten im vorgeheizten Ofen ausbacken lassen. Macht am Ende der Garzeit am besten nochmal die Stäbchenprobe, um sicherzustellen, dass die Muffins auch wirklich durch sind. Alternativ gebt sie einfach noch für ein paar Minuten zurück in den Ofen. Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen, kurz (ca. 5 Minuten) in der Form abkühlen lassen und servieren.

Lasst es euch schmecken! 🙂

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 191 kcal
Fett: 7,2 Gramm
Kohlenhydrate: 26,9 Gramm
-> davon Zucker: 4,1 Gramm
Ballaststoffe: 2,7 Gramm
Proteine: 4,1 Gramm